Erfahrungen Kaffeevollautomat

Moin Leute,

wir überlegen uns endlich einen Vollautomaten anzuschaffen.
Ich möchte so gern Cappuchino und n Latte trinken etc.. heißt es muss ein Milchsystem geben..

Die Phillips 5400 oder die Delonghi Dinamica haben wir ins Auge gefasst.

Hat einer von euch diese oder ähnliche Modelle?
Was war euch wichtig? Gefällt euch die Maschine immer noch? Nutzt ihr auch den "Schnickschnack" oder ist das eigentlich unnütz in euren Augen, 'nach dem Motto es gibt 12 Kaffeevariationen und man trinkt eh nur Kaffee Schwarz' ?

Schreibt mir gerne eure Erfahrungen
Danke!!!

1

Hallo!
Mich hat bei einem Vollautomat der Reinigungsaufwand abgeschreckt, denn wenn man mal den Milchschlauch nicht gereinigt hat, ist das gute Teil ne echte Keimschleuder!
Habe mir dann eine Kaffeemaschine nur mit "schwarzem" Kaffee geholt, der aber zur Not ne Schaumdüse hat. Nutze allerdings den Milchaufschäumer, der auch in die Spülmaschine kann (Severin glaube ich). Wichtig ist auch, dass die Brüheinheit raus genommen werden kann zur Reinigung!
LG

2

Wir haben die von Siemens Eco 6. Leicht zu reinigen, Cappuccino oder Latte schmecken super.

3

Hallo, wir haben den Siemans EQ5.
Wir sind sehr zufrieden. Wenn man die Kaffeemaschine ausmacht leuchtet auf dem Display sofort auf dass das mikchsystem nyichnal gespült werden muss. Drückst den Knopf und alles reinigt sich.
Also super easy.
Und wir nutzen schon ziemlich alle Programme von Milchkaffee, Latte schwarz Kaffee

4

Hi,

ich trinke auch sehr gerne Latte und Cappuccino ;-)
Wir hatten uns deshalb nach einer Saeco mit Milchschaumdüse eine teure Miele gekauft, die ein Milchsystem hatte. Ich war das selbst-schäumen leid und wollte gerne mein Getränk auf Knopfdruck.
Ja, nun: Inzwischen haben wir den dritten Vollautomaten: es ist ein günstiges Modell von DeLonghi geworden. Mit Milchschaumdüse. Selbst schäumen funktioniert einfach deutlich besser als mit Milchsystem. Auch wurde bei der Miele der Kaffee für meinen Geschmack nicht heiß genug, auch nicht mit der maximal möglichen Einstellung.
Das Milchsystem der Miele selbst fand ich auch bzgl. Reinigung in Ordnung.
Ich würde auch in Zukunft immer darauf achten, das die Maschine guten Kaffee macht und auf ein Milchsystem verzichten. Und, wie schon geschrieben wurde, ist wichtig das man die Brüheinheit selbst reinigen kann.
LG N.

5

Wir haben die Delonghi Dinamica (seit gut 2 Jahren) und sind zufrieden. Wollten diesmal nicht ganz so viel ausgeben (hatten auch schon mal eine teure Jura und die musste zum Schluss mehrmals für viel Geld repariert werden) und für unsere Bedürfnisse reicht es vollkommen aus. Ich trinke wenig Kaffee, aber wenn dann einen Latte oder Cappuccino, deshalb war mir ein Milchsystem wichtig. Es wird nach jeder Benutzung per Knopfdruck gereinigt. Also super easy. Danach spüle ich es nochmal ab und es kommt wieder in den Schrank.

Wir nutzen tatsächlich meist die klassischen Funktionen - Kaffee, Latte, Espresso. Ich zapfe mir jeden Morgen einen Tee damit, geht schneller als der Wasserkocher und ist direkt trinkbereit was die Temperatur angeht, aber trotzdem noch heiß.

6

Hallo,

wir haben uns vor einiger Zeit die Jura E8 angeschafft (mein Mann ist der einzige, der Kaffee trinkt). Wir hatten eine Delonghi im Blick, aber nach einem Tag in der Stadt, inkl. einem Koffein-Schock für meinen Mann, haben wir uns wieder für eine Jura entschieden.

Gründe dafür:

- Geschmackstest gewonnen
- Milchschaum sehr stabil
- bewährte Technik
- einfache Bedienung ohne Touchscreen, aber mit Display
- einfache Reinigung
- Milch geht nicht durch die Maschine und ist daher sehr einfach zu reinigen. Es wird von der Maschine gespült und die Düse und schlauch ist ratzfatz abmontiert und in der Spüle ausgespült.
- es gibt auch nach Jahren noch Ersatzteile (nach 10 Jahren war mal ein neues Mahlwerke fällig, alles kein Problem)
- man kann sie selbst warten (Mein Mann hat schon die alte Jura komplett auseinander genommen, sie ist innen auch nach Jahren nicht ansatzweise versifft)

Die Delonghi (ich weiß nicht mehr welches Modell) war geschmacklich rausgefallen und der Milchschaum ist recht schnell zerfallen. Genauso fanden wir das Milchsystem im Vergleich zur Jura nicht so dolle.

7

Achja, unser alte Jura hatten wir 12 Jahre und haben sie dann noch verkauft, da sie nicht kaputt war, sondern mein Mann Latte, Capuchino etc. auf Knopfdruck wollte :)

8

Ich habe schon mehrere verschiedene Kaffeevollautomaten getestet, aber den Milchschaum wie im Café hat bisher noch keine überzeugend stabil hinbekommen. Der Geschmack von frisch gemahlenen Kaffee ist wirklich super, aber ich trinke fast nur schwarzen Kaffee oder Espresso. Was ich auch immer doof finde, ist die Reinigung des Milchbehälters.