Abgabe für Kinderlose ab 25...Was haltet ihr davon?

    • (1) 14.02.12 - 18:14

      Hi,

      ich habe das heute morgen in den Nachrichten gehört und würde gerne mal wissen, was ihr davon haltet.

      http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/25/0,3672,8475897,00.html

      Ich selbst bin jetzt 27 und (noch) kinderlos. Das hat vorallem mit meiner finanziellen Lage zu tun und nicht, weil ich es mir so ausgesucht habe....

      LG

      • Ob man sich das ausgesucht hat oder nicht ist bei dieser Überlegung egal.

        Es geht darum, dass unser System der Rente etc. auf Kinder aufgebaut ist die das finanzieren. Eltern müssen erhebliche Kosten aufwenden um diese Kinder großzuziehen.

        Personen ohne Kinder sind im Durchschnitt größere Nutznießer dieses Systems (z.B. doppeltes Einkommen bei weniger Ausgaben).

        Also ist ein Zsatzbeitrag auch nicht per se ungerecht.

        Das gilt natürlich nur im Ganzen gesehen.

        Das ist aber nur schwer für die Nutznießer des Systems zu verstehen. Genausowenig wie es nicht ungerecht wäre, dass chronisch kranke Menschen mehr für ihre Krankenversicherung zahlen als Gesunde (Leistungsfähigkeit vorausgesetzt).

        Da kommt dann das Argument sie seien mit der Krankheit ja schon bestraft genug.

        huhu!
        also, ich find den vorschlag nicht gut!
        meiner meinung nach sollte kinder bekommen, wer kinder möchte und nicht, um nicht zahlen zu müssen!
        außerdem sollte man nicht dafür bestraft werden, welche art zu leben man bevorzugt. das ist diskriminierend und damit gegen die verfassung!
        und was ist mit menschen, deren kinder "schon groß" sind? für diese zahlen sie ja auch nicht weiter! zahlen sie ab da auch wieder den beitrag?
        lg julia

        • "meiner meinung nach sollte kinder bekommen, wer kinder möchte und nicht, um nicht zahlen zu müssen!"

          Bist Du wirklich der Meinung, dass auch nur eine/r ein Kind bekommt, um den Zuschlag nicht zahlen zu müssen? Ein Kind kostet weitaus mehr Geld, als dieser Beitrag hoch sein wird.

          "und was ist mit menschen, deren kinder "schon groß" sind?"
          Unsere Kinder sind schon "groß" (niedlicher Ausdruck) und wir zahlen heute immer noch für eine gute Ausbildung.

          • najka, ich glaube schon, dass manche wegen des geldes kinder bekommen, also auch! natürlich kostet ein kind wesentlich mehr... das wissen vermutlich auch die meisten ;-)
            aber sicher bin ich mir nicht, ob das alle wissen.
            jap, ich hab meine eltern auch bis zu meinem 23. lebensjahr geld gekostet :-)

            lg

        >>außerdem sollte man nicht dafür bestraft werden, welche art zu leben man bevorzugt.<<

        Du kannst dir die Art zu leben aussuchen, musst aber auch dafür sorgen, dass sie finanziert wird. Das was du in die Rentenkasse einzahlst, sichert die heutige Rente. Deine Nachkommen sollen deine Rente sichern. Wenn du keine künftigen Rentenzahler groß ziehst, warum auch immer, ist es nur gerecht wenn du mehr in die Rentenkasse einzahlst.

        Für mich logisch und längst überfällig. Ich finde die Regelung gut und ich habe keine Kinder, wäre also betroffen.

        LG
        Jill

    hallo,

    anstatt die zu "bestrafen", die noch keine Kinder mit 25 haben, sollte lieber mehr Geld in den Ausbau von Kindertagesstätten und Ganztagsbetreuung gesteckt werden bzw. mehr dafür getan werden, dass die Menschen es sich leisten können, (mehr) Kinder zu bekommen (Stichwort: Mindestlohn).

    vg, m.

Top Diskussionen anzeigen