Kinderzimmer mit Balkontüre?

Hallo ihr Lieben. Ich brauche mal andere Meinungen:
Wir leben mit unseren 3 Kindern in einer 150qm großen 4 Zimmer Wohnung. Die Schlafzimmer sind alle in etwa gleich groß. Unser Schlafzimmer liegt neben dem Wohnzimmer. Man kommt sowohl vom Wohnzimmer als auch vom Schlafzimmer auf einen ziemlich großen Balkon. Aufgrund des Schnittes kann ich allerdings keinen riesigen Kleiderschrank in unser Schlafzimmer bauen. Das stört mich mehr und mehr. Nun habe ich überlegt das Zimmer mit dem Zimmer meiner Töchter zu tauschen. Die zwei sind 6 und knapp 8 und teilen sich ein Zimmer mit Hochbett. Ihre Sachen würden gut rein passen. Sorge macht mir allerdings ein wenig die Balkontüre. Ich denke nicht dass eins der Kinder auf die Idee käme unbeaufsichtigt raus zu gehen, ganz wohl wäre mir aber wohl zum Beispiel nachts nicht. Wobei ich im Prinzip dann ja auch sorge vor unseren bodentiefen Fenstern haben müsste… hm…
Was denkt ihr drüber? Kann man das machen?

3

Ähm… 6 und 8? Nicht 2 und 3?!

Was machst du denn sonst? Hast du sie jahrelang festgebunden, damit sie sich nicht ohne deine Aufsicht bewegen?

Also, du übertreibst heillos.

Erklär ihnen, dass runterfallen keine gute Idee ist.

Viele Grüße

1

Ihr könntet einfach einen abschließbaren Türgriff dran machen und den Schlüssel woanders aufbewahren.

Wobei sich das vermutlich in spätestens zwei Jahren erledigt hat - meine Töchter sind 8 und 10 und würden sich vehement einfordern, selbst lüften zu dürfen.

Tatsächlich ist ein Kind, das eine Tür öffnet, ja noch nicht auf dem Balkon. Und ein Kind auf dem Balkon ist noch nicht runtergefallen.
Insofern käme es auch drauf an,ob die Kinder auf dem Balkon sofort am und auf dem Geländer hängen, oder ob sie sich da normal benehmen.

Bei meinen beiden hätte es gereicht, ihnen das Betreten des Balkons zu verbieten. Mit dem Ergebnis,dass sie zwar trotzdem mal heimlich den Balkon betreten hätten, aber vermutlich nicht bis zum Geländer gehen würden ;-).
Bei der 10jährigen wäre sogar ein eigener Balkon auch kein Problem mehr (und es ist ja kein eigener, sondern gleichzeitig der vom Wohnzimmer, oder?). Die 8jährige ist eher Typ Kletter- und Ausprobierkind, da hätte ich mehr Bedenken.

LG

2

Hi,
die Kinder sind 6 und 8 Jahre, und nicht Monate...................

Wenn sie nicht irgendwie behindert sind, und keinerlei Gefahrenbewußtsein besitzen, würde ich mir keine Gedanken machen. In dem Alter, sollte es klar sein, was auf und mit dem Balkon passiert. Sitzen auf Stühlen, liegen auf Liegen oder Wolldecken, auf dem Boden spielen. Über dem Geländer das Bettzeug lüften, evtl. steht ein Wäscheständer drauf.

Zur Not montiere abschließbare Griffe und fertig. Fenster wie Balkontüren.

Gruß

4

Unsere Tochter war 8 Jahre alt als wir von einer DG-Wohnung im 4. Stock mit Balkon im Wohnzimmer in unser jetzige EFH (Elternhaus meines Mannes) gezogen sind.
Das Haus hat 2 Schlafzimmer mit direktem Balkonzugang und es war völlig klar, dass eines der beiden Zimmer (das Größere) das Kinderzimmer wird.
Unsere Tochter war alt genug um zu wissen, dass man sich nicht über die Brüstung lehnt - wobei sie da dann "nur" etwa 3 Meter auf die darunter liegende Terrasse fallen würde - bei der DG Wohnung waren das völlig andere Höhen.
Sie hat auf ihrer Seite des Balkons im Sommer ein kleines Tischchen und zwei Stühle, sowie Sonnenschirm. Ab und an sitzt sie da im Sommer auch draußen - liest, malt oder es ist eine Freundin zu Besuch.
Wenn es für Euch sicherer ist, dann macht eine abschließbare Balkontüre hin. Aber in dem Alter ist das in meinen Augen unnötig.

5

Mach so etwas wie eine Treppensicherung von außen an die Balkontür.

6

Hallo,
ich glaube da muss jeder für sich entscheiden, wo seine Grenze ist.

Der eine ist ängstlicher, der andere entspannter, nur du kennst deine Kinder und dich.

Anfangs könntest du die Tür vielleicht wirklich abschließen (merken die Kids vielleicht gar nicht). Und schauen, wie groß das Interesse am Balkon ist.


Die Tür vom Wohnzimmer aus zum Balkon ist wahrscheinlich auch nicht dauerhaft abgeschlossen?

Als mein Sohn (5) mir neulich erzählte, sein Spielfreund habe auch einen Balkon am Zimmer habe ich mich auch nicht so wohl gefühlt, da dieser auch immer viel Quatsch im Kopf hat.

7

Hallo,
ich würde den Griff von der Balkontür abschließbar machen, egal was die anderen sagen.

LG
ChaosSid

12

Würde ich auch.

8

Wir wohnen im 2.Stock und haben seit jeher Kindersicherung an allen Fenstern und an der Balkontüre. Gelüftet wurde unter Aufsicht. Auch am Balkon waren die Kinder nie alleine.
In diesem Punkt bin ich einfach sehr vorsichtig. Zuviele Kinder sind schon aus dem Fenster oder vom Balkon gestürzt.
Für meine Kinder hätte ich nicht die Hand ins Feuer gelegt. Meine Jüngste ist 7 und ihr fallen manchmal doch verrückte Ideen ein. Mit Mehl und Wasser die Küche versauen ist noch harmlos, aber eine Dummheit am Balkon kann fatal enden.

Ob das Kinderzimmer einen Balkon oder ein Fenster hätte wäre mir gleich.
Ich würde beides sichern und gut ist.
Auf den Balkon können Sie ja trotzdem mit dir.

9

Hallo! Unsere Kinder haben alle drei einen Balkon an ihrem Zimmer. Er ist für sie immer zugänglich und sie dürfen ihn auch nutzen, Möbel oder ähnliches werden aber noch länger nicht hin gestellt. Da fällt man doch leichter runter. Unwohl fühle ich mich eher bei Besuchen und auch seit kurzem weil eines der Kinder schlafwandelt. In der Nacht schützt da aber eigentlich die Alarmanlage ganz gut vor unbemerktem Öffnen.
Ich verstehe deine Gedanken aber gut. :-D