Frage zum Betreuungsgeld

    • (1) 04.06.12 - 20:33

      Guten Abend!

      Und zwar habe ich mich mit meiner Freundin unterhalten.

      Sie ist der Meinung, dass das Betreuungsgeld nur ausgezahlt wird, wenn das Kind zu Hause bleibt, bis es in die Schule kommt.

      Ich bin der Meinung, es gilt nur für die ersten 3 Jahre und ich kann mein Kind dann trotzdem in den Kindergarten geben.

      Ich habe schon nachgelesen, aber nichts Brauchbares gefunden.

      Was stimmt denn nun?

      LG und#danke

      Hallo,

      natürlich wir das nur die ersten drei Jahre gezahlt!
      Die Kinder derjenigen, die scharf aufs Betreuungsgeld sind, vom Kindergarten fernzuhalten, wäre nicht gerade sinnvoll.

      LG,
      delfinchen

    Hallo,

    Krippenplatz ist nicht "erlaubt".

    Du kannst aber Dein Kind von einer Tagesmutter betreuen lassen und bekommst das Betreuungsgeld trotzdem.

    GLG

(11) 06.06.12 - 10:34

Das ist zwar nicht die verlässlichste Quelle, aber da habe ich auch heute zufällig was dazu gefunden.

http://www.bild.de/politik/inland/betreuungsgeld/das-steht-im-streit-gesetz-wirklich-drin-24504842.bild.html

(12) 06.06.12 - 16:08

bis zum Kindergarten, sprich 3 oder ggf knapp 4, wenn eben Winterkind ... aber nur ab 1.1.2012 geboren .. außerdem das 1. jahr 100 Euro und bis 2 Jahre, dnach bis 3 und 150 euro ...

finde ich alles recht unverschämt. muss zugeben, dass wir uns da etwas erhofft hatten (nein wir sind keine Assis mit Migrationskindergrund und wollen vom Kindergeld plus Zuschlägen leben!!!)

(13) 06.06.12 - 21:34

Stimmte es, das das Betreuungsgeld nur für Kinder die ab 2012 geboren wurden gilt?????

Top Diskussionen anzeigen