Tach Ratzi.....

    • (1) 22.09.11 - 11:54

      .....Anrede steht ja schon oben......verfassen wir dieses Post einmal als Brief an deine Person, auch wenn du es wohl kaum jemals lesen wirst.....vielleicht haben aber noch andere menschen etwas hinzuzufügen oder zu entgegnen.

      Ganze vier Tage weilst du nun als Gast bei uns in Deutschland. Ist ja eigentlich im Grundgedanken eine ganz nette Angelegenheit oder?
      Wenn du schonmal hier bist, könntest du dich ja mal zu deinen Priestern äussern.....hier wie hiess der eine noch....
      Richard Nelson Williamson? Genau der.....Exkommuniniert ist er ja.....aber irgendwie eine wirkliche Entschuldigung oder Klarstellung kam da nie......sind die Juden wohl möglich selbst alle über den Jordan gegangen....aus freiem Willen?

      Nun, wenn du schonmal hier bist könntest du auch mal was dazu sagen, wieso du verhütung blöd findest....ist doch eigentlich eine ganz Knorke Sache.....weisst du diese Kondome haben noch den genialen Nebeneffekt, das sie die Anzahl von Infizierungen mit Geschlechtskrankheiten, insbesondere HIV, herabsenken......ist doch klasse oder? Diese kleinen Gummidinger schützen das Leben, was dein Gott geschaffen hat.
      Hmmm aber ich glaube, da du schon so alt bist, bist du sicherlich auch etwas vergesslich und wirst das vergessen zu erwähnen....

      Ach und da wäre noch die Sache mit dem Kindesmissbrauch durch priester und andere kirchliche Angestellte......wie verläuft da eigentlich die Wiedergutmachung? Kriegen die Opfer adäquate psychologische Hilfe, finanziert durch Kirchengelder? Oder kommen da nun endlich auch mal die nötigen Gerichtsverfahren und Strafen für die Täter? Oder sind diese Täter immer noch im Amt? Ein Schelm, wer da böses denkt.....
      Ach hast du auch noch keine Zeit für gehabt?

      Hmmmm ja stimmt, dein Verein der katholischen Kirche, muss ja nun auch zwischen 25 Mio und 30 Mio Euro bereitstellen, damit dein offizieller 4-tägiger Staatsbesuch geordnet ablaufen kann......und wir Deutschen finanzieren es über unsere Städte und Kommunen, die du besuchst auch nochmal mit einigen weiteren Millionen mit.....

      ....stimmt, sorry Ratzi......das habe ich ganz vergessen....dann sit es natürlich besser die Sünden zu verschweigen, schliesslich könnten sie sich als Böse Wolken um deine heile Welt Sonne legen....

      In dem Sinne Ratzi, wenn du heute bei einem opulenten Mal sitzt, was du sicherlich serviert bekommst, denk doch mal drüber nach.....

      Oder auch nicht......

      • ich hätte da auch noch eine Sache, über die er beim Mahl nachdenken könnte ;-)

        Wie war das noch gleich mit der Kirchensteuer?
        Wann und weshalb wurde die noch mal eingeführt? #kratz
        Welche anderen Staaten ausser Deutschland zahlen von ihrem Lohn für Kraft, Fleiss und Schweiss denn noch diesen kirchlichen Obulus?

        Wäre es nicht im Sinne der gesellschaftlichen Entwicklung und im Sinne des Abschlusses eines geschichtlichen Kapitels nicht von Vorteil, wenn auf diesen Obulus verzichtet würde?

        Als Deutscher, der du ja nun auch bist, müßtest du daran doch auch ein gewisses Interesse haben und in deiner jetzigen Funktion sollte es dir ein leichtes sein, dies zu ändern.

        Das käme doch fast einem Wunder gleich. :-)

        "Wiedergutmachung"

        Sei wann haftet der Staat fuer die Verbrechen seiner Untertanen?

        "wir Deutschen finanzieren "

        Mir kommen die Traenen.... wer einlaedt, zahlt...aber vielleicht ist das bei den Klimpfussindianern anders.

        "opulenten Mahl"

        Was ist das? Neid oder nur Ignoranz?

        • Warum lädt Deutschland dann den papst ein, welchen Nutzen bringt dieser Besuch ausser profilierung der Kirche?


          Warum hat Deutschland 30 Mio übrig für einen Staatsbesuch und streicht aber andersrum überall die Zuwendungen.....zB in der Jugendarbeit????

      Man mag über den katholischen Klerus denken was man gerne möchte und ich meine auch zu erkennen, dass gerade dieser Papst etwas Diabolisches in seinen Gesichtszügen trägt.....aber dass ein Staatsgast des Vatikans wie eben jeder Staatsgast empfangen werden sollte und somit Aufwand kostet, ist selbstverständlich.

      Wie wäre es Dir denn genehm? Dass der Bundespräsident ihn mit dem Fahrrad abholt und der greise Mann abends ein Butterbrot bekommt?

      • Zwischen dem Fahrrad und 30.000.000€ liegen aber doch noch einige, weniger astronomische Möglichkeiten.

        Ich habe mit der Höhe der Reisekosten schon meine Probleme.
        Auch volkswirtschaftlich bringt uns dierser Besuch nicht zwingend voran.
        Morgen kann ein Drittel meiner Mitarbeiter nicht arbeiten, da die Strassen gesperrt sind und nur dringender Notverkehr passieren darf.
        Leider kann auch ich meine Ware zum Teil nicht ausbringen, weil man ja kein Notverkehr ist.

        Ich sehe einfach eine gewisse Unverhältnismässigkeit zwischen der Freude und dem Nutzen, die dieser Besuch mit sich bringt und den Kosten, die er insgesamt verursacht.

        Ich gebe aber auch zu, dass ich einfach kein Fan kirchlicher Institutionen bin. Sonst wäre es vielleicht anders.

        • "Auch volkswirtschaftlich bringt uns dierser Besuch nicht zwingend voran"

          Ich moechte doch sehr stark hoffen, dass die deutsche Aussenpolitik und ihr Verhaeltnis zu anderen Staaten nicht ausschliesslich wirtschaftlich begruendet und motiviert ist. Die Kosten, die ein Gipfeltreffen in Dtl. oder ein Staatsbesuch des amerikanischen Praesidenten duerften hoeher sein, schaetze ich. Sollten nun solche Treffen nicht mehr stattfinden?

          (10) 23.09.11 - 15:44

          "Ich moechte doch sehr stark hoffen, dass die deutsche Aussenpolitik und ihr Verhaeltnis zu anderen Staaten nicht ausschliesslich wirtschaftlich begruendet und motiviert ist"

          Manchmal ist Deine Logik unschlagbar ! :-)

    Wie wäre es, wenn man den Mann gar nicht erst einläd wenn man aus lauter Sparmassnahmen überall anders die Zuwendungen streicht?


    Und ja meinetwegen geb dem Mann ne Semmel und setzt ihn mit Ryanair zurück nach Rom.....

    • Und wieso eigentlich nicht Fahrrad? ist umweltfreundlicher als hunderte Polizeifahrzeuge und der ganze Tross von Luxuslimousinen der ihn befördert.....Schusssichere Westen sind auch nicht teuer ^^

      Sehr sachliche Antwort.

      25.000.000 zahlt doch offensichtlich der Vatikan und der ist für unsere Sozialausgaben nicht zuständig.

      Und einen deutschen Papst nicht nach Deutschland einzuladen, wäre einfach unerhört.

      • Diese 25 mille müssen von der katholischen Kirche Deutschland gezahlt werden.

        Ach so nur weil er Deutscher ist....natürlich das rechtfertigt die restlichen Millionenausgaben natürlich.......

        Und wir zahlen sehr wohl als Steuerzahler. Sprich die Sicherheitsaufwendungen usw das wird nicht nur durch die 25 Mio gedeckt.

        Es ist also unerhört einen deutschen Papst nicht einzuladen. Aber dieser göttliche Pope darf weiterhin ungeniert hier predieren was er von Homosexualität, Verhütungsmitteln, Holocaust , Kindsmissbrauch etc etc hält hier weiter vertreten? Das ist legitim?
        Ist es legitim einen greisen Mann der ein schon nicht mehr zeitgemäßes Weltbild vertritt hier sich zu propagandieren????

    Man hat ihn aber nun einmal eingeladen und in der langen Reihe bundesdeutscher Staatsgäste gab es sicher eine Menge, die weit mehr Unwohlsein hervorgerufen haben.

    Und kleingeistig über die Kosten zu reden, beweist doch nur, dass manche Menschen aufgrund ihrer Ablehnung zu diesem oder jenem Event, als letzte mögliche Karte die Kosten heranziehen. Um damit in irgendeiner Weise noch vernunftsbezogen etwas äußern können.

    Albern sowas. Zumal ein Großteil der Kosten gar nicht vom Steuerzahler bezahlt wird.

Top Diskussionen anzeigen