Hat er recht?

    • (1) 09.08.13 - 00:56

      Schäuble strahlt, weil er für geborgtes Geld kaum bis keine Zinsen bezahlen muss, denn die Zinsen sind aufgrund der Zinspolitik der EZB bei nahezu Null. Das bedeutet aber auch, dass Sparer keine Zinsen für ihr angelegtes Geld bekommen...

      Bernd Lucke dazu:

      http://www.youtube.com/watch?v=KxeVlP2Gaxk

      Hat er recht?

      • Ja, er hat Recht und das ist auch logisch nachvollziehbar, aber die Frage ist doch, was das letztendlich für Konsequenzen nach sich zieht. Die von den Politikern hochgejubelten Zusatzrenten nach Rürupp und Riester sind Mogelpackungen. Für den Großteil der Sparer ist es ein Verlustgeschäft, ohne dass die das bei Vertragsabschluss gesagt bekommen. Einzig die Vermittler verdienen daran, nämlich die Abschlussprovisionen. So gesehen war die Einführung der Zusatzrenten ein brillianter Coup für die Finanzlobby. Damit passt alles zusammen - Geld regiert die Welt und die Armen sind immer die Dummen. Das war schon immer so und wenn man genau hinschaut, dann sieht man das auch heute immer wieder.

          • Naja, leider sind genau das die Lobbyisten. Eben keine "Berufspolitiker", sondern Leute die auch noch andere Arbeitgeber/Geldgeber haben....

            "Deshalb: Nicht die SPD, CDU, CSU, LINKE, GRÜNEN, FDP, NPD oder sonst irgendwelche suspekte Parteien wählen!

            Ich vertraue der AfD,..."
            #rofl

            Ohne wieder ausholen zu wollen, such die mal von weiter unten den thread über die AfD raus. Da habe ich schon genug zum Thema geschrieben. lol

      Er hat in der Kernaussage Recht aber er erzählt auch nur die halbe Wahrheit.

      Warum hat die EZB die Zinsen denn auf 0 gesenkt? Weil es zu wenig Liquidität im Euroraum gab und bei einigen wenigen zu viel Geld sinnlos auf der hohen Kante liegt. Die EZB war damit die einzige Institution (zusammen mit der Garantie auf Staatsanleihen), die die Eurokrise entschärft hat und einen vorzeitigen Zusammenbruch verhindert hat. Eine Alternative (bzw. ein Schritt dazu) wäre z.B. ein groß angelegter Schuldenschnitt für Schuldnerländer. Das wäre halbwegs Bitter für Deutschland, da wir alle privaten Gläubiger (Banken, Fonds, Investoren...) mit ihren Forderungen abgelöst haben und nun selbst darauf sitzen. Aber früer oder später wird das wohl unweigerlich dazu kommen.

      Für dieses Problem bietet der Herr Lucke aber keine Lösung an. Er fordert einfach nur die Zinsen anzuheben, damit die Sparer wieder Geld verdienen. Die Riester-Rente würde dadurch auch nicht besser oder sicherer.

      Er benutzt ein richtiges Problem, um damit seine falschen Lösungen zu verkaufen.

Top Diskussionen anzeigen