Ferienlager (3Tage) in der 1. Klasse - Erfahrungen

Liebe Community,

unser Kind wird dieses Jahr eingeschult. Im Frühling besuchen die 1.-3. Klassen (ca. 75 Kinder) für 3 Tage / 2 Nächte ein Ferienlager. Ich war zum ersten Mal in der 3. Klasse im Schullandheim. Kann mir die Erstklässler gar nicht so „mutig“ vorstellen 😅 Natürlich hängt es wahrscheinlich auch vom Kind ab.
Hat jemand schon sein Kind in der 1. Klasse im Ferienlager gehabt? Hat es gut geklappt?
Hat es dem Kind gefallen? Ist es „erwachsen“ heimgekommen? 🙂🙃😇

Vielen Dank für eure Erfahrungen!

Liebe Grüße

1

Hallo! Bei uns macht der Hort gemeinsam mit den Vorschulkindern aus dem Kindergarten jedes Jahr eine dreitägige Fahrt. Meine Große war auch in der ersten Klasse dabei. Es hieß, es wird nur im Notfall angerufen. Wir waren die ganzen 3 Tage gespannt, ob der Anruf kommt; negativ. Sie hat es gut überstanden und fand es so lala. Die beiden Jahre darauf gefiel es ihr besser. Dann kam Corona. Die Kleine ist deshalb auch erst in der 3. Klasse gefahren und sie fand es an sich gut, wären da nicht die ganzen "nervigen" Kindergartenkinder gewesen, die unmanierlich gegessen und die Toiletten verschmutzt hinterlassen haben.

Erwachsen heimgekommen? Hm, weiß nicht. Sie waren jedenfalls ziemlich überdreht die Tage danach.

Ich hatte tatsächlich auch ein bisschen Bedenken, ob sie in der ersten Klasse nicht noch zu klein ist. Ich war das erste Mal mit 7 auf einer Freizeit und fand es ganz schrecklich. Ich habe damals noch von einem Betreuer eine Ohrfeige bekommen, weil ich nicht essen wollte. So etwas passiert heute hoffentlich (fast) nicht mehr und unser Hortpersonal ist außerdem total lieb.

2

Meine Jungs waren mit der Schule auch in der 1. und 2. Klasse auf so einer 3 Tage Klassenfahrt.

Der Ort war 20 min entfernt und sie sind mit der s Bahn (Berlin) hingefahren;)

Es hat alles geklappt und sie kamen auf jeden Fall müde zurück. Andere Veränderungen sind mir nicht aufgefallen;)

3

Guten Morgen,

Meine Tochter war auch in der 1. Klasse das erste Mal im Ferienlager.
Allerdings nicht mit der Schule sondern alleine in einem Zirkuscamp. Sie wollte das 😄
Was soll ich sagen, sie wollte gar nicht mehr nach Hause.

Es waren 4 Tage/3Nächte

Heimgekommen, Couch, Schlafen 😁

Seitdem fährt sie jedes Jahr und wurde schon gefragt, ob sie Betreuer werden möchte.

Nur Mut, lass euer Kind fahren. Es ist eine tolle Erfahrung 💪

Alles Gute

4

Vor 20 Jahren fuhren viele Kinder auch schon mit den ErzieherInnen zur Kitareise. Es war sehr üblich zumindest 3 Tage zu fahren, viele fuhren 5 Tage, unsere Kita sogar 10 Tage mit den Kindern ab 4.

Unsere Kinder sind mittlerweile erwachsen, aber an die Kitafahrten erinnern sie sich heute noch gern, die waren das absolute Highlight.

5

Wieso gehen sie zusammen ins Ferienlager? Wer organisiert das denn - die Schule? In den Ferien? Als Schulveranstaltung? Ungewöhnlich.

Hier veranstaltet so etwas meistens die Kirche oder die Pfadfinder. Ist altersgemischt für 6-11 Jahre und für 12-15 Jahre. Ist immer ein absolutes Highlight und die Plätze sind sehr begehrt.

Nachher sind alle müde, fast alle nicht besonders sauber, aber erwachsener würde ich das nicht nennen.🤣

6

In der Schule meiner Kinder wird jedes Schuljahr eine Fahrt angeboten, auch in Klasse 1 schon. Die Fahrten sind immer freiwillig und bei den kleinen noch Dichter dran. In der ersten Klasse geht es 3 Tage an die Nordsee, ca 1 1/2 Autostunden entfernt. Von den 18 Kindern aus der Klasse sind 15 mitgefahren und nur eins hat sich abholen lassen. Alle anderen hatten riesen Spaß dabei.
Diesen Sommer fährt meine kleine, dann gerade aus der ersten Klasse raus, mit den Pfadfindern nach Dänemark, ca 4 Autostunden von hier. Das hat bei den großen Geschwistern auch immer problemlos geklappt.
Natürlich ist viel Aufregung im Vorfeld dabei, aber die Kinder sind mit vertrauten Menschen und Freunden zusammen und die Tage so voll mit Erlebnissen, dass kaum Zeit für Heimweh bleibt. Und wenn doch, dann würde das hier immer sehr kompetent und liebevoll von den Lehrern/Betreuern begleitet und wenn alles nichts half würde eben abgeholt. Ich würde mein Kind also nur mitschicken, wenn ich sicher bin die Strecke im Zweifel zeitnah fahren zu können.

7

Hängst stark vom Kind ab.

Bei uns waren sie in der 2. Klasse 1 Nacht weg, das ist nicht üblich, aber unsere Klassenlehrerin bot es an. Es haben nicht alle Kinder übernachtet, einige wurden abends abgeholt und morgens wieder gebracht :)

Gefallen hat es allen super, mein Sohn hat auch schon vorher woanders übernachtet, auch bei Freunden, daher hatte ich mir da keine Gedanken gemacht und er freut sich schon riesig auf Oktober. In der 4. Klasse fahren sie nämlich für 2 Nächte weg und es gibt noch eine Übernachtung in der Schule gegen Ende des Schuljahres dann.

Ich finde es eine schöne Möglichkeit und wenn es angeboten wird, hätte ich mein Kind auf jeden Fall mitfahren lassen.

8

Ich war damals ab 1. Klasse jedes Jahr für ne Woche auf Klassenfahrt, allerdings war es bei uns nicht so eine große Veranstaltung wie bei euch.

Wird aber sicher toll.

9

In der ersten Klasse nicht, aber im Kindergarten.
Unsere Tochter war am Ende des ersten und letzten Kindergartenjahres mit der ganzen Gruppe 3 Tage unterwegs. Das hat bei den meisten Kindern super geklappt und die Kleine (beim ersten mal gerade 4 geworden) war begeistert. Allerdings bestand da auch die Möglichkeit, dass Kinder morgens gebracht und abends wieder abgeholt wurden. Unsere Tochter musste ich zwar am letzten Tag abholen, aber nur, weil sie krank geworden war.

Und wenn nicht: In dem Alter sind die Kinder ja nicht so weit weg. Zur Not kann man sie immer abholen.

In der 3. Klasse war unsere Tochter dann noch auf Klassenfahrt. Da war ein Mädchen dabei, das schon ungern (und wenn überhaupt nur mit der Schwester) bei der Oma geschlafen hat. Die war einfach am liebsten zuhause und wollte schon gar nicht mitfahren. Die Mutter hat nur gemeint "Wir habe bezahlt, jetzt fährst Du auch mit!" Das Mädchen wurde von den anderen Kindern so gut aufgefangen, dass sie die 3 Tage gut durchgestanden hat. Tagsüber war das Kind ohnehin abgelenkt, nachts hat sie bei meiner Tochter im Bett geschlafen, da ging das dann auch ;-).

LG