Vorratsdatenspeicherung, mal wieder. Jetzt: Norwegen

    • Weisst du, irgendwie zeigen sie uns immer wieder, wie dumm sie doch sind. Denn warum weiss er das nicht? Das kann doch gar nicht sein, dass du das weisst, er aber nicht? Wer regiert hier wen?
      Oder aber er weiss es genau und verkauft uns (als das Volk) für bescheuert, weil er meint, wir wüssten das nicht und könnten nun davon überzeugt werden, dass die Vorratsdatenspeicherung uns alle retten kann vor terroristischen Anschlägen.

      Ich weiss nicht, welche Variante davon mir mehr Unbehagen bereitet.

      Ich hätte gern einen ganz speziellen Job. Jedes Mal, wenn einer in einer unserer Parteien den Mund aufmacht und Mist herauslässt, würde ich zur Stelle sein und ihm den Mund mit Seife auswaschen. Oder ihn auspeitschen. Oder ihm die Stelle zeigen, an der er einen Fehler gemacht hat.

      Oder oder oder, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

      Ich würde auch wenig dafür verlangen. Nur so viel, wie ich zum Leben brauche. Und sicher bräuchte ich Angestellte, denn so oft kann ich gar nicht losrennen, wie das notwendig wäre.


      • Es ist die alte Masche: Man muss eine Inormation nur oft genug streuen, dann glauben viele Menschen das.

        Siehe Stuttgart21: Da wurden Kastanien auf Polizisten geworfen. Es wurde aber behauptet, es wären Steine. Da helfen keine Dementis, viele glauben jetzt es wurden Steine geworfen.

        Bei diesem Politiker vermute ich aber Unkenntnis. Wobei ich ja gar nicht erwarte, dass ein Politiker alles weiß. Er sollte aber wenigstens fähige Referenten um sich herum haben, die ihm kompetent einflüstern, was er sagen kann und was nicht.

        Diese Jobvorstellung ist gut. Wäre auch was für's Ehrenamt, abends.

Top Diskussionen anzeigen