Ebay: Käufer will Kamera zurückgeben weil defekt

    • (1) 11.01.11 - 09:30

      Guten Morgen!

      Mein Mann hat über Ebay eine hochwertige Spiegelreflex Digitalkamera für 400 Euro Sofort Kauf verkauft. Sie ging bei uns noch einwandfrei!

      Der Versand erfolgte über Hermes.

      Nun hat der Käufer meinen Mann angeschrieben, dass der Spiegel öfter nicht "einfahren" würde, d.h. dass die Kamera defekt sei. Mein Mann soll das Geld zurücküberweisen und die Kamera zurücknehmen.

      Nun wissen wir nicht, wie wir weiter vorgehen sollen. Habt Ihr Tipps für uns?

      #danke

      Engel

        Hallo!

        Also, hier noch mal unser Original Hinweis aus dem Angebotstext:

        Bei dieser Auktion handelt es sich um eine Privatauktion. Ich schließe hiermit jegliche Gewährleistungs- oder Garantieansprüche gegen mich aus. Da ich kein gewerblicher Verkäufer bin, kann ein 14-tägiges Widerrufsrecht ebenfalls nicht eingeräumt werden. Mit der Abgabe Ihres Gebots erklären Sie sich mit diesen Bedingungen einverstanden.

        Verkauft haben wir vor 3 Wochen, Geld war ein paar Tage später da und dann haben wir gleich verschickt.

        Müssen wir mit diesem Hinweis überhaupt die Kamera zurücknehmen?

        Mein Mann hat den Käufer auch gefragt, ob das Paket beschädigt wäre und das hat er verneint. Die Verpackung wäre vollkommen ok.

        Gruß
        Engel

        • hallo,

          nein ihr müsst die kamera nicht zurücknehmen !!!
          druck dir vorsichtshalber alles über und um die kamera aus, auktionstext, emailverkehr mit dem käufer etc...


          und dann würde ich abwarten !!!

          weder würde ich ihm geld geben, noch würde ich de kamera zurücknehmen...


          lg alex

    Egal wie er droht oder was auch immer. Auf keinen Fall die Kamera zurücknehmen.
    Das ist auch eine der Betrugsmaschen bei Ebay.
    Meine Kamera ist defekt und ich kaufe die gleiche nochmal bei einen privaten Verkäufer, bei diesen reklamier ich sie dann , und schicke meine Defekte zurück.

    Es kann ja sein das das nicht jeder macht aber es gibt Spezis die es darauf anlegen.
    Wenn du sicher bist das sie nicht defekt war, dann hast du auch sicher Zeugen dafür.Dann laß dich nicht auf Rücknahme ein.

    VG 280869

    Hallo,

    habt ihr euch vor dem Versand die Seriennummer der Kamera notiert?
    Manch mieser Ebayer kauft sich nämlich ein baugleiches Modell seiner eigenen defekten(!) Kamera und schickt diese dann einfach dem Verkäufer zurück. Solche miesen Typen tauschen somit einfach ihre defekte Kamera gegen eine funktionierende ein - und der Verkäufer sitzt dann auf einem kaputten, wertlosen Teil!

    Ich würde den Käufer vorab darüber informieren, dass ihr die Seriennummer notiert habt (wenn nicht, dann bluffen) und nur eine Kamera mit dieser Seriennummer als Rücksendung akzeptiert. Ansonsten: Anzeige.
    Mal sehen, wie er reagiert.
    Schickt er euch allerdings eure Kamera mit dem Defekt zurück, dann solltet ihr euch beim Käufer für diesen Deal entschuldigen.

    Alles Gute

    • Hallo!

      Puh, werde heute abend meinen Mann gleich mal fragen, ob er die Seriennummer hat.

      Wir haben den folgenden Text in unserem Angebot gehabt:

      Bei dieser Auktion handelt es sich um eine Privatauktion. Ich schließe hiermit jegliche Gewährleistungs- oder Garantieansprüche gegen mich aus. Da ich kein gewerblicher Verkäufer bin, kann ein 14-tägiges Widerrufsrecht ebenfalls nicht eingeräumt werden. Mit der Abgabe Ihres Gebots erklären Sie sich mit diesen Bedingungen einverstanden.

      Müssen wir mit diesem Hinweis die Kamera überhaupt zurücknehmen?!? Wir wollen natürlich keine Anzeige/negative Bewertung am Hals haben...

      LG

      • Nein, ihr müsst die Kamere nicht zurücknehmen!

        Eine negativ Bewertung kann man Kommentieren und im zweifelsfall löschen lassen!

        Außerdem habt ihr doch bestimmt zeugen dafür, das die Kamere voll funktionstüchtig war als ihr sie weggeschickt hab?! ;-)

        Hallo,

        wenn sie wirklich von anfang an defekt war und ihr den Defekt verschwiegen habt, müsst ihr nätürlich die Kamera zurücknhemen.

        Der Satz sagt nur das der Käufer nicht nach 6 Monaten ankommen kann und sagen kann jetzt ist die Kamera defekt.

        Wenn dieser Satz besagen würde das es egal ist ob die Sachen von Anfang an Defekt sind (wenn es nicht in der Beschreibung steht), könnt ja jeder seine alten kaputten Sachen als heile versteigern.

        Ich würde nett schreiben das er dir die Kamera zur Überprüfung zurückschicken soll und du gehst dann in ein fachgeschäft und es ÜBerprüfen ob ein Defekt vorliegt.

        LG

        • Hallo!

          Die Kamera war eben nicht defekt, bei uns hat sie noch einwandfrei funktioniert. Es war nur die Zweikamera meines Mannes, der Hobbyfotograf ist und wir würden nie etwas verkaufen, was nicht funktioniert bzw. würden darauf hinweisen. Es steht Aussage gegen Aussage.

          D.h. dass man hat als Privatverkäufer in der Situation "Pech", wenn man ein voll funktionsfähiges Gerät privat verkauft, das Gerät dann lt. Aussage des Käufers defekt ist und der Defekt sich bei einer Rücknahme auch bestätigt?

          LG

          • Hallo,

            leider oder gut.

            Wenn es nicht so wäre, könnte ja jeder seinen Schrott verkaufen.

            Hast du mal gefragt od das Paket in Ordnung war oder es auch ein Versandschaden war.

            Wie hattet ihr verpackt?

            • Hallo!

              Ich kann natürlich die Sicht des Käufers verstehen, ich selbst kaufe auch viel über Ebay und würde mich sicherlich auch ärgern, wenn ich defekte Ware bekomme. In diesem Fall sind wir eben die Verkäufer und wissen, dass die Kamera keinen Defekt hatte :-(

              Ja, nach dem Paket / der Verpackung hatten wir gefragt und auch darum gebeten, dass falls Schäden an der Packung vorliegen, uns Fotos zukommen zu lassen, damit wir mit Hermes klären können. Lt. Aussage des Käufers ist die Verpackung aber in Ordnung. Wir haben die Kamera abgepolstert und im Karton verschickt.

              LG

Top Diskussionen anzeigen