Zwillinge zusammen Einschulennoder in getrennte Klassen?

Hallo zusammen
Unsere Zwillingsmädchen (6 Jahre) werden nächsten Sommer eingeschult (Schweiz).
Mich würde es interressieren wie ihr es gemacht habt. Zusammen oder in getrennte Klassen? Und weshalb?
Danke für eure Nachrichten.

3

Hier kenn ich zwei Zwillinge die in eine gemeinsame Klasse kamen. Da jeder ner andere Persönlichkeit hat, hat auch jeder nen eigenen Freundeskreis. Mittlerweile sind sie auf dem Gymnasium kurz vor dem Abitur und noch immer in einer Klasse.

Ich glaub der Gedanke sie zu trennen kommt immer von den Erwachsenen.

1

hallo,
meine Zwillingsenkelchen wurden in verschiedenen Klassen eingeschult.
der Mama war es wichtig , dass sie sich getrennte Freundeskreise aufbauen können und auch in der Klasse nicht in unmittelbarem Konkurrenzkampf stehen.

#winke

2

Die Zwillinge, die ich kenne wurden immer in verschiedene Klassen gesteckt.
Ist wohl für die persönliche Entwicklung gut.

4

Ich denke, das kommt immer auf die Kinder selber an.
In der Klasse meiner Tochter sind Zwillingsjungs zusammen.
Und dann ist da noch ein Mädchen, deren Zwillingsbruder in eine andere Klasse geht.
In diesem Fall wollten die Kinder das gerne so, dass jeder sein eigenes hat.
Bei uns geht die Schule da auf den Wunsch der Eltern/Kinder ein.

Hat alles Vor und Nachteile, finde ich. Beim Unterricht/Hausaufgaben müssen die Eltern im letzten Fall halt schauen, was jedes Kind jeweils auf hat. Bei den beiden Jungs ist es ja immer das gleiche, auch für Arbeiten später vielleicht von Vorteil.
Wenn die Kinder aber selber die Trennung wünschen, oder zu sehr im Wettbewerb miteinander stehen, dann würde ich auch die getrennten Klassen wählen.

5

Bei uns wird immer in getrennten Klassen eingeschult, es sei denn Eltern haben gute Argumente dagegen. Die Schule meint, das diene der Persönlichkeitsentwicklung.

In der Parallelklasse meiner Tochter sind Drillinge, die nicht getrennt werden konnten, weil die Grundschule nur zweigleisig agiert.

Im Gymnasium meines Sohnes sind 2 Brüder von Drillingen in der Klasse, der 3. Bruder besucht eine andere Schule.

Also, alles ist möglich.

6

Google mal zum Thema, es gibt dazu wissenschaftliche Untersuchungen.
Und eigentlich ist es unterm Strich, als wenn die Kinder erwachsen sind, egal ob sie getrennt wurden oder zusammen in einer Klasse waren.

An unserer Schule sind aktuell 6 Zwillingspaare, die jeweils gemeinsam in der Klasse sind.
Über Probleme, die gravierend sind, gibt es nichts zu berichten. Nur so Streitigkeiten, die von zu Hause in die Schule getragen werden.

7

kuck Dir Deine Kinder an. Gibt es einen besonderen Grund, durch Trennung besondere Eigenschaften zu stärken?

Zusammen in einer Klasse hat einfach unendlich Vorteile fürs Familienleben und entlastet auch die Mama.
das ist wie von heute auf Morgen zwei Kinder in der Schule haben: unterschiedliche Hausaufgaben, unterschiedlich mittags schule, andere Ansichten verschiedener Lehrer. Gleichen Stoff zweimal abfragen + lernen, - und drüberkucken. Für zwei INhalte denken, statt nur für einen. - Gegenseitige Nachhilfe - im Krankfall bequeme HAbeschaffung. Kontakt mit nur 1 Lehrer.. ich könnte tausend Dinge aufzählen, die es einfach komplizierter machen.
Kann man machen, -klar. --- aber schon seit Baby an liegt es an Eurer Familie und Eurem Familienkreis und wie ihr die Kinder erzieht. -- habt ihr es bisher gefördert, sie als Einheit zu behandeln und es nicht auf die Reihe bekommen, sie als eigenständige Personen zu fördern, dann mag das gut sein. -- aber ich behaupte mal: es mehr Vorteile, sie zusammen in der Klasse zu haben, als Nachteile. Individualförderung der Persönlichkeiten passiert nicht über verschiedene Schulklassen.

8

Was sagen die Erzieherinnen dazu?
Ich kenne beides.

Letztlich kommt es auf die Kinder drauf an.

Brauchen sie sich noch sehr, können nicht ohne einander.
Dann kann gemeinsam wichtig sein oder gerade deswegen getrennt.

Übernimmt ein Zwilling so sehr die Verantwortung für den anderen und lässt diesen nicht wachsen, dann eher getrennt.
Überschattet ein Zwilling den anderen ständig, so dass der ohnehin schon schüchterne ständig im Schatten steht, sich noch weniger zutraut - dann getrennt.
Klammert einer an am anderen, so dass kein Raum zum Enteickeln gibt, dann eher getrennt.

Haben beide eigene Freundeskreise und können super miteinander, wollen auch zusammen bleiben, dann eher zusammen.

Alternativ mit der Schule sprechen.
Grundschule ggf. noch zusammen, weiterführende Schule evtl. sogar verschiedene Schulen, wenn sich die Interessen anders entwickeltn (D/Ö; Schweiz kenne ich mich nicht aus)

Wie läuft es in gemeinsamen Hobbies?
Wie läuft es in getrennten Hobbies?

9

Hallo
Wir haben unsere dann schon in der Krippe trennen lassen, da wir den Eindruck hatten, sie stehen sich gegenseitig im Weg. Insbesondere in Gruppen. Das Tag vor allem dem „schwächeren“ Zwilling wirklich gut. Jetzt verbringen sie das letzte Jahr gemeinsam in einer Gruppe. Ob das im Hinblick auf die Dynamik zwischen den beiden so gut war, wissen wir noch nicht ;-) In der Schule wollen wir sie aber auf jeden Fall wieder trennen. Das empfehlen uns auch Ihre Erzieherinnen.

LG