Typische ebay Kleinanzeigen Käufer / Was tun?

    • (1) 11.09.16 - 00:09

      Mein Gott, wie lange bin ich dabei und ich erlebe jedes Mal das Selbe mit gewissen Leuten. Ich bin schon so weit, dass ich das Verkaufen einstelle.

      Heute kam eine Dame um meinen Laptop abzuholen. Das Seltsame war, dass sie diesen weder einschalten, geschweige denn überhaupt auspacken wollte. Naja, ich übernahm das für sie, eben weil ich ausschließen möchten, dass ich am Ende beschuldigt werde Steine verkauft zu haben und zeigte ihr ein paar Sachen. Es war aaalles prima, das Gerät große Klasse, alles super und top.

      Dann das Typische... Am Abend die Nachricht, dass sie das Gerät zurückgeben und ihr Geld wieder will. Und nicht weil es nicht funktioniert, sondern weil ihr der Speicher zu gering ist. Die Speicherkapazität stand natürlich auf der Verpackung. Aber es ist natürlich meine Pflicht dem Interessenten seinen Bedarf aus der Nase zu ziehen.

      Nun wirdurch gedroht mit "Will mein Geld zurück", Ich rufe Polizei" und "Ich weiß wo wohnen"...

      Was nun? Abwarten oder gleich selbst die Polizei verständigen / alarmieren? Man weiß ja nie was so Leute tun...

      Echt, es nervt#schmoll Absolut überflüssig dieser Blödsinn!

      Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

      • Lass sie doch zur Polizei traben. Dort wird sie erfahren, dass sie kein Recht auf Rückgabe des Lappi hat. Du bist Privatverkäuferin, da gibts kein Widerrufsrecht wegen nichtgefallen.

        Außer, wenn du zur Speicherkapazität falsche Infos gegeben hättest, dann müßtest du die Rückgabe akzeptieren. Alles andere ist Pech für den Käufer. Hätte sie fragen müssen.

        Bei Selbstabholung gilt: Gekauft wie gesehen. Hätte sie ja alles vor Ort prüfen und besprechen können.

        Wenn du natürlich Angst hast, dann nimm ihn zurück. Musst du selber wissen....ich würde kurz ne Ansage machen: "Kaufvertrag gilt, kein zurück!" und fertig ist die Laube.

        • Genau. Sie wollte das Gerät ja nicht mal auspacken. Sie sagte "Passt schon, passt schon" Als es dann ausgepackt war meinte ich, dass sie es ruhig mal an machen könnte. Aber dann meinte sie auch wieder "Passt schon, sieht gut aus". Daraufhin habe ich auch die Initiative ergriffen und das Gerät eingeschaltet...

          Ich bin einfach so, denn 1. konnte ich nicht verstehen, warum sie das Gerät nicht vorher testen möchte und 2. möchte ich mich vergewissern, dass von mir nicht behauptet werden kann Steine verkauft zu haben, oder Sand oder Kies...

          Auf jeden Fall habe ich nichts verheimlicht, da ja auch auf der Verpackung die Speicherkapazität sowie alle anderen Angaben des Gerätes draufstehen. Sogar auf dem Laptop direkt darauf steht die Speicherkapazität#kratz

          Auf jeden Fall ist es schon richtig so, dass ich als Privatverkäufer keine Rückgabe gewährleisten muss, richtig?

          Ich bin schon ganz nervös wieder...

          Ich befürchte langsam, dass es eine Masche ist, denn so blöd kann keiner sein. Ich vermute sie möchte, dass ich ihr ein wenig Geld zurückgebe als "Entschädigung", das Gerät aber behalten kann. Das hat sie so zwar nicht erwähnt, aber wie gesagt kann ich mir das Ganze einfach nicht erkläre. Mit dem Gerät ist alles in Ordnung und wenn man ein Gerät sucht mit einem gewissen Speicherplatz, dann ist das doch das Erste worüber man sich vergewissert#gruebel

      (4) 11.09.16 - 01:26

      #schwitzWer will sich mit sowas rumschlagen?

      Ich habe unzählige solche Nachrichten bekommen, obwohl ich der Dame ausdrücklich und verständlich in vielen Nachrichten nahe gelegt habe, dass eine Rückgabe nicht funktioniert und warum nicht. Ich nehme auch kein Gerät zurück, nachdem ich nicht weiß was damit "angestellt" wurde. Es muss doch einem jedem Käufer klar sein, dass es bei einem Privatverkäufer kein Widerrufsrecht gibt:-[ Warum passiert das dennoch immer und immer wieder?

      • Wofür sie das Teil braucht und welche Erwartungen sie an das Gerät hat, ist doch überhaupt nicht deine Angelegenheit.

        Ich zum Beispiel wüßte gar nicht, wo da der Unterschied wäre, zwischen einem Laptop den man zum Spielen benutzt bzw. zum arbeiten.

        Wenn sie bestimmte Erwartungen hat, dann muss sie das erfragen oder eben genau nach solch einem Teil suchen.

        Es ist leider tatsächlich so, dass viele Menschen den rechtlichen Unterschied zwischen einem Privatkauf und einem Kauf bei einem Händler nicht wissen. Die rechtliche Bindung und die Konsequenzen eines solchen Kaufs, verstehen viele nicht. Die denken, das ist wie im Versandhaus, wo sie ohne Gründe alles zurückgeben können. Ist aber nicht so. Der selbst abgeholte Kauf, ist dabei sowieso noch ein bissel anders zu werten.

        Wie gesagt, da gilt in der Regel: Gekauft wie gesehen.

        Es sei denn, es stellen sich im Nachhinein bewußt verschwiegene Mängel raus und falsch gemachte Angaben.

        Danach hört sich das bei dir jetzt aber nicht an. Die Dame hatte einfach eine falsche Erwartung bzw. selber gar keine Ahnung und hat nun offenbar von ihrem Sohn gehört, dass sie einen Fehlkauf getätigt hat. Aber das ist nicht deine Sache. Das ist ihr Problem. Muss sie den Lappi eben selber weiter verkaufen.

        Ich würde eine letzte kurze Ansage machen, ggf. selber mit Polizei drohen wegen Belästigung und Bedrohung. Du weißt ja im Gegenzug auch, wer sie ist. Zumindestens hast du offenbar ihre Telefonnummer. :-)

        Ansonsten rausklinken aus der Angelegenheit. Nummer im Handy blockieren.

        Sie hat kein Recht auf Rückgabe. Fertig. Mit solchen Hohlkörpern am besten gar nicht debattieren. Führt in der Regel zu nichts.

        Schönen Sonntag für dich. #blume

        • Zumal es sich um einen neuen Laptop mit Windows 10 handelt und man dort einiges spielen oder an Spielen runterladen kann... Zu wenig Speicher kann man extern lösen, bzw. wenn es spezielle Spiele sein sollen sich nunmal ERKUNDIGEN. Sehe ich auch so. Was ist das meine Sache für was sie ihn braucht. Ich biete nur an, wem das passt was ich biete kauft. Punkt.

          Bin mal gespannt... Noch kam nichts. Fahren jetzt aber an den See. Ich werde hier nicht auf die Polizei warten. Die werden sie eh auslachen#aerger ...Spätestens wenn ich denen den Emailverlauf zeige. Ihre Nummer habe ich leider nicht. Auch keine Adresse. Aber habe ebay schon angeschrieben...

          Danke Dir#herzlich

          • eBay kann dir bei eBay-Kleinanzeigen aber nicht weiterhelfen. Da musst du den Support von Kleinanzeigen anschreiben. Aber vielleicht meintest du das ja.

            Die Polizei kommt doch nicht bei dir vorbei wegen sowas. Da hätten die ja viel zu tun. Die könnte höchstens Anzeige erstatten , dann setzen die sich mit dir in Verbindung und nehmen ggf. mit dir Kontakt auf und befragen dich. Dann erzählst du denen deine Version und fertig. Aber obs überhaupt zu sowas kommt, ist fraglich. Vielleicht sagen sie ihr auch gleich, dass sie auf dem Holzweg ist. #herzlich

            • Genau ich meinte kleinanzeigen natürlich:-)

              Ich denke auch nicht, dass sie auf rechtlichem Weg etwas erreichen kann. Es ja auch Schwachsinn. Privatverkauf schließt Rückgabe nun mal aus. Ausserdem habe ich den gesamten E-Mail Verkehr, wo sie auch nicht bestreiten, dass ich ihr den Laptop angemacht habe und alles in Ordnung war. Ich habe nur immer vor den Folgen Angst, dass so Leute jemanden schicken und die etwas anstellen und so weiter:-(

      Weil solche Leute hoffen, dass man dann irgendwann doch einknickt. Ich würde ihr viel Spaß auf der Wache wünschen und dann erst einmal nicht mehr reagieren.

      lg

      (10) 12.09.16 - 10:46

      Umgehend Anzeige erstatten.

    Hallo,

    es gibt auch bei gewerblichen Verkäufern im Laden kein Widerrufsrecht.

    Nur online durch das Fernabsatzgesetz. Dass große Ketten ein Umtauschrecht gewähren, ist halt nett von ihnen.

    Ich würde die Nummer blockieren.

    LG

    • Dass der Widerruf nicht gesetzlich ist, also auch bei Firmen habe ich auch schon gehört. Das ist halt vor Allem auch online praktisch. Aber grudnsätzlich bedeutet gekauft - gekauft. Vor Allem privat! Da gibt es keine Diskussion. Es ist immer wieder lustig, wie manche Menschen unwissend um ihr nicht gegebenes Recht kämpfen...

      Habe ihre Nummer (leider / zum Glück) nicht. Das Gespräch verlief nur über die Kleinanzeigen - Nachrichten - und meine Adresse#aerger Bislang kam aber noch immer nichts und ich denke, dabei wird es auch bleiben#schein Können kann sie mir sicher nichts. Nervig ist es halt nur, weil sie doch weiß wo ich wohne#schein:-[

(15) 11.09.16 - 12:48

Gar nicht reagieren.

Kontakt sperren. Das sind nur Spinner, die auf Distanz und über Whatsapp etc.. denken, dass sie cool sind.

Top Diskussionen anzeigen