Widerruf möglich?

    • (1) 01.06.19 - 09:37

      Hallo,
      Waren gestern im möbelhaus und haben bei einer Zimmerplanung uns beraten lassen und auch gleich unterschrieben weil wir ja nur dann den preis kriegen etc. Jetzt eigentlich wollen wir nochmal überlegen. Im Vertrag steht nix zu Widerufsrecht. Nur dass wir mit Unterschrift die ware verbindlich erwerben. Kann ich trotzdem zurücktreten?
      Is ja noch nicht produziert werden da maße fehlen. Danke

      • (2) 01.06.19 - 12:56

        Widerrufsrecht gibt es nur bei Online-Käufen oder Verträgen, die per Telefon, Kaffeefahrt, etc abgeschlossen werden. In Eurem Fall gibt es das eher nicht.

        Du musst mal in den Vertrag und die AGBs schauen, ob Du da etwas zum 'Rücktritt vom Kaufvertrag' findest. Falls nicht, kannst Du nur auf Kulanz hoffen.

        Grüsse
        BiDi

      (4) 01.06.19 - 12:58

      Das hört sich sehr unseriös an. Versuch es. Am Besten heute noch. Sonst Konsumentenschutz und das ganze schnell. Am Montag gleich.

      • (5) 01.06.19 - 21:16

        Was ist daran unseriös?

        Da es sich nicht um ein Fernabsatz- oder Haustürgeschäft handelt gibt es erstmals kein Recht auf Widerruf. Im Vertrag sollte näheres erläutert sein. Vermutlich werdet ihr entweder gar nicht oder nur mit prozentualen Stornokosten vom Vertrag zurücktreten können. Alles andere ist Kulanz vom Geschäft.

        (6) 02.06.19 - 07:04

        Danke

    • (8) 02.06.19 - 11:36

      Weil es sich um ein Möbelhaus handelt und nicht um ein Geschäft an der Haustür, außerdem, Preis erfährt man erst nach der Unterschrift? Und das soll „normal“ sein? Nein, absolut unseriös und gehört gemeldet.

      • (9) 02.06.19 - 22:51

        Die TE schreibt, dass sie unterschrieben haben, weil sie nur dann den Preis (Ich nehme an Rabatt) bekommen. Also war der Preis ja vorher bekannt. Und wenn man sich beraten läßt und trotzdem Bedenken hat, sollte man als geschäftsfähige Mensch halt überlegen, ob man unterschreibt.
        Das ist nicht unseriös sondern ein typischer Fall von Geiz frisst Hirn.

        • (10) 04.06.19 - 12:04

          Hi,

          ich habe den Beitrag auch so verstanden, wie die andere Userin:

          Die TE hat den Vertrag nach der Beratung unterschrieben, um überhaupt zu erfahren, was das ganze kosten würde.

          Sollte ich das richtig verstanden haben, DANN ist es unseriös und gehört gemeldet, weil man zum Kauf / zur Unterschrift genötigt wird ohne den dann zu zahlenden Preis zu kennen.

          Habe ich es falsch verstanden und es ging darum, dass bekannt war, Raumplanung kostet Betrag X, aber wenn noch am gleichen Tag unterschrieben wird, dann gibt es Rabatt Y, dann wäre es ok.

          Gruß
          Kim

      Ein Kauf im Geschäft ist ja eben KEIN Online- oder Haustürgeschäft, deswegen gibt es kein rechtliches Widerrufsrecht.

      Was den Preis angeht, wird das so ein "der-Preis-gilt-nur heute-angebot sein. Wer ist denn schon so dämlich, etwas zukaufen, um hinterher den Preis zu erfahren.

Top Diskussionen anzeigen