1. Klasse Fahrrad

Hallo

Unser Kind benötigt ein neues Rad. Ist bisher noch auf dem ersten 16 Zoll Rad gefahren.

Wenn wir jetzt 20 Zoll kaufen, wird das auch bald zu klein sein, weil wir mit dem Upgrade so lange gewartet haben. 🙈

Gibt es 24 Zoll RĂ€der, mit kleinem Rahmen?

Die Kids in seiner Gang fahren super teure RĂ€der Woom, Ku Bike, Cube ... die finde ich selbst gebraucht noch zu teuer.

Hat jemand eine Idee?

1

Hallo,

unsere Tochter (auch 1. Klasse) fĂ€hrt ein 24 Zoll KuBike. Du hast recht, die sind echt teuer, aber wir standen genau vor demselben Problem wie ihr: 16-Zoll-Rad bis zum Ende ausgereizt, 20 Zoll wĂ€re bald schon wieder zu klein gewesen und die meisten 24 Zoll RĂ€der waren noch zu groß. Und KuBike hat eben genau das, was du dir wĂŒnschst: Unterschiedliche Rahmenhöhen.

Das 24 Zoll Rad mit der niedrigeren Rahmenhöhe passte fĂŒr sie letztes Jahr zu Weihnachten genau (sie ist sehr groß fĂŒr ihr Alter) und so wird sie das jetzt maximal lange nutzen können.

Aber ich lese gespannt mit, ob es noch andere Hersteller gibt, die ebenfalls unterschiedliche Rahmenhöhen anbieten. #hicks

Viel Erfolg bei eurer Suche!

2

Wir hatten fĂŒr unseren Großen 12, 18, 20 und 26 Zoll FahrrĂ€der - letzteres war teuer und wird von ihm schon lange und wohl noch eine Weile gefahren

Die Kleine hat nur das 18er ĂŒbernommen, wollte dann aber unbdingt ein Mountain Bike.

Wir waren bei Decathlon und haben ein tolles gekauft, 169 oder 189 Euro, ich bin mir gerade nicht sicher. Das reicht bei weitem und sie war superhappy.

5

Hallo!

bei uns war die Reihenfolge 14 - 18 bzw 16 - 20 - 24 - 27,5 bzw. 29.
Das 14"-Rad ist die Große 1,5 Jahre gefahren, der Kleine nur wenige Wochen (er hatte dann das 16"Rad). DafĂŒr ist die Große das 20"-Rad nur ein Jahr lang gefahren, der Kleine hatte es tatsĂ€chlich 4 Jahre - er hĂ€tte das 24"-Rad mit 7 bekommen können, ist aber lieber beim kleinen Rad geblieben (sah lustig aus, der große Junge auf dem kleinen Rad), bis er 8,5 war. Dann ist er ein Jahr lang das 24"-Rad gefahren, fand das aber mit 9,5 zu klein.

Wie lange ein Kind ein Fahrrad nutzt hĂ€ngt also nicht nur von der GrĂ¶ĂŸe von Kind und Rad ab, sondern auch von der Fahrweise des Kindes ;-). Unser Sohn ist so ein Kamikaze-Fahrer, der brauchte einfach ein wendiges Fahrrad ;-).

LG

3

Fahrt ihr viel bzw. dieses Jahr noch viel und gehts gar nicht mehr mit der alten Grösse?
Weil bald Herbst-Winter ist und die Kids so schnell wachsen, wĂŒrde ich das Preistief im Winter abwarten und dann eben mit richtiger GrĂ¶ĂŸe kaufen. - Einfach mal im Laden probieren, welche max. GrĂ¶ĂŸe dann machbar ist.
aber klar: es gibt unterschiedliche Rahmenhöhen mit unterschiedlichen ReifenZoll und hÀngt von der Marke ab.
Wegen dem GrĂ¶ĂŸenproblem haben wir ĂŒbrigens meinem Sohn damals ein BMX Rad auf Strassenverkehrstauglich umgerĂŒstet.

Geht einfach mal unterschiedliche Modelle "anprobieren". -

4

Hallo!

Meine Tochter ist mit 5 vom 18" Puky (das Klassische) auf ein 20"-Kubike umgestiegen, da war uns aber von vornherein klar, dass sie das Rad nur ein Jahr fahren wĂŒrde. Das sah allerdings bei fast allen 20"-RĂ€dern so aus, aber fĂŒr ein 24"-Rad waren ihre Beine noch zu kurz.
Mit 6 hat sie dann aber schon auf ein 24"-Rad mit großem Rahmen gepasst.

Wie groß ist denn Deine Tochter? Unterschiedliche RahmengrĂ¶ĂŸen gibt es fĂŒr viele KinderfahrrĂ€der - aber i.d.R. bei den hochwertigen Marken. GĂŒnstigere RĂ€der mĂŒssen nicht unbedingt schlecht sein, haben aber oftmals keine verschiedenen Rahmenhöhen.
Ich wĂŒrde an Deiner Stelle mal bei Decathlon schauen. Hier sind die 20"-RĂ€der fĂŒr Kinder mit einer GrĂ¶ĂŸe von 1,20-1,35 geeignet - das dĂŒrfte fĂŒr einen ErstklĂ€ssler noch ne Weile reichen.
Und welche Art Fahrrad schwebt Euch vor? Mountainbikes sind insgesamt eher niedriger gebaut, wÀhrend City-Bikes recht hoch sind.

LG

6

Es kommt darauf an, wie viel und fĂŒr was ihr das Rad tatsĂ€chlich nutzt. Sind es kĂŒrzere und ebene Strecken, dann wĂŒrde ich warten, bis ein 24-Zoll-Rad passt und das Kind weiterhin das eigentlich zu kleine Rad fahren lassen.

Bei Woom, Kubike etc. gebe ich dir recht - die werden auch gebraucht noch viel zu teuer verkauft. Ich frage mich immer, wer so blöd ist...

Auf dem Gebrauchtwarenmarkt gĂŒnstiger sind beispielsweise Orbea oder Cube. Orbea-KinderrĂ€der sind auch ziemlich leicht und stehen in meinen Augen ab 24 Zoll Woom & Co in nichts nach. Frogbikes hat auch niedrige Rahmen, sind aber nicht so weit verbreitet.

Auf einen Wintereffekt bei den Preisen wĂŒrde ich momentan nicht hoffen.

7

Auf einen "Nachsaison-Effekt" hatten wir im vergangenen Jahr gehofft und das Fahrrad unseres Sohnes im Herbst gekauft - es gab genau ein Fahrrad, das fĂŒr ihn die richtige GrĂ¶ĂŸe hatte. Der Laden war so etwas von leer gekauft... Und im Herbst/Winter sind auch die Lager der Hersteller leer.

LG

8

Geht mit ihr in ein FachgeschÀft und lasst euch beraten und probiert die RÀder aus. Die haben weit aus mehr Ahnung als die Laien hier :)

9

Diese teuren RĂ€der kannst du aber gebraucht kaufen (immer noch Sau teuer) aber genau so teuer wieder verkaufen. Das darf man nicht vergessen

10

Das Ding ist, wenn ich jetzt ein zwei Jahre altes Rad kaufe. (Woom 20 Zoll, 400 Euro) Und mein Kind das noch 1-2 Jahre fĂ€hrt. Dann lass ich das stehen, fĂŒr K2. Und K2 ist erst in 4 Jahren so weit. Dann ist das Rad locker 8 Jahre alt, bzw. 10,11,12 bis K2 damit durch ist. Das geht irgendwie nicht auf.

11

Dann verabschiede dich vom Gedanken es stehen zu lassen. Direkt verkaufen und du kriegst den gleichen Preis. Bei Kind 2 machst du es genau so. Ich wĂŒrd es mir ĂŒberlegen.

Wir hatten ein Woom 3. tatsĂ€chlich haben wir jetzt ein puky Skyride fĂŒr 10 Euro gekauft (20 Zoll). Das geht bis 1,44 cm bzw SchrittlĂ€nge 65 cm und haben es schick gemacht. Es gefĂ€llt mega aber ich merke schon dass ihr das mit dem schweren Rad echt schwer fĂ€llt

weiteren Kommentar laden
13

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass bei Cube der Sattel so weit runtergestellt werden kann, dass quasi eine ReifengrĂ¶ĂŸe grĂ¶ĂŸer auch schon passt.
Also ein 24er, wenn bei anderen Marken noch ein 20er benötigt wird etc.
Mein 5jĂ€hriger hat jetzt z.b. ein 20er Cube, bei dem 20er vom Nachbarsjungen hat er aber keine Chance, da ist der Rahmen zu groß.

14

Wir hatten ein Ă€hnliches Problem: zu kurze Beine ;-) Wir hatten ein 18er Puky, also eher ein grĂ¶ĂŸeres vom Rahmen her. Ein kleineres 24er ĂŒber Kleinanzeigen war beim Probefahren zwar "grad so passend", aber er konnte kaum hantieren, geschweige denn schnell reagieren und fuhr insgesamt unsicherer. Es muss ja nicht nur grad so passen, sondern eben auch vom Fahren her absolut sicher sein.

Wir haben nun fĂŒr ein Jahr ein 20er vom Cousin ausgeliehen, das 24er wartet in der Garage ;-)

Deswegen meine Idee: Entweder gebraucht tatsĂ€chlich erst ein 20er kaufen und dann in 1-2 Jahren gegen ein grĂ¶ĂŸeres tauschen (kann man meist zum selben Preis wieder verkaufen ;-) ) oder mal im Bekanntenkreis rumfragen, ob jemand grad eines zum Ausleihen hĂ€tte. Den Sprung von 16 auf 24 finde ich tatsĂ€chlich einfach auch sehr groß. Wahrscheinlich ist das so ein Fall, wo man nicht ZU sparseim sein darf. Sicherheit und FahrgefĂŒhl gehen da fĂŒr mich vor.