Wahlomat

Wahl-o-mat

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 30.08.13 - 14:17

      wer hat schon den Wahl-o-mat (www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2013) gemacht und wie geht Ihr mit dem Ergebnis um?

      • Hallo!

        Ja, ich habe den Wahl-o-mat gemacht und unterm Strich fühle ich mich in meiner bereits getroffenen Wahlentscheidung bestätigt.

        Testet Ihr auch Parteien abseits der etablierten Parteien?
        Ich mache das immer zusätzlich zusammen mit meiner Wahlpartei und habe festgestellt, dass es ein oder zwei ganz kleine Randparteien gibt, die prozentual sogar darüber liegen können. Ich gebe aber ganz offen zu, dass ich mich bisher noch nicht durchringen konnte eine der Parteien, die unter "Andere" fallen, zu wählen.

        LG

      (5) 30.08.13 - 15:07

      Instrumente wie den wahl-o-mat sollte man mit Vorsicht betrachten. Die Fragen sind doch sehr grobschnittig gestellt

      Beim Wahl-O-Mat stört mich, dass man scheinbar mit fast allen Parteien Übereinstimmungen im Bereich über 50% erhält. Das erscheint mir nicht realistisch.

      Es gibt eine Alternative zum wahl-o-mat der Bundeszentrale für politische Bildung:

      http://www.parteienavi.de/

      Die Fragen sind ähnlich, allerdings können die Antworten etwas mehr variiert werden – und die Positionen der Parteien werden nicht so sehr nach dem Selbstbild der Parteien sondern nach der Einschätzung von Politikwissenschaftlern als Maßstab genommen.

      Der Vergleich beider Instrumente ist durchaus interessant.

      • Hallo,

        da habe ich mit meiner Partei immer noch die höchste Übereinstimmung.

        Danke für den Link.

        GLG

        Der Wahlomat schmiss bei mir drei Spitzenparteien aus, die alle in eine Richtung tendieren. Platz 1 und drei sind bei deinem Link umgekehrt aber die politische Richtung bleibt gleich. Gut, danke!

        (9) 30.08.13 - 22:37

        VIelen Dank, sehr interessant - immer noch das nahezu gleiche Ergebnis (lediglich Rang 2 und 3 waren vertauscht).

        Aber jetzt habe ich es zweimal da stehen und werde mich wohl bei meiner Zweitstimme entsprechend entscheiden.

        Es ist schwierig diesmal, finde ich - aber bevor ich gar nicht wähle....

        Oh, danke für den Link!
        Das muß ich gleich ausprobieren. Gestern Abend war ich nach der Auswertung durch den Wahlomat schockiert- diese Partei würde ich NIEMALS wählen(.......) und seit gestern grübele ich nun immer mal wieder über das Ergebnis nach.

        (11) 31.08.13 - 14:06

        Danke für den Link!
        Die Fragen sind zwar auch nicht mehr oder differenzierter, aber es ist gut, eine andere Einschätzung zu haben.
        Mein Ergebnis stimmt weitgehend mit dem Ergebnis aus dem Wahl-o-mat überein. Es sind zwar weniger Parteiehn berücksichtigt, aber das ist nicht so schlimm. Allerdings ist der Abstand zwischen den "präferierten" Parteien und denen, die ich nicht wählen würde, hier deutlicher.
        Ich finde es ganz nett, dass es sogar Minus-Werte gibt! ;-)

        • (12) 31.08.13 - 14:08

          Und um es mal überspitzt zu sagen:

          Wenn man bei jeder Partei ca. 50 % Übereinstimmuung mindestens hat, spricht das ja auch nicht wirklich für vorhandene Unterschiede zwischen den Parteien. Ein Gefühl, dass viele Menschen vor der Wahl haben: es ist egal, was ich wähle, es ist eh' alles die gleiche Soße!

          • Hallo,

            da habe ich ja Glück.

            Mit meiner bevorzugten Partei habe ich über 70 % Übereinstimmung, alle anderen liegen bei 30 % und darunter.

            GLG

            • (14) 31.08.13 - 18:49

              Das ist aber ungewöhnlich - da müsste ja "Deine " Partei sich extrem von den anderen unterscheiden, dass die anderen jeweils 40%-Punkte darunter liegen. Meist gibt es doch 2-3 Parteien, die einander in ihren Aussagen ähnlich/in der Nähe sind. Es sei denn, man hat eine ganz extreme Wahl? #gruebel

Top Diskussionen anzeigen