Wirtschaftsflüchtlinge

    • (1) 20.02.13 - 11:25

      Wie seht ihr das: Wir pumpen Milliarden in den EU-Haushalt damit "armen" Menschen (vor allem in Osteuropa) geholfen werden kann... Weil die Gelder aber in irgendwelchen Kanälen verschwinden kommen diese Leute dann nach Deutschland und kriegen Sozialhilfe.

      Finde ich total dreist, nicht von den Menschen sondern von den Politikern im Ostblock! Wir, als Steuerzahler, zahlen doppelt. Deshalb finde ich es gut, dass unser Innenminister nun dagegen vorgehen möchte. Ob das ganze erfolgreich sein wird wage ich aber zu beweifeln! Schade, dass innerhalb der EU nicht gilt, dass Wirtschaftsflüchtlinge nicht in unserem land bleiben dürfen! Bei Flüchtlingen außerhalb der EU ist das ja so...

      LG

      • Bürger der Europäischen Union sind innerhalb dieser frei in der Wahl des Wohnorts.

        Aber mach dir keine Sorgen: Die fremdenfeindliche Lawine, die du lostreten wolltest, die kommt hier schon noch früh genug.

        • Ich will nichts los treten und bin auch nicht fremdenfeindlich... Ziemliche Unterstellung, das!

          Mir gehts um meine und deine Steuergelder, die hier wegen unzureichender gesetzte verschwendet werden!

          • Über deine Steuergelder kannst du schreiben, was du willst.

            Meine sehe ich sowohl in der Unterstützung ärmerer europäischer Länder als auch in der Fürsorge für hier gestrandete Menschen aus diesen Ländern gut aufgehoben.

Top Diskussionen anzeigen