Politik & Philosophie

Das verstehe ich nicht! Wollen die uns verarschen?

    • (1) 14.01.11 - 11:10
      Das verstehe ich nicht! Wollen die uns verarschen?

      Und am liebsten würde ich auf die Straße gehen und meinem Ärger Ausdruck verleihen! Oder kann mir das hier einer hausfrauenfreundlich erklären?

      Hat Schwqrz-Gelb nicht einst getönt: "Mehr Netto vom Brutto"? Tatsächlich ist es nun aber so, dass uns 2011 weniger Netto vom Brutto bleiben wird. Aber das ist ja noch nicht alles. Das, was mich am meisten aufregt, was mich sprachlos macht und mich verwirrt: am meisten belastet werden geringe und mittlere Einkommen. Ein Alleinstehender mit 3000 Euro Brutto im Monat wird mit jährlich 61 Euro zusätzlich belastet. Wer doppelt so viel verdient, muss nur auf 1,32 Euro verzichten. Hä? Wie "gerecht" ist das denn? #kratz#klatsch
      Und nicht verheiratete ohne Kinder werden weniger belastet als verheiratete mit Kindern, Steuerklasse 3. Wie kann die Politik sowas vertreten? Wieso gehen wir nicht auf die Straße, streiken und machen Rambozambo! #aerger

      Oder, klärt mich auf, habe ich hier grundsätzlich was falsch verstanden? #kratz

      Guten Morgen!

      Na, endlich aufgewacht? Ich rede schon seit Jahren, dass die Schwarz-Gelbe-Pest uns nur schadet, aber auf mich hört ja keiner...

      Ich muss aber auch einräumen, dass mich der linke Ernst und die kommunismusfreundliche Gesine auch mehr als nur ein wenig irritieren. Vielleicht ist wirklich nur noch Grün eine erträgliche Alternative? #kratz

      Jedenfalls wüsste ich nicht, wem ich sonst noch meine Stimme geben könnte ...

    • Tja - ich mag auch nicht mehr wählen. Übrigens - schwarz-gelb war nicht meine Wahl! :-(

      • Meine Wahl war das noch nie, aber da man sich ja zwingend festlegen muss, wenn man wenigstens etwas ändern will, muss man sich halt umsehen. Schwarz und Gelb waren noch nie wählbar für mich, Rot hat die kleinen Leute verkauft und Dunkelrot hat irgendwie chaotische Leute an der Spitze, also bleibt derzeit nur noch Grün als das kleinste Übel (Spritpreise von 5 € pro Liter, damit könnte ich zur Not ja noch leben #schein ) für mich übrig. Braun war noch nie meine Farbe und mehr hat unser politisches Spektrum derzeit nicht wirklich zu bieten...

    Was haben wir von Grün?

    Noch höhere Bezinpreise...

    Höhere Ausgaben für umweltfreundliche Energieerzeugung. Schön und gut. Aber davon wird mein Kühlschrank auch nicht voll.

    Im Moment ist keine Partei für mich eine Alternative.

    • Nunja, besser höhere Benzinpreise als noch mehr Klientelpolitik...

      Und "keine Alternative" bedeutet, weiter diese Schleudertruppe zu ertragen mit ihrer Kopfpauschale und Steuerentlastung für Hoteliers... ;-)

      • "Nunja, besser höhere Benzinpreise als noch mehr Klientelpolitik... "

        H, was wäre daran dann soooo anders? Dann steckt sich vielleicht der Staat noch mehr in die Tasche und kann dann noch mehr Steuergelder verschwenden...

        Würden diese Öko-Freaks das mehrverdiente Geld sinnvoll in die erforschung von Alternativen stecken, dann könnte ich vielleicht damit leben.

        Aber abgesehen davon, dass sie diese Mehrkosten eben nicht in diese Forschung stecken, kann es sich kaum ein Pendler leisten, Spritkosten von 5 € auf den Liter zu stemmen. Und kaum ein Chef würde sich zu entsprechend notwendigen Lohnerhöhungen hinreißen lassen. Wenn ich mal so überschlage... Meine bessere Hälfte braucht derzeit rund 300 Euro pro Monat... Da wären das bei 5 Euro pro Liter dann mal locker was um die 900 bis 1000 (?) Euronen... Na dann halleluja...

        Diese grünen labern auch nur vom Okö... Aber selber fahren sie oftmals dicke fette Spritschleudern und sind somit auch irgendwie nur unehrlich und lächerlich...

        Ansonsten geb ich Dir recht. Diese Geschenke für gewisse Gruppen sind einfach nur widerlich - wäre ja auch mal echt überraschend gewesen, wenn am Ende mal die belohnt würden, die diese Steuern auch erwirtschaften und sonst nur ausgenommen werden wie große weiße Flattertiere...

        LG #katze

        • "Würden diese Öko-Freaks das mehrverdiente Geld sinnvoll in die erforschung von Alternativen stecken, dann könnte ich vielleicht damit leben. "

          Glaubst Du ernsthaft, dass auch ohne diese "Öko-Freaks" Deutschland heute Weltmarktführer im Bereich moderner umweltschonender Technologien wäre?

          Insofern ist es ihnen als treibende politische Kraft der letzten 30 Jahren in diesem Bereich zu verdanken, dass teilweise durch Gesetze, teilweise aber auch durch langsames Umdenken bei den Verbrauchern und Anwendern, "green technolgies" zu DEN Wachstumsbereichen in Deutschland zählen und auch zunehmend zum Expostschlager werden.

          Und ohne höhere Spritpreise würde die Autoindustrie sich auch kaum bemüssigt fühlen, effizientere und spritsparendere Modelle auf den Markt zu bringen.

"am meisten belastet werden geringe und mittlere Einkommen"

Auch falls dies stimmen sollte, dann nur im Jahresvergleich, nicht aber im Gesamtvergleich. Denn tatsaechlich ist der Anteil der Steuern aus dieser Einkommenschicht verglichen mit dem Anteil der Steuern der "besserverdienenden" Schicht sehr klein. Quelle? "Unterm Strich" vom letzten SPD-Finanzminister Peer Steinbrueck.

Top Diskussionen anzeigen