Yves Rocher - ganz merkwürdig

Ich habe eine Mahnung von Yves Rocher bekommen.
Aber dort bestelle ich nie!
Also habe ich angerufen, um mir den Inhalt der Bestellung nachzufragen.
Das waren für mich völlig untypische Artikel, die ich im Leben nicht bestellt hätte.
Und dann kam die Auskunft, das sei auch schon bezahlt.
Aber von welchem Konto konnte sie mir nicht sagen.
Lieferadresse sei die gleiche wie Rechnungsadresse - aber hier ist kein Paket mit dem Inhalt angekommen. Von unserem Konto ist auch nichts an YR runtergegangen.
Merkwürdig...
Da ich die Mahnung bekommen habe, kann das auch kein anderer gewesen sein. Es ist mein Name und meine Adresse. Die Nachbarn waren das sicherlich nicht, warum sollten sie mit meinem Namen bestellen und dann auch mit meinem Namen bezahlen?!
Kann mir mal jemand sagen, wie das zustande kommen kann?

1

Also wenn Name und Adresse stimmen kann ichs mir auch nicht erklären.

Meinem Ex ist es nur mal passiert, dass er was bestellt hatte, und dann nach nem Jahr Inkasso-Briefe ankamen, obwohl die Bestellung nie ankam. Wir sind dann (durch laaaaanges Nachforschen von der Post) draufgekommen, dass eine Dame mit exakt derselben Adresse in der Nachbarortschaft das Paket angenommen und behalten hat. Das hatte mich damals oft gestört, dass immer wieder Post verwechselt wurde. Es ist nämlich so gewesen, dass zwei Ortschaften direkt nebeneinander beide eine dieselbe Straße mit derselben Nummer, Stock und Tür hatten. Und die Orte hatten auch noch dieselbe Postleitzahl.

Aber wenn bezahlt wurde, dann würd ich mir keine Sorgen machen...