wie verfahren?

    • (1) 04.01.11 - 14:46

      hallo zusammen - eigentlich bin ich recht versiert im Lösen von Problemen bei Internetkäufen ;-), aber jetzt muss ich mal Euren Rat einholen.

      ich habe in einem Intershop eine Schmutzfangmatte bestellt. die kam dann nach drei Wochen #kratz und ohne Bestätigungsmail. soweit so gut. Leider war die Matte kaputt, so dass ich sie gern retourniert hätte. ich habe dem Händler daraufhin mehrere Mails im Zeitraum von 4 Tagen gesendet, mit der Bitte, wie ich nun verfahren soll (kein Retourenschein dabei; die Matte kostete "nur" 17€ - daher wolle ich wissen, ob der Verkäufer sie überhaupt zurückhaben wollte...)
      ich habe keine Antwort erhalten, telefonisch war tagelang niemand zu erreichen.

      da wir vor Weihnachten noch 5 Tage verreisen wollten und ich ungern etwas schuldig bleibe , habe ich die Matte per Hermes auf meine Kosten und einem Anschreiben mit der Bitte um Portoerstattung zurückgesendet. Lt. Beleg wurde die Matte dort am 21. zugestellt.

      am 28. meldet sich nun der Händler auf meine Mail(!) und bittet mich Fotos zu schicken. Lange Rede kurzer Sinn, ich hab alles schriftlich geschildert und denen sogar den Hermesbeleg mit Anschreiben gemailt.

      Sie können die Ware nicht finden #kratz#kratz und möchten, dass ich den Originalbeleg per Post an sie sende - DANN würden Sie mir die HERMESKOSTEN überweisen... HÄ?

      so langsam nervt mich das Ganze Spektakel und ich hab auch keine Lust jetzt noch meinen Originalbeleg aus Hand zu geben... und das alles wegen 5,90... was würdet ihr machen?

      Danke und Gruß
      die bina

      Die wollen dich nur mürbe machen. 5,90 Euro, ich bitte dich. Keine Minute deiner Zeit wiegt das auf. Zeige Größe.

Top Diskussionen anzeigen