armes Deutschkand- Teil 2!

    • (1) 13.10.12 - 00:12

      Nachdem ich Eure Beiträge zwei Tage lang verfolgt habe frag ich mich langsam ob ich im falschen Film lebe!
      Da wird einem unterstellt man lebe in einer Irrenanstalt oder man sei frustiert oder sonstieges.
      Also seid mir mal nich böse- aber ich habe versucht meinen Beitrag so zu formulieren dass es zum Nachdenken regt.
      Und um nicht mit der Masse zu jammern hab ich es eben mal sehr überspitzt und auch kränkend hingestellt und geschrieben!

      Und ja!- an diesem Tag war ich frustriert - weil das waren zu viele Neuigkeiten in einer zu kurzen Zeit! Und ich kann es nicht verstehen wie manchmal unser Rechtsysthem tickt!

      Ich habe nicht vor aus meinem Herzen eine Mördergrube zu machen und sage was ich denke - auch wenn es manche für Euch für überspitzt halten und immer noch versuchen einen Stachel hinterher zu werfen ohne sich Gedanken zu machen um was es mir geht.( Einen Dank an Mamavonjanick die festrstellte das dieses nicht mein erster kritischer Beitrag ist)

      Ich kann nicht schweigen über solche Dinge welche mir in den Medien entgegen geschleudert werden. Und da ich zum denken anregen will stell ich es eben überspitzt dar. Es geht so vielen Familien und Müttern mit Kindern ohne Vater so schlecht und sie versuchen alles um sich und Ihre Kinder über Wasser zu halten- aber ein Kindermörder bekommt Geld weil er sich bedroht fühlte!
      Was soll ich denn schreiben? Stoppt Tierversuche- Nehmt Kinderschänder!

      Ich mache meine Stimme laut- und verletzend! Ich will gehört werden und nicht leise sein wenn es um solche Themen geht!

      Und wenn ich leise bin und kein Veto einlege- dann bin ich ein Bückling- dann schwimme ich mit all dehnen die es doof finden aber es vergessen- und das will ich nicht!!!

      Ich möchte das gesehen wird wie viele Lücken unser Rechtsysthem bietet und werde laut und bin verzweifelt manchmal nichts daran ändern zu können.

      Es ist nicht schön zu wissen das wenn ich manches bissig schreibe als Idiotin abgestempelt zu werden die in einer Irrenanstalt sitzt. Zumal mir diese Menschen sehr leid tun und ich jeden Tag meinen Beitrag dazu leiste auch solchen Menschen zu helfen! Sie sind dort da sie eine ernste Grunderkrankung nachweisen-auch resomierent aus einem Feetback der Allgemeinheit!

      Ich bitte vielmals um Verzeihung wenn ich jemandem Angst eingejagt habe und jemandem der Versuchung nahe gelegt habe ich sei frisch aus der Irrenanstalt geflohen!
      Ich kann Euch versichern das ich eine ziemlich normale Mama bin die nur einen Fehler Hat- die Welt ironisch und manchmal Kopfschüttelnd zu betrachten.

      Wenn es Euch beruhigt werde ich das nächste mal solche Abnormitäten sachlicher dar stellen und mein Gossenslang hinten an stellen!
      Trotz allem bin ich nicht blöde und werde auch weiterhin so manche Dinge hinterfragen auch wenn die Ironie so manches Mal nicht auf der Strecke bleiben wird!

      Einen schönen Abend...

      • (2) 13.10.12 - 08:26

        "Ich möchte das gesehen wird wie viele Lücken unser Rechtsysthem bietet und werde laut und bin verzweifelt manchmal nichts daran ändern zu können."

        Gerade der Fall Gäfken zeigt, dass unser Rechtssystem funktioniert, aber es wird wohl müßig sein, dir das begreiflich machen zu wollen. Du WILLST einfach nur herumproleten, wozu denn auch nachdenken, gell?!

        Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

        Sicherlich läuft nicht alles richtig in Deutschland. Aber wo ist alles schon perfekt?

        Dein Geschreibsel kommt hier nicht an, weil von Ironie oder Satire nichts zu spüren ist. Lerne bitte die deutsche Rechtschreibung und Grammatik und dann kannst du hier wieder schreiben. Vorher werden dich die Urbianerinnen, die wirklich was im Kopf haben, nicht ernst nehmen.

      • Die Frage ist, ob der Staat und seine Organe etwas machen dürfen was rechtsstaatlich verboten ist, man bei einer Privatperson aber verstehen könnte bzw. nachsehen würde.

        Wenn Du nein sagst, wie sollte man den Staat von rechtswidrigen Handeln abhalten, wenn ein Verstoß keinerlei Folgen hätte?

        Wenn Du ja sagst, wer entscheidet wann der Staat rechtswidrig handeln darf?

        Oder willst Du aus rechtswidrigen Handeln rechtmäßiges machen?

        "Ich kann Euch versichern das ich eine ziemlich normale Mama bin "

        ja, das glaube ich Dir gerne.....

Top Diskussionen anzeigen