Blöde Frage: Unterhose unter Schlafanzug?

Hallo!

Nachdem ich mit meiner Schwiegermutter schon einige Diskussionen hatte, wollte ich auchmal Eure Meinungen hören.

Mein Sohn schläft meist in T-Shirt/Schlafanzugoberteil und Unterhose. Wenn es kälter ist, zieht er auch eine Schlafanzughose an, allerdings lässt er die Unterhose an. Wenn er bei meinen Schwiegereltern übernachtet, besteht Oma allerdings darauf, dass er die Unterhose drunter auszieht. Danach nimmt sie mich ins Gebet, weil das total schädlich sei. Unfruchtbarkeit usw...

Was meint Ihr dazu?

Vielen Dank für Eure Antwort!

Sofie

1

Achso, mein Sohn wird bald 9 Jahre alt...

12

Hallo!

So ähnlich ging es mir auch , als mein Sohn mal bei der Oma übernachtete.
Die Oma bestand auf Unterhose ausziehen, doch mein Sohn, nicht auf den Mund gefallen, erklärte ihr, er könne nicht schlafen, wenn sein Ding so hin und her schlackert, wenn er sich umdreht.

Ich musste übrigens zuhause auch immer ohne Unterhose in den Schlafanzug steigen und fand das schon als Kind nicht gerade appetitlich.


Das mit der Unfruchtbarkeit halte ich für ein abslolutes Ammenmärchen!

Gruss

Franziska


2

Was für Quark!

Ich finde es total unhygienisch ohne Unterhose eine Hose und sei es nur eine Schlafhose zu tragen! Oder wechselst du jeden Tag den Schlafanzug?

LG

Ariane

3

Du sprichst mir aus dem Herzen ;-)

4

Hallo Sofie,

ich finde das auch nicht schön, wenn man ohne Unterhose einfach eine Schlafhose anzieht. Meine Kinder (Mädchen 3 Jahre, Junge 6 Jahre) tragen schon immer seit sie ohne Windeln schlafen Unterhosen. Ob nun im Sommer ohne Schlafanzug drüber oder im Winter mit Schlafanzug.

Mir selber wär das auch unangenehm und ich weiß noch genau das meine Mutter früher auch meinte ich solle meinen Slip ausziehen und ich es selber total eklig fand, wenn ich den Schlafanzug mehrere Nächte tragen mußte *grusel* #schock

Wenn die Kinder bei ihrer Oma übernachten, sag ich es auch, sie sollen ihre Slips anlassen. Sie akzeptiert das zum Glück auch. Im Kindergarten lassen sie die auch beim Schlafen drunter, bloß gut.... wo kommen wir denn da hin wenn jeder seine Schlüpper rumliegen lässt #heul

Gruß, Reni

5

ich lass meinen sohn entscheiden ob mit oder ohne. gerade jetzt wenn es weder zu warm noch zu kalt ist zieht er gern die unterhose aus und schlafanzug an. im sommer dann eher nur unterhose und im winter komplett montur.

wir wechseln dann halt öfter den schlafanzug was nicht wirklich ins gewicht fällt da ich eh jeden tag wasche und trockne :)

aber ich denke solange sich das kind wohl fühlt und mit oder ohne besser schlafen kann, dann soll es das auch tun. vorallem wo er mit neun ja wirklich alt genug ist und unfruchtbar wird man garantiert nicht. (ich liebe solche legenden)

lg
eine schmunzelnde semi

6

#kratz hä...??? Es ist hygienischer eine den ganzen Tag getragene Unterhose auch nacht's zu tragen??#schock
Meine Kinder duschen abends und ziehen dann ihre Schlafanzüge an , selbstverständlich OHNE Unterhose. Was soll dann bitte in den Schlafanzügen sein?
Und wenn ein Unglück passiert werden sie noch mal extra gewaschen, sowieso regelmäßig.

LG Antje


7

ich habe eine solche Disskusion letztens auch mal verfolgt und war entsetzt darüber, dass fast alle Kinder noch ne Unterhose unter dem Schlafanzug tragen.

Ich hatte das noch nie vorher gehört.

Mein Kind hat seit er keine Windeln mehr anhat noch nie eine Unterhose beim Schlafen angehabt. Wir waschen den Schlafanzug einmal in der Woche und auch der aus dem Kiga ist einmal die Woche dran.

Übrigens ICH habe zum Schlafen gar nichts an und ekle mich nicht zu Tode, weil ich jeden Tag die Bettwäsche nicht neu habe.

Ich finde es eher unhygenisch den ganzen Tag den Schlüpfer anzuhaben oder habt ihr dann noch extra Schlafschlüpfer für nachts.

Es ist für mich völlig natürlich etwas luftiges und nicht eng am Körper anliegendes zum Schlafen zu nehmen.


Simone

8

Ich schlafe nackt und wechsle auch nicht täglich die Bettwäsche! Man kann es mit Hygiene auch übertreiben. Kein Wunder, daß so viele Leute Allergien haben - Ihr nehmt ja dem Körper jeden Widerstand.
Jeder sollte so schlafen, wie er sich am wohlsten fühlt.

9

Also erstmal geht das die Oma nichts an.

Rein theoretisch ist Wärme Du-weißt-schon-wo tatsächlich nicht gut für die männliche Fruchtbarkeit, aber nur vom Unterhosentragen ist wohl auch noch keiner unfruchtbar geworden ;-)

10

Ich denke, das mit der Unfruchtbarkeit ist ein Ammenmärchen. Ich bin zwar eine Frau, habe das mit der Uhose nachts nie haben können, und meine Tochter auch nicht.

Aber schädlich - ich weiß nicht, das klingt für mich wieder nach einer Mähr, die auch meine Ma ab und zu von sich gibt. Mein Mann hatte seine nachts schon immer an und wir haben eine Tochter!!!!hihihih

lg
leonie

13

Hallihallo!

Unterhosen unterm schlafanzug tragen hin oder her... ich finde, jedem nach seinem Gusto... und was die Hygiene betrifft: auch da finde ich, daß man nicht alles steril haben muss, weil man so Allergien Tür und Tor öffnet. Und regelmäßiges Waschen von Schlafzeug, Unterwäsche und auch Bettzeug versteht sich doch von selbst.

Was allerdings KEIN Ammenmärchen ist, das ist der Zusammenhang zwischen Temperatur und Fruchtbarkeit (jedoch glaube ich nicht, daß es bei genanntem neunjährigen Mann mit der aktuellen Fruchtbarkeit so eng zu nehmen ist):

Der Hodensack gleicht durch Ausdehnen bzw zusammenziehen der Haut Temperaturen aus. Ist es zu kalt, so holt er die Hoden durch Kontraktion näher an den (warmen) Körper; ist es zu warm, so dehnt er sich aus, und die Hoden "baumeln" weiter vom Körper weg.
So ist die Idealtemperatur für die Spermaproduktion bzw. den Gesunderhalt des Spermas, das idealerweise ein paar Grad unter Körpertemperatur liegt, geregelt.

Ob das nun mit Unterhose unterm Schlafanzug erheblich schlechter ist (man müsste dann auch die Frage, ob Boxershort oder Schlüpfer, enge Jeans oder Jogginghose näher ausführen) - das sei mal dahingestellt... Unter der Bettdecke ist's ja eh warm. Egal, wie sehr die Hoden durch den Schlüpfer an den Körper gezwungen werden...

Und wenn sich der Junge bei Oma wohler fühlt, wenn er ne Unterhose anhat - dann soll er es so machen.
Mit neun Jahren ist er doch alt genug, das für sich selbst zu entscheiden - und sich auch ohne Omahilfe bettfertig zu machen.

Viele Grüße
der_nick