Glueckwunsch Palestina

    • (1) 31.10.11 - 14:46

      Sie sind endlich als Vollmitglied in der UN vertreten.

      Finde ich sehr,sehr gut und hoffe das die Siedlungsbebauung aufhoert und der Terror der Paelstinaenser natuerlich auch.

      Das ist auf jedenfall die richtige Richtung fuer Frieden!!

      • Hallo,

        man muss schon ganz schön blauäugig sein, wenn man glaubt, dadurch würde sich irgendetwas ändern.

        Das Morden auf beiden Seiten wird weiter gehen, weil die Palästinenser keinen Frieden mit den Israelis wollen.

        LG

        • Bin nicht blauaeugig,ich denke nur das es die richtige Richtung ist und ausserdem sind auf beiden Seiten Leute die kein Frieden wollen .
          Es wirdleider noch lange dauern,denke ich .
          Aber es ist ein Anfang.

          LG

      Hallo,

      Palästina ist nicht Vollmitglied in der UN, sondern ist in die UNESCO aufgenommen worden, also die Kulturorganisation.

      Also bitte das nächste Mal genauer lesen und genauer posten.

      LG

    ...und gegen den Beitritt in die UNESCO waren unter anderem USA, Israel und Deutschland.

    • Israel ist auf einer Seite klar .
      Die USA duerfen niemals azzeptieren.Dann bekommen sie die volle breitseite zu spueren.

      Und Deutschland wir haben einfach eine ganz Feige Regierung,die Aussenpolitsich sehr viele Fehler gemacht hat.

      • Hallo,

        wieso feige Regierung?

        Deutschland hat eine historische Verantwortung. Man mag das gut finden oder schlecht, aber in meinen Augen hat die Regierung völlig richtig gehandelt.

        Wobei auch jede andere Regierung, selbst wenn sie rot-grün gewesen wäre, nicht anders gehandelt hätte.

        LG

        • "Deutschland hat eine historische Verantwortung."

          Palestina gleicht einem Ghetto.

          Man kommt nur schwer raus, wenn man erst einmal drinnen wohnt.

          • Hallo,

            überleg Dir mal, warum das so ist.

            LG

            • Stell dir einfach vor, du wärst dort geboren worden.

              • Hallo,

                Du meinst also, man müsste als Palästinenser schon mal per se zum Selbstmordattentäter werden?

                Die Palästinenser durften einen eigenen Staat einrichten und Wahlen abhalten. Und dann? Wieder bombten sich Selbstmordattentäter in die Luft und es wurden Raketen auf israelische Städte abgefeuert. Es geht den Palästinensern nicht um einen eigenen Staat, Frieden oder Demokratie. Es geht ihnen um die Auslöschung der Israelis.

                Glaubst Du im Ernst, dass sich daran etwas ändern würde, wenn die Israelis heute ihre Grenzen zum Gaza-Streifen wieder öffnen würden? Nein, es würde noch schlimmer werden, weil es den Attentätern nur leichter gemacht wird.

                LG

                • huhu!
                  es gibt auch Palästinenser, die die Mauer befürworten, eben aus dem Grund, das sie Sicherheit für beide Seiten bieten soll.
                  Allerdings ist Palästina kein eigener Staat! Oder wird zumindest nicht als solcher anerkannt! Oder hab ich was verpasst?
                  Und alle Palästinenser als Selbstmordattentäter abzustempeln halte ich für rassistisch!
                  lg

                  Ich meine, du solltest dir vorstellen, dort geboren worden zu sein. Mit ner fetten Mauer um dich rum, wenig zu essen und fast ohne medizinische Versorgung...

                  Und dann frage dich bitte, ob du es womöglich erstrebenswert finden könntest, in den Himmel zu kommen.

                  Ich wiederhole mich ja nur ungern, aber Du hast wirklich keinen blassen Schimmer wovon Du redest.

Top Diskussionen anzeigen