Mädchen 8 Jahre, total faul und unsauber! Kennt das jemand?

Hallo ihr lieben...

Ich würde gern wissen, ob es bei euch auch so etwas gibt...

Unsere Zicke ist im Januar 8 Jahre geworden. Sie bringt mich im Moment echt zum Kochen. Hier ein paar Sachen:


- Zähneputzen (kennt sie nicht (morgens und abends) muß man sie immer erinnern)
- Waschen (wenn Mama nichts sagt, mach ich das auch nicht)
- Duschen (hab ich noch nie gehört, wenn ich aber muss, dann bedanken sich Mama und Papa für die Wasserrechnung)
- Saubere Kleidung anziehen (gibt es soetwas?)
- Hände waschen nach der Toilette ( das ist nur was für blöde)
- Haare kämmen (wer hat die olle Bürste erfunden? Will aber lange Haare haben)
- Essen (alles was Mama kocht schmeckt zum K... , außer es gibt Pommes. Jeden Tag Stress)
- Hausaufgaben machen (sch... Lehrerin, hab kein Bock. Dementsprechend sind ihre Noten. Sie machts nichts mit Lust)
-Anziehen (am besten bunt, bunter am buntesten. Nichts paßt zusammen)

So langsam weiß ich nicht mehr was ich machen soll. Immer Zickenterror. was soll bloß werden wenn sie irgenwann ihre Periode bekommt oder so. Ich bin manchmal geschockt von ihr. Auch ihr zu sagen das sie stinkt (tut sie nicht) bringt gar nichts.
Helft mir mal.
Gebt mir mal ein paar Tipps um das Leben mit ihr einfacher zu machen.

Vielen lieben Dank fürs lesen...

die genervte Anne

1

Hallo Anne,

mmh...grübel....schreibst du über meine Tochter? Kommt mir vieles von bekannt vor. Sie ist inzwischen 9 Jahre alt und wird doch langsam etwas eitler. So kämmt sie sich inzwischen tatsächlich mehrmals am Tag die Haare, das war vor einem halben Jahr noch nicht der Fall und da sie auch lange Haare hat, war das natürlich "großartig". Duschen tut sie allerdings gar nicht mehr, sie geht wieder baden. Wir hatten in unserer alten Wohnung nur eine Dusche und jetzt genießt sie halt die Wanne. Aber auch erst nach drei mal auffordern und Androhen von Sanktionen (Ds-Verbot, kein Fahrrad fahren). Das Hände waschen nach dem Klo macht sie zum Glück schon immer automatisch, aber habe festgestellt, dass die meisten Kinder die hier zu BEsuch sind, sich nicht die Hände waschen. Die haben dafür immer keine Zeit.
Tja....und ums Essen mach ich mir inzwischen keine Gedanken mehr. Sie würde am Liebsten jeden Tag Nudeln mit Ketschup essen und bloß nicht das, was ich auf den Tisch stelle. Isst sie es nicht, hat sie Pech. So schnell verhungert sie schon nicht. Inzwischen isst sie wenigstens schon mal die Beilagen (Kartoffen oder Reis). Zwischendurch darf sie natürlich Obst und Gemüse essen.

Wirkliche Tipps kann ich dir leider nicht geben, nur von meinen Erfahrungen schildern. Aber vll. hilft dir ja der Gedanke schon, dass es nicht nur bei euch so ist.

LG
Mely

2

Hallo

Moment mal,das ist aber mein Kind:-p.Gib mir mein Kind wieder.Wenn ich sie lassen würde würde die so in die Schule gehen.Dazu kommt das sie wohl schon in der Pubertät ist und schnell fettige Haare hat und schwitzt.Das Zimmer sieht immer aus.Sie zieht sich im gehen aus und so wie sie sich auszieht bleiben auch die Sachen da liegen.Ich bin auch nur noch am meckern.
Aber es kann ja nur besser werden.

lg

3

Hallo,
ich habe schon gedacht nur meine Tochter ist so#freu
Sie ist mittlerweile 10 und hat ab und zu den Anflug von Reinlichkeit, aber nicht sehr häufig#heul

Zähneputzen, haare kämmen, Zimmer aufräumen, Kleidung in den Wäschekorb werfen, das geht alles nur nach mehrmaliger Aufforderung#augen

Ich hoffe mal, das ändert sich, wenn sie in die Pupertät kommt??

Liebe Grüße, Nicole

8

"Ich hoffe mal, das ändert sich, wenn sie in die Pupertät kommt??"

Jep. Das ändert sich.


Es wird...SCHLIMMER! #schwitz#gruebel#schock

#freu

9

Hallo

Quatsch das wird doch nur anders :-p#schock#heul#schwitz.

lg

weitere Kommentare laden
4

Hallo,
ich würde sagen, Augen zu und durch.Ich weiß, dass ich mich früher auch nicht immer gewaschen habe und aus mir ist trotzdem ein recht reinlicher Mensch geworden.Spätenstens, wenn sie wirklich anfängt zu stinken und ihre Freunde sie drauf ansprechen, wird es peinlich.Meine Tochter kämmt inzwischen ihre Haare, weil ich gesagt habe, wenn sie die nicht kämmt, kommen sie ab und sie kriegt 'ne Kurzhaarfrisur wie Vati!(und der trägt seine Haare sehr kurz).Na ja, und wenn sie sich kunterbunt anziehen will, lass sie doch, sie schadet doch niemandem damit.
Zu den Hausaufgaben:War bei uns auch immer Streß, jetzt macht Sophie ihre Aufgaben alleine in ihrem Zimmer, sie darf alle 15 min runter kommen um Fragen zu stellen und wenn sie in einer Stunde fertig ist mit dn Hausaufgaben, darf sie 20 min. Nintendo spielen, sind die Hausaufgaben zu ca. 80/90 % richtig und sauber gemacht, bekommt sie noch 15 min. dazu.Wenn sie zwischen der "Fragezeit" kommt, werden keine Fragen beantwortet und es werden 5 min. von der Belohnung abgezogen.
Das machen wir jetzt gerade seit 14 Tagen und ich bin echt begeistert.Das klappt wunderbar. Vielleicht wäre das auch ein Anreiz für deine Tochter.

LG Yvonne

5

Also meine Tochter ist im Februar 8 geworden. Das mit dem Waschen und Zähneputzen das macht sie morgens auf jedenfall, abends muss ich sie auch immer hinschicken. Wenn geduscht wird, sag ich ihr es auch an. Das mit der Kleidung, glaub ich wird es auch langsam mal Zeit das sie selbstständiger wird. Ich lege ihr nämlich jeden Morgen die Kleidung hin, die sie anziehen soll. Hände waschen nach der Toi macht sie auch freiwillig.(sie hatte mal im kindergarten einen wurm)
Die Haare kämm ich ihr auch jeden Morgen, sonst wird das nichts, da sie auch lange haare hat. Beim Essen ist sie neuerdings auch sehr mäklich. Hausaufgaben macht sie in der schule. Aber wenn sie die mal zu hause macht, dauert es stunden.

Der Hammer ist aber ihre Ordentlichkeit, wenn man davon überhaupt reden kann. Ihre Schultasche, alles wird reingestopft. Seit drei Tagen bitte ich sie ihr Zimmer aufzuräumen. Heute hat es mir dann gereicht, als ich mit dem Staubsauger drin war. Und sie mußte innerhalb einer halben Stunde das Zimmer aufräumen.

6

Schmunzel, schmunzel.....,

ach ja, die lieben Kleinen!
Meine drei Lauserts sind zwar keine Engel, doch irgendwie haben wir das hier Aufgeführte anders im Griff.

...Körperhygiene =
Am schlimmsten war es, als ihr Erzeuger gegangen ist, denn er duschte sich auch nur selten und wechselte nur alle paar Tage die Unnerbuchs (mit ein Grund, warum ich mich von ihm getrennt habe).
Heute kein Thema mehr, regelmäßig duschen bzw. baden ist angesagt.
Schließlich lebe ich es ihnen ja vor. (Bitte nicht als persönlichen Angriff verstehen #sonne.

...Buden aufräumen =
Wenn es überhand nahm, stand ich irgendwann - ohne, dass sie es wusten - mit meinem Besen und Säcken in den Zimmern und alles, was sich auf der Erde befand, landete auf nimmer Wiedersehen in den besagten Säcken. Hatten es ja wohl ncht nötig, ihre Sachen in die passenden Kommoden/Schränke und Regale zu stellen oder legen! Brauchten sie also zu meinem Aufräumzeitpunkt dementsprechend auch nciht mehr.
Mittlerweile sind auch die Zimmer ok. Meistens jedenfalls.
Alles kostet Geld und ich habe nun mal keinen Goldesel im Garten stehen.

...saubere Kleidung =
Ein heißes Thema! Klar liegt im Kleiderschrank oder hängt evtl. noch auf der Leine, sollte die schmutzige Version den Weg in die Waschmaschine geschafft haben.
Ist dies nicht der Fall, tut es mir leid. Alle drei sind alt genug, ihre Schmutzkleidung in die entsprechenden Behälter zu stecken, damit sie gewaschen werden kann.
So kam es, dass meine Jungs halt mal ohne Strümpfe in die Schule mussten bzw. das Lieblings-Tshirt eben nicht im Schrank war.
Früher habe ich noch liebevoll die gebügelten Sachen in die Kleiderschränke meiner (B)engel eingeräumt. Nachdem aber wiederholte Male "Deutschlands Topmodell für Männer" in den Zimmern ablief, bin ich in Einräumstreik gegangen.

...Händewaschen =
Das ist ok. Sie machen es immer nach dem Toilettengang.

...Haarekämmen =
Meine Jungs sind eitel. Hihi.
Ansonsten wird regelmäßig "geschoren". Lach!

...Essen =
Auch hier keine Probs: Manchmal laden sie mich zum Essen ein, das sie gekocht haben. Mein Ältester schmeißt mich sowieso immer raus aus meiner Küche, wenn er kocht und weiß er nicht weiter, ruft er seinen jüngeren Bruder.

...Hausaufgaben =
Hier haben wir unsere eigenen Regeln, nachdem ich festgestellt hab, dass meine Drei ersmal nach der Schule freie Zeit haben möchten und auch brauchen.
Da sie allesamt gute bis sehr gute Schüler sind, fallen auch die Hausaufgaben leicht.
Das war nicht immer so. Besonders die Vokabelpaukerei war verhasst ohne Ende und das Lesenlernen. Doch mit der zeit und jeder Menge Geduld meinerseits war das bald ein altes Thema.

...kunterbuntes Anziehen =
Ich mus so ja nicht rumlaufen!
Zu Fasching bekam mein Mittlerster den Anfall auf einmal rote Haare haben zu wollen. Wenn er meint, dass er sich seinen blonden Kopf rot färben muss, bitte schön!
Auch die Tönung hielt immerhin einige Zeit und er musste lernen damit umzugehen.


Also, denkt einfach mal nach, wie unsere Mütter mit uns in dieser Zeit umgegangen sind und habt einfach ein wenig mehr Humor mit Geduld gepaart. Dann ist diese Zeit nicht so stressig.

wiwo

7

Toll, daß ich lese daß das auch bei anderen so ist. Unsere Tochter muß erstens auch an alles erinnert werden, und läßt sich auch fertig machen wie ein Baby. Zähne putzt sie alleine, bei Rest stellt sie sich hin und läßt es über sich ergehen. Ich denke immer mit 8 müßte das doch schon besser klappen.
Duschen? Was schon wieder (sie darf eh nur 1x die Woche wg. der Neurodermitis). Immer Diskussion, "lieber morgen......."

Deswegen läßt sie sich auch nicht gerne von meinem Mann fertig machen das gibt immer Geschreie weil der sie voll mit einspannt, das ist auch richtig.

Hausaufgaben klappen soweit nur dauert es alles eeewig, sie trödelt.

Essen na ja manchmal ja manchmal nein.

Scheint also in dem Alter normal zu sein.

Alles Liebe und gute Nerven
leonie

12

Hallo Anne, ich bin ebenso schon seit längerer Zeit total genervt. Meine Frau hat einen (heute) 8 J. Sohn mit in die Ehe gebracht und der Typ ist wohl der faulste Junge auf diesem Planeten. Ich fasse kurz zusammen:

Ich muss erwähnen das der Junge sehr übergewichtig ist und für sein Leben gerne isst (frisst).
Das ist auch das Einzige was er tut auf dem Sofa im WZ rumliegen und die Leute rum dressieren. Selbst in der Schule hat man schriftlich erwähnt das Er sich für nichts interessiert, nirgendwo teilnimmt, kein Interesse an Sport hat etc. etc. es besteht akuter Bewegungsmangel. Ich habe so etwas vorher noch nie irgendwo gelesen. Tatsache ist das er in der Schule gut mitkommt, was erstaunlich ist.

Ich habs mit allem probiert:
Ausflüge = enden bei der ersten Chance im Restaurant (wir haben keinen Nerv mehr etwas zu unternehmen)
Sport = kein Interesse
Spielen = kein Interesse
Freunde = kein Interesse (die hauen alle ab weil er den Chef makiert)
Natur und Spazieren= kein Interesse
Familie = kein Interesse
Handwerksarbeiten = kein Interesse
Elektronik = kein Interesse
Gartenarbeit = kein Interesse
Musik oder sonstige Kunst = kein Interesse
Computer oder Konsole = kein Interesse

Zimmer aufräumen = Nein
Sich waschen und Hygiene = Nein (ausser sich 3x pro Tag umzuziehen und die Klamotten auf den Boden zu werden, damit sie jemand zur Waschmaschine trägt)

Es gibt sich als Pascha mit einer großkotzigen Klappe. Er kann alles und weiss alles...

Seine Gott ist sein unzuverlässiger Vater, ein Messi und Spieler, Alkoholsüchtig. Für Ihn tut er alles.

Ich habe für mich selbst überlegt jedes Bonusprogramm einzustellen. Auch mal NEIN zu sagen. Egal wie er sich dann aufführt.

Sonst gehe ich kaputt daran.

Liebe Gruß
Kaffeekeks