Christliche Feiertage

    • (1) 13.01.11 - 16:20

      vergessen.

      "Der Schülerkalender 2010/11 der EU-Kommission enthält viele Informationen, die Kinder so brauchen können: über Handy-Kostenfallen, Gefahren des Internet und Energiesparen etwa. Er verzeichnet außerdem die wichtigsten jüdischen, muslimischen und hinduistischen Feiertage. Doch Schüler, die sich schon mal auf die Pfingstferien oder die Osterfeiertage freuen wollen, finden: nichts. Die christlichen Feiertage fehlen komplett. "

      ""Der Fehler liegt bei uns", sagte eine Mitarbeiterin der Kommissions-Pressestelle in Deutschland "Welt Online". "Wir hätten den Kalender ordentlich abnehmen müssen."

      "Der Kalender erscheint EU-weit in einer Auflage von 3,25 Millionen Exemplaren, davon 500.000 in Deutschland. Er wird von der EU-Kommission in Auftrag gegeben und zentral produziert, mit Subunternehmern für den Vertrieb in den einzelnen Ländern. Insgesamt hat die Kommission fünf Millionen Euro dafür ausgegeben."

      http://www.welt.de/politik/ausland/article12127317/EU-Kommission-vergisst-Weihnachten-im-Kalender.html?wtmc=yahoo.lo&nopopunder

      Wer auch immer diesen Bock geschossen hat, wer zahlt das ganze? Gibt es da Konsequenzen?

      • da fragt die Eu bei A.M. in D. nach und bekommt dann schnell mal 15 Mios weils unseren Polipoppern doch sooooo leid tut wenn die in Bruxxels weinen.

        Tja, das ist der HAMMER! Zeichnet schon mal die Zukunft ab, das Christentum wird abgeschafft......

        Wer bezahlt denn jetzt die Kalender, die eigentlich keiner gebrauchen kann???

        • Globalisierung! Die Chinesen feiern doch auch kein Weihnachten... ;)
          Meinetwegen kann es aber wirklich abgeschafft werden, dann müssen die Kinder keinen Plastikmüll in ihren Zimmern umherschaufeln, die Bäume bleiben verschont, Tonnen an Alulametta muss nicht energieaufwändig hergestellt werden und es gibt weniger Brände wegen vergessener Kerzen.

Top Diskussionen anzeigen