Gerechtigkeits Partei

    • (1) 27.04.13 - 19:32

      Hallo,

      ich möchte gerne diese kleine und wahrscheinlich auch neue Partei hier zur Diskussion stellen.

      http://www.deutsche-gerechtigkeits-partei.de/

      Was haltet ihr davon?

      • Den Link zu einer Partei zu posten, "um sie zur Diskussion zu stellen" und dann keine eigene Meinung abzugeben, ist keine Diskussionseröffnung sondern plumpe Werbung.

        • oh sorry,

          nein ich hab sie nicht selber gegründet und will auch keine Werbung machen, sondern über diese Partei nachdenken, bzw. andere Meinungen lesen.

          Ich freue mich immer wenn Alternativen sich am Horizont zeigen und frage mich, warum so viele Leute obwohl sie unzufrieden sind, trotzdem die großen Parteien wählen.

          Ich hoffe das reicht als Meinung.

          • ...Ich freue mich immer wenn Alternativen sich am Horizont zeigen und frage mich, warum so viele Leute obwohl sie unzufrieden sind, trotzdem die großen Parteien wählen...

            wo ist denn da die Alternative?
            Ich sehe da jetzt ehrlich gesagt keinen großen Unterschied zu dem Programm der bisherigen Parteien.
            Außerdem ist dieser "neuen" Partei offensichtlich entgangen, dass die Praxisgebühr bereits abgeschafft wurde.

          • Neuen und kleinen Parteien traue ich wenig zu. Ich bin auch nicht zu hundert Prozent mit einer Partei zufrieden. Aber muss das immer sein? Immerhin hat ein Politiker mehr Ahnung von seinem Geschäft als ich. Da muss ich eben bei einigen Dingen zurückstecken.

      Spontan wuerd ich sagen: die spaeten 90er haben angerufen und wollen ihr Web-design zurueck. Ist ja gruselig. Das sieht aus als haett sich das n Silversurfer nach'm Powerpoint fuer Senioren Kurs zusammengeschustert.

      Zum Inhalte lesen bin ich noch nicht gekommen, aber jetzt schon voreingenommen.

    Viel Gerede, wenig Substanz.

    Rechtschreibung und Zeichensetzung sind übrigens grausam.

    (11) 29.04.13 - 12:50

    Viel banales Geschwafel, zwischendrin Grundrechtseingriffe. Kindheit frei von elektronischen Medien? Soll jetzt der Staat Eltern verbieten, den Kindern die Sendu g mit der Maus zu zeigen? #kratz#klatsch

    Die Anti-Warmduscher-Partei?

    >>Öffentliche Sportplätze mit Laufbahnen und öffentliche Schwimmbäder mit
    25 m und 50 m Bahnen müssen erhalten bleiben. Dabei muss die Wassertemperatur auf
    ein die Gesundheit förderndes Mass reduziert werden<<

    Die Rechtschreibung und der Stil sind wirklich schockierend.
    Die Inhalte aber auch.

    Zum Teil auch widersprüchlich... Man soll einerseits nur ein bestimmtes Höchsteinkommen verdienen dürfen aber auf der anderen Seite schon in der Schule Tipps für steuersparendes Erben erhalten.

    Und hier: Da müssten die Parteiprogramm-Schreiber aber schnellstens ausgebürgert werden:
    >>Die DGP vertritt eine Position, dass eingewanderten Nicht-Deutsche die ehrliche Chance haben sollten zur Einbürgerung und Integration, sofern sie bereit sind, sich die Deutsche Lebensweise auf Basis von Grundgesetz (GG), BGB, und StGB zu eigen zu machen. Eine exzellente Kenntnis der Deutschen Sprache ist Grundvoraussetzung ebenso wie die Überprüfung guter Kenntnisse in Staatswesen- und Rechts-Kunde.<<

    Ein Tierzuchtverbot?

    >>Kein Tier darf im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland misshandelt oder gequält werden. Dies betrifft auch die gewerbsmäßige Züchtung von einheimischen wie exotischen Tierarten.<< bye bye Meerschweinchen

    Fazit: Humbug.

    Genauso merkwürdig wie diese AFD mit der mich meine Nachbarschaft seit Wochen nervt.
    Vor einem halben Jahr noch brüllten sie CDU und nun ist einer von ihnen in dieser Partei, steht sogar auf einem Listenplatz und alles was ich von denen lese ist "wir fordern" , "wir müssen", "raus aus dem Euro"

    Mittlerweile bin ich dermaßen genervt von solchen Stammtischparolen.

    Man kann mit niemandem mehr vernünftig sprechen, weil sich alles um diese Partei dreht und es nur noch auf Konfrontation herausläuft.

    LG

    • Wenn du dich ein wenig mit der AfD beschäftigen würdest, dann würdest du schnell merken, dass Sie nicht aus dem Euro will sondern eine EInheitswährung für stark Staaten und zudem ein gutes Programm hat was Bildung, Finanzen etc. angeht!

      Eine Partei der Professoren (wie sie die SPD abfällig nennt) wird schon etwas gescheites aufstellen können!

      Mehr als die, die sich ihr wissen mittels Lobbyarbeit angeeignet haben (SPD, CDU/CSU, Grüne, FDP, Linke)

      • Warum nur, besitzen Menschen die diese Partei wählen wollen, fast alle dieselbe Arroganz und meinen jemandem mitzuteilen, das sie sich nicht genügend mit dem ganzen Mist befasst haben? Schon allein das ist eine Tatsache die mich gewaltig nervt.

        An dem Tag, als hier eine Welle der AfD über meinen Nachbarn hereinbrach, machte ich mich daran, mir diese Partei anzuschauen, was will sie, was und vor allem wie will sie es ändern.

        Was dabei rausgekommen ist? Man sollte wahrscheinlich über 40 sein und sich sehnlichst etwas zurück wünschen, was es vor Jahrzehnten mal gab.

        Austritt aus dem Euro wird gefordert, die Rückkehr zur DM darf kein Tabu sein, Aha, soviel zu, sie wollen den Euro nicht abschaffen. Aber halt, nein in anderen Ländern darf der Euro ruhig noch als Zweitwährung bestehen bleiben, nur in Deutschland soll er weg. Ja was sind wir clever.

        Die Konsequenzen aus einem Euroaustritt werden verharmlost und gar nicht angesprochen in diesem ach so tollen Wahlprogramm.

        http://www.treffpunkteuropa.de/AfD-Was-bringt-der-Euro-Austritt,05655

        Alles in allem, nichts für Menschen die Europa möchten und keine Rückkehr zu verstaubten Meinungen und Ansichten verfolgen.

Top Diskussionen anzeigen