Andere Grundschule Ummeldung beantragen

Hallo wir sind vor einem Monat umgezogen und unser Sohn geht ein Dorf (Statteil) nebenan in den Kiga, in dem Dorf haben wir bisher gewohnt. Dort sind alle seine Freunde und es ist nur 3 Minuten Autofahrt von uns entfernt. Wir möchten das unser Sohn in dem Dorf in dem wir vorher gewohnt haben und in dem er in den Kiga geht auch in die Grundschule kommt. Laut Einzugebiet muss er aber eigentlich hier bei uns im Dorf (anderer Stadtteil) zur Schule gehen.
Weiß jemand SICHER, ohne Spekulationen, wo und wann ich eine Ummeldung beantragen kann?

1

Das was du dir vorstelltst, ist nicht ganz so einfach. Die Kinder müssen bei ihrem Schulsprengel zur Schule gehen. Die Schulsprengel werden eingerichtet, damit die Kinder gleichmäßig verteilt werden. Du kannst bei der Wunschschule einen GAstschulantrag stellen. Wenn die genug Platz haben kann dein Kind deine Wunschschule. Allerdings besteht hier kein Rechtsanspruch.

2

Warum fragt man so etwas in einem Forum? Das ist von Bundesland zu Bundesland auch nochmal etwas verschieden, vielleicht sogar von Stadt zu Stadt. Schau auf die Internetseite des zuständigen Schulträgers oder beim Schulamt. Oder ruf da an. Oder frag im Sekretariat der Wunschschule. Die wissen das auch.
In der Großstadt, in der ich wohne, werden nur noch wenig solche Anträge für Erstklässler bewilligt. Unproblematischer ist es, wenn in der 3. oder 4. Klasse umgezogen wird.

3

SICHER wissen das die zuständige Schule und das entsprechende Schulamt.

Darf man fragen, warum euer Sohn nicht in die Schule des Einzugsgebietes soll?

4

Eigentlich stellst du einen Gastschulantrag. Dabei muss die abgebende und die aufnehmende Schule dem Ganzen zustimmen und du musst natürlich stichhaltige Argumente liefern. Entscheiden tut das Schulamt.

5

Bundesland.?

6

Lass dir gesagt sein, dass FREUNDE oder „die Schule mag ich lieber“ KEINE Gründe sind, die berücksichtigt werden!
Ein akzeptierter Grund ist z.B. wenn in der Gastschule Ganztag angeboten wird, in der Sprengelschule aber nicht und du die Betreuung dort benötigst. Aber das ist auch keine Garantie, dass es klappt.

7

Zum Anmelden an eine andere Schule als die, auf die dein Kind wegen des Einzugsbereich muss, brauchts du

1) pädagogische Gründe

2) die Einzugsschule MUSS zustimmen

3) die Wunschschule MUSS aufnehmen WOLLEN


Es ist nicht einfach-- wir wollten es auch machen-- wir wohnen 300 m in der "falschen" Richtung...

8

In vielen Bundesländern gibt es eine freie Schulwahl. Vorausgesetzt, es sind Plätze frei.

9

Was verstehst du denn unter "viel"?

12

In NRW und Hamburg z.B.
Vielleicht noch mehr

weitere Kommentare laden