Jetzt ist er weg...

    • (1) 17.02.12 - 12:05

      ...reichlich spät aber dennoch zurück getreten: Herr Wulff!
      Wenn ich mir überlege, dass in meinem Bekanntenkreis Polizisten und/od. andere Beamte im öff. Dienst max. eine Tasse Kaffee annehmen dürfen um nicht unter Korruptionsverdacht zu kommen wurde es auch allerhöchste Zeit, dass er geht.
      Auch wenn er vielleicht kein schlechter Politiker war. Kreditchen hier- Vorzug da...vor der Demokratie ist jeder gleich ;-)

      • Ich musste auf Anweisung meines Arbeitgebers (öffentlicher Dienst) im letzten Jahr den Vorsitz in meinem Sportverein niederlegen, da das Anti-Korruptionsgesetz u.a. regelt, dass man nicht beruflich mit der Vergabe von öffentlichen Aufträgen befasst und gleichzeitig geschäftsführend für einen Verein tätig sein darf, der Spendengelder aquiriert (das waren bei uns ein mittlerer vierstelliger Euro-Betrag pro Jahr).

        Ein solches Gesetz war dem ehem. Minsterpräsidenten Wulff vielleicht nicht so bekannt. #augen

        • Bei dir war es eine Anweisung, bei Wulff musste das erst aufgedeckt werden.

          Es geht immer so lange gut, bis einer merkt, dass das so nicht richtig ist. Oder bis eben einer einen Fehler macht, so dass es auffliegt.

          Da wird immer mit zweierlei Maß gemessen werden.

          Der normale Mitarbeiter im öffentlichen Dienst ist die eine Sache. Der Ministerpräsident eine ganz andere.

            • "All animals are equal

              But

              Some animals are more equal than other(s?)."

              Ich schrieb eine meiner Abiprüfungen über Animal Farm. Hab ich alles noch auf Englisch im Kopf, weil da eben alles auf Englisch ablief, kann nichts dafür, also. :-)

      (6) 17.02.12 - 12:43

      Ein großer Schritt für Herrn Wulff,
      ein kleiner Schritt für Deutschland...

    Und hier auch gleich das passende Abschiedsgeschenk (mal so als Tipp für Fr. Merkel)

    http://www.koffer-direkt.de/hersteller/samsonite/?&quid=1&gclid=CIyu8--Dpa4CFUG9zAodZHRuTA

    (10) 17.02.12 - 14:05

    JUHUUUUU!!!!!!!#winke

    Mehr ist dem nicht hinzuzufügen#huepf

    Im Gegensatz zu den anderen finde ich es schade, dass es so weit kommenmusste....dass eine Proletarier-Zeitung tatsächlich einen nach dem anderen demontieren kann und damit auch noch einen Großteil der Bevölkerung mobilisieren kann.

    Schlimm!

    Ganz ehrlich: JEDEM kann irgendetwas nachgewiesen werden. Wirklich jedem! Wenn man nur lange genug sucht.

    So geschehen bei Herrn Guttenberg, nun auch bei Herrn Wulff!
    Mal sehen, wer als nächstes dran ist. Wahrscheinlich Angela Merkel.

    Sie alle haben mein tiefstes Beileid!

    Eigentlich haben wir in Deutschland und Europa wesentlich wichtigere Probleme als uns selbst zu demontieren. Deutschland macht sich vor der Welt zum Affen!

    • Hm, das seh ich ein wenig anders. Andere werden eben für gewisse Machenschaften (dabei spielts eigentlich keine Rolle wie und durch wen sie aufgedeckt werden) bestraft. Ein Herr Wulff dachte eben, er kann die Sache aussitzen. Hat nicht geklappt und mich persönlich freut es, dass auch Politiker vor unseren Gesetzen gleich sind. Und wenn du schon von Demontage schreibst, dann bedenke: Das hat er sich selbst zuzuschreiben.

      Loli

      • Dann frage ich Dich: kennst Du ich ein bisschen in der Realität von Leuten (es müssen nicht unbedingt Politiker sein) aus, die in der Öffentlichkeit stehen?

        Es ist ganz normal, dass man sich mit anderen, ebebfalls einflussreichen Personen trifft. Durchaus ohne Hintergedanken, einfach weil man auf der gleichen Welle liegt.

        Und wenn man z.B. von Freunden eingeladen wird oder auch das ein oder andere "Geschäft" unter Freunden geregelt wird, so hat das nicht zwangsläufig etwas mit Vorteilsnahme zu tun.

        Jeder andere würde das ähnlich handhaben. Ich bin davon überzeugt, dass Herr Wulff sich lange Zeit gar nichts dabei gedacht hat.

        So läuft es zwischen Stammtischbrüdern, in jeder Kommune, in jeder Landespolitik und auch ganz oben.....

        So what?

        Darf ein Politiker kein Privatleben mehr haben? Wäre das alles zur Sprache gekommen, wenn er nicht Bundespräsident geworden wäre? Konnte Herr Wulff damals wissen, dass er irgendwann mal Bundespräsident wird? Warum darf Frau Wulff keine Kleider "vorführen", während es ganz normal ist, dass die Marke der Kleidung bei Frau Obama in jeder Zeitschrift genannt wird und auch sonst alle Frauen, die in der Öffentlichkeit stehen, von bestimmten Marken/Designern kostenlos eingekleidet werden? Warum darf man kein Bargeld bei sich tragen (ganz abgesehen davon glaube ich die Geschichte mit dem Bargeld nicht; ich glaube, da ist neimals Geld zurückgeflossen; aber wen interessiert das?)?

        Ich finde es viel, viel schlimmer, wenn hier im Forum ganz selbstverständlich Fragen gestelltl werden wie: wie finanziere ich mein Leben während der Zeit, wo ich lieber bei meienm Kind zu Hause bleiben möchte als arbeiten zu gehen? Welches staatliche Säckel steht denn da für mich zur Verfügung?

        DAS sind Dinge, die unserem Staat Schaden zufügen und die zeigen, wieweit es mit der Moral der Deutschen gekommen ist!

        • Nun ja, ich glaube noch immer, dass Wulffs kleiner Urlaub oder die Kleider seiner Angetrauten nicht das Ausschlaggebende war, sondern eher dubiose Kredite rund um sein Haus. Also mal ehrlich, leid tun mir Herr Wulff und Kollegen nun wahrlich nicht. Diese Leute haben sich ihren Job ausgesucht, sind Verpflichtungen und die daraus resultierende Verantwortung freiwillig eingegangen. Komme ich mit dieser Verantwortung dem Volk gegenüber nicht klar, nehme ich meinen Hut und geh. Und den Rest deiner Aussage (durchaus interessant) lasse ich aber nun an dieser Stelle unkommentiert, weil sie nicht maßgeblich für diese Diskussion ist. VG, Loli

          • Dubiose Kredite?

            Dieses Thema ist lange durch und ist nicht mehr auf der Tagesordnung.

            Ich allein kenne so viele Leute, die ihre Häuser (teilweise) mit Privatkrediten finanziert haben. Das ist kein Verbrechen.

            Und wie gesagt: dieses Thema ist längst nicht mehr im Fokus. Da kann man ihm nichts anhängen.

Top Diskussionen anzeigen