Bezgl. Tagesmutter /Tageskind Entgeld, wie viel?!

Hallo,

habe eine Frage, es geht darum das ich z.Zt. ein Tageskind betreue.
Ich hole den kurzen (7Jh.) von der Schule ab, er ißt bei uns, macht Hausaufgaben, ich bringe ihn zum Fussball Training und hole ihn wieder ab, und bringe ihn auch zum Klavier Unterricht.

Ich betreue ihn 3x pro Woche die Zeiten sind unterschiedlich, einmal bis 18Uhr, einmal bis 16:30Uhr und dann bis 15 Uhr. Schulschluss 12:30!

Teilweise wird die Mutter vom Jugendamt unterstützt, d.h. ich bekomme etwas Geld vom Jugendamt den Rest muß die Mutter zahlen, das müssen wir selber vereinbaren.

Was meint Ihr, was ich nehmen könnte?
Habe so an 150Euro gedacht (Im Monat), mein Mann sagte ganz schön wenig für den ganzen Aufwand, hin und her fahren etc.....

Vielleicht habt Ihr ja selber Erfahrungen damit?!

DANKE

1

Hallo,

also ich habe meinen Sohn mit 19 kurz nach dem Abi bekommen und hatte bis dato noch keine Ausbildung.
Was Tagesmütter betrifft, bin ich sehr erfahren, da ich bereits nach drei Monaten als Alleinerziehende wieder arbeiten gehen musste.
Meiner ersten Tagesmutter habe ich fast vier Jahre lang jeden Monat 600€ gegeben, allerdings hat sie meinen Sohn auch von Mo. - Fr. von 07.00 - 16.00 Uhr betreut.
Jetzt habe ich eine Tagesmutter, bei der mein Sohn nach der Schule, so bis ca. 17.00 Uhr bleibt. Mit ihr sind 320€ pro Monat vereinbart. Ich weiß, dass das Jugendamt zwischen 350 und 380€ an Tagesmütter zahlt, von daher lagen wir mit dieser Preisvereinbarung wohl ziemlich nah.
Mein Vorschlag für Dich wäre, da Du den Kleinen ja "nur" dreimal in der Woche hast, dass Du so 250€ nimmst?
Würde von der Relation her ganz gut passen.
Meine Tagesmutter will ab nächsten Monat 400€, da hab ich ihn dann bei ihr abgemeldet und in der Schulkindbetreuung angemeldet, denn irgendwo muss bei aller Liebe auch eine Tagesmutter noch bezahlbar bleiben. Und bei 400€ lohnt sich selbst bei mir in Vollzeit keine Tagesmutter der Welt mehr.
Würde mich freuen, wenn Du mir Bescheid sagst, wie ihr Euch geeinigt habt.
Gruß und alles Gute

Heike

2

Hallo!

Ich arbeite auch als Tagesmutter und habe mich an dem Satz des Jugendamtes orientiert. Die nehmen hier in Schleswig-Holstein, Kreis Steinburg derzeit 3,- Euro / Stunde. Und das nehme ich jetzt auch bei allen Kindern incl. Mahlzeiten.

An deiner Stelle würde ich mir ausrechnen, wieviele Stunde ich den Kleinen im Jahresdurchschnitt pro Monat habe und das dann mit deinem Stundenlohn multiplizieren - das Geld das Du dann vom JA bekommst ziehst Du ab und die Mami muss dann die Differenz zahlen.
Und die Fahrtkosten würde ich extra berechnen, Kilometerzahl pro Woche / Monat... ausrechnen und mit dem Verbrauch eures Wagens und den Spritkosten die monatlichen Kosten berechnen - das würde ich mir extra zahlen lassen.

Allerdins würde ich auch nur die Zeit berechnen die der Kleine tatsächlich bei dir ist, also die Zeit die er beim Fussball oder Klavierunterricht ist würde ich nicht berechnen.... ist bei uns so, das mein TaKi zum Schulbasteln und zu den Pfadfindern geht und die Zeit berechne ich nicht mit.

LG

Melle