9/11 - Bitte um Meinungen - war es echt oder waren es die Amis selbst?

    • (1) 21.03.12 - 14:46

      Hallo allerseits,

      da sich mein Sohn derzeit mit dem Thema beschäftigt bin ich neugierig geworden - was meint Ihr...

      Die Anschläge am 11. September 2001 auf dem WTC und Pentagon: war es die Al-Quaida oder die Amis selbst?

      Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!!

      Freja #danke

      • Ich tippe auf die liebsten Verbündeten der Amis, nämlich Israel bzw. die israelischen Juden. Im Umkehrschluss also doch die Amis. Erstmal Afghanistan ausschalten, dann den Irak, um besser an den Iran ranzukommen. Nach 11 Jahren haben es die Amis und Israel geschafft. Die Fronten zwischen Israel und Iran sind ja doch im Moment sehr erhärtet.

        Mal ganz im Ernst: ich habe keine Ahnung, wer nun wirklich Schuld war und wir werden es nie erfahren. Von irgendwelchen Verschwörungstheorien halte ich gar nichts.

        • Ja, die dritte Alternative...ein echt interessanter Aspekt.

          Danke!

          Du fragst nach dem "Schuldigen" für 9/11?
          Diese Frage wird wohl so schnell nicht eindeutig beantwortet werden können.

          Al-Quaida oder Amis? Wer ist wer?

          Vielleicht ganz einfach mal recherchieren:

          Wenn es einen Schuldigen gibt, muß (sollte) es auch einen Angeklagten geben.
          Wer könnte einen Vorteil aus dem Ereignis haben?
          Was geschah nach 9/11?

          • "Wenn es einen Schuldigen gibt, muß (sollte) es auch einen Angeklagten geben."

            Doch nur in einer Welt eindimensionalen Denkens...

            "Wer könnte einen Vorteil aus dem Ereignis haben?"

            z.B. die Verschwoerungstheoretiker... Folgerung: sie waren es in Wirklichkeit!

            "Was geschah nach 9/11?"

            das Leben ging weiter...

            "Wer könnte einen Vorteil aus dem Ereignis haben?"

            Die Bauindustrie im Staate New York?

            Bei denen, btw, deutsche Baumaschinen aller Art, sehr populär sind.

            Und wer kreditfinanziert die deutschen Baumaschinenhersteller?

            Na klar, die Deutsche Bank!

            Also war es am Ende doch wieder Ackermann!

      • (8) 21.03.12 - 20:50

        "Von irgendwelchen Verschwörungstheorien halte ich gar nichts."

        Und faselst doch dumm welche daher. Ekelhaft. Gerade an einem Tag wie heute.

        ##
        Mal ganz im Ernst: ich habe keine Ahnung, wer nun wirklich Schuld war und wir werden es nie erfahren.

        ##
        Ja, es wird nie wirklich rauskommen.

        Sprengexperten haben ja auch schon Zweifel geäußert, nachdem sie sich den Einsturzablauf angesehen haben.

        Und Area 51.

        • (10) 22.03.12 - 10:25

          #ole

          ja genau: Area 51!! Wenn man sich in Google Earth diese Gegend ansieht, oha. Ganz eindeutig gehen da Dinge vor, die sind sowas von extraterrestrisch und ganz klar conspiray-lastig.

          Das einzige was mich wundert, ist dass die größten und aufregendsten Verschwörungstheorien immer aus den USA kommen: Roswell, Kennedy, 9/11... Was kommt als nächstes? Facebook?

          #kratz

          • ##
            Das einzige was mich wundert, ist dass die größten und aufregendsten Verschwörungstheorien immer aus den USA kommen: Roswell, Kennedy, 9/11... Was kommt als nächstes? Facebook?
            ##
            kam mir jetzt im Zusammenhang mit diesem Thread auch so vor.
            Aber vllt täuscht das auch, weil man hier eben nur solche assoziiert, obwohl es auch von anderen seiten zig gibt #kratz

    na, is doch klar: Hollywood....

    Auch, wenn es immer gleich als Verschwörungstheorie verschrien wird: Schau Dir zwei Filme an und dann bilde Dir Deine eigene Meinung:

    1. Fahrenheit 9/11 (Michael Moore - http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrenheit_9/11)
    2. Loose Change http://www.youtube.com/watch?v=RCA8GDjAfeM

    Zum besseren Verständnis solltest Du aber auch ein sehr interessantes Buch lesen, welches von einem "Insider" der amerikanischen Regierung geschrieben wurde.
    Das Buch hat den Titel "The grand chessboard" (auf deutsch "Die einzige Weltmacht" http://globale-evolution.net/images/media/316.pdf) und wurde geschrieben von Zbigniew Brzezinski. Der war von 1977 bis 1981 Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter (http://de.wikipedia.org/wiki/Zbigniew_Brzezi%C5%84ski) und muss wohl wissen, wie die amerikanische Regierung "tickt"....

    In diesem Buch wird glasklar beschrieben, warum Amerika Krieg in Afghanistan führen muss. Es geht um eine Pipeline für das dringend benötigte Erdgas aus Turkmenistan. Schau Dir eine Landkarte an. Das Erdgas, welches in Turkmenistan gefördert wird, soll nach Amerika. Dazu muss es irgendwie an ein Meer gebracht werden (http://de.wikipedia.org/wiki/Turkmenistan-Afghanistan-Pakistan-Pipeline), aber die radikal-islamischen Taliban möchten die Amerikaner und den bösen Westen auf keinen Fall unterstützen...

    Es geht also mal wieder um wirtschaftliche Interessen. Übrigens: Das Buch ist erschienen ca. 5 Jahre VOR 9/11... Es beinhaltet geopolitische Strategien, welche Amerikas Weltherrschaft aufrecht erhalten sollen und beschreibt, warum Amerika den Krieg in Afghanistan braucht (um dort die Regierung auszutauschen gegen eine amerikafreundliche Clique). Für Krieg braucht es aber einen Anlass: In diesem Fall Osama BinLaden.

    Ach übrigens: Nicht nur, dass international an der offiziellen Version der US-Regierung von 9/11 gezweifelt wird (hier ein Beitrag aus Japan: http://www.youtube.com/watch?v=20uxnM3fsoQ) - 80% der amerikanischen Bevölkerung glauben inzwischen, dass es ein "Inside job" war (diese Nachricht stammt aus einem deutschsprachigen Nachrichtenmagazin und ist leider auf die Schnelle nicht online auffindbar). Dieser überwiegende Teil der skeptischen Menschen wird gern als dumm bezeichnet, weil sie eben nicht auf die offizielle Erklärung hört (http://www.welt.de/politik/specials/911/article13596943/Die-absurden-Ideen-der-Verschwoerungstheoretiker.html). Die Frage nach dem "Wem nutzt WAS" gibt immer einen Hinweis auf Indizien. Welchen Nutzen hatte Al Kaida von den ca. 3000 Toten im WTC? Ein wenig Ruhm? Ok, welchen Nutzen hat Amerika von einem Krieg generell und insbesondere auch in solchen Ländern wie Afghanistan oder Irak?

    Aber wie gesagt: Die Frage nach dem Nutzen wird oftmals gleich als Verschwörungstheorie niedergeschmettert...

Top Diskussionen anzeigen