Sorgt die Afd für eine Überraschung ?

    • (1) 20.09.13 - 21:21

      Ich habe bisher eine Partei vermisst, die den "Mut" aufbringt, mal etwas gegen die weichgespülte Europapolitik zu sagen. Zum Glück gibt es jetzt eine Alternative zu der Einheitspartei "CDU-SPD-FDP-Grüne-Linke"

      Die Fakten, so wie ich sie verstanden habe (man möge mich korrigieren)

      - In vielen Ländern wurde im Vorfeld darüber abgestimmt, ob der Euro als Landeswährung eingeführt werden soll. Warum nicht in Deutschland ?

      - Es wurden für ALLE Euro- Mitglieder VERBINDLICHE Regeln aufgestellt. Die wichtigste: "Kein Land haftet für die Schulden eines anderen Landes" (wir haften mittlerweile für einen 3 stelligen Milliardenbetrag allein für Grichenland)

      - Ein Land wie Griechenland hat sich mit GEFÄLSCHTEN BILANZEN den Zutritt erschlichen und kann nicht mehr ausgeschlossen werden ? (Sorry, das konnte ich noch nie verstehen. Wenn jemand eine Doktorarbeit fälscht wird er ja auch (zu Recht) sofort entlassen)

      - Wenn man jetzt denken würde, wir machen uns mit den Milliarden, die wir nach Griechenland überweisen, dort Freunde, der täuscht sich. Die Griechen PROTESTIEREN gegen die Hilfe der EU und beschimpfen Frau Merkel als Nazi..(wenn die unser Geld nicht wollen, sollen sie es doch lassen)

      Ich bin nicht gegen die EU und den Euro. Im Gegenteil. Der Euro sollte den Ländern vorbehalten sein, die ihn auch laut den originalen Maastricht Kriterien verdienen. Die anderen Länder tun sich selber keinen Gefallen damit. Das haben wir ja in den letzten Jahren gesehen.

      Ich war noch nie so sicher wen ich bei einer Wahl wählen soll. Ich wünschte, ich hätte 10 Stimmen.

      • Ich gehe davon aus, dass es die Afd mit über 5% in den bundestag schafft aber niemand wird mit Ihnen jemals eine Koalition gründen.

        Leider scheint mir die AfD völlig unstrukturiert und auch zu den meisten Wahlthemen kommt mir bei der AfD nur ein Gedanke: Die Euro-Abschaffer. Obwohl ja mittlerweile die Afd überhaupt nicht generell gegen den Euro ist. Ich bin auch der Meinung, dass Länder wie Griechenland ausgeschlossen werden müssen.

        Die Abschaffung des Euros wäre die reinste Katastrophe. Die Währung sollte jedoch nur den Ländern vorgehalten sein, die die Vorassetzungen erfüllen.

        Insgesamt bin ich bis dato noch immer unschlüssig wo ich am Sonntag mein kreuz setzen will. Mit der CDU/CSU sehe ich keinen Fortschritt, mit der SPD sehe ich irgendwie unseren finanziellen Untergang und Grüne, Linke, Rechte sind für mich nicht wählbar. FDP ist mir zu uneinig unter sich, haben kein Gesicht, haben Wahlversprechen nicht gehalten etc.

        Wen soll man noch wählen.. Es bleibt der gleiche Driss wie vorher...

        (3) 21.09.13 - 08:33

        Ich hoffe nicht, dass sie es in den Bundestag schaffen. Das würde eine große Koalition zu Folge haben. Ich bin zwar nicht für eine Schwarz-Gelbe-Regierung, aber immer noch besser als Schwarz-Rot!

        Für mich ist die AfD aufgrund ihrer homophoben Einstellung nicht wählbar. Obwohl ich den Euro liebend gerne loswerden würde. Ich wollte ihn damals schon nicht haben und habe mich niemals mit dieser Europolitik anfreunden können.

      Da AfD-Anhänger ja anscheinend gegen die bisher vorgebrachten guten Argumente, warum diese Partei nichts taugt und Deutschland eher großen Schaden zufügen dürften mit ihren "Ideen" und Forderungen, immun zu sein scheinen, hier nun einfach nur kommentarlos einige Zitate von AfD-Vordenkern, wenn sie nicht gerade auf Wahlkampfveranstaltungen reden:

      "Wenn jemand existenziell bedroht ist, weil er nicht genug Geld hat, um den Lebensunterhalt seiner Familien zu finanzieren, muss er meiner Meinung nach die Möglichkeit zu einem geregelten Verkauf von Organen haben." AfD-Vordenker Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Oberender

      "Die unangenehme Wahrheit besteht deshalb darin, dass eine Verbesserung der Arbeitsmarktlage nur durch niedrigere Entlohnung der ohnehin schon Geringverdienenden, also durch eine verstärkte Lohnspreizung, möglich sein wird. Eine Abfederung dieser Entwicklung ist durch verlängerte Arbeitszeiten, verminderten Urlaubsanspruch oder höhere Leistungsbereitschaft möglich." AfD Perteivorsitzender und Mitgründer Prof. Dr. Bernd Lucke

      "Die Deutschen haben ein gestörtes Verhältnis zur militärischen Gewalt. Sie betrachten sie nicht als die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln im Sinne von Clausewitz, sondern als das schlechthin Böse und Falsche, als ein Mittel, aus dem nie und unter keinen Umständen Brauchbares entstehen könne. [...] Statt [...] immer von Neuem die pazifistische Melodie zu singen, wäre es klug, eine politische zu intonieren, weil eben militärische Gewalt [...] nicht an sich schlecht, sondern nur als falsche Politik schlecht ist. Das aber setzt voraus, dass die Deutschen wieder eine Tatsache der Weltgeschichte akzeptieren lernen, die Bismarck in deiner ersten Regierungserklärung als preußischer Ministerpräsident 1862 in die berühmten Worte fasste: 'Nicht durch Reden und Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden - das ist der große Fehler von 1848 und 1849 gewesen - sondern durch Eisen und Blut.'" AfD Gründungsmitglied und stellv. Sprecher Dr. Alexander Gauland

      "Erst später, mit dem Aufkommen der industriellen Revolution und seiner hässlichen Folge, der Massenarbeitslosigkeit, ist die Fähigkeit, aus eigenem Vermögen für sich und die Seinen zu sorgen, als Voraussetzung für das Wahlrecht entfallen. Ob das ein Fortschritt war, kann man mit Blick auf die Schwierigkeiten, die der deutschen Politik aus ihrer Unfähigkeit erwachsen sind, sich aus der Fixierung auf unproduktive Haushaltstitel wie Rente, Pflege, Schuldendienst und Arbeitslosigkeit zu befreien, mit einigem Recht bezweifeln"
      "Jeder von ihnen könnte und sollte jeden Arbeitslosen, jeden Rentner und jeden Studenten danach fragen, mit welchem Recht er davon ausgeht, dass er ihm den Lebensunterhalt, die Rente oder das Studium bezahlt." AfD Parteivorsitzender und Mitgründer Konrad Adam

      • #pro

        "Wenn jemand existenziell bedroht ist, weil er nicht genug Geld hat, um den Lebensunterhalt seiner Familien zu finanzieren, muss er meiner Meinung nach die Möglichkeit zu einem geregelten Verkauf von Organen haben." AfD-Vordenker Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Oberender

        Was zur Hölle?! Ich bin schockiert! #schock

        • Da weiß man nicht, ob man heulen, oder darüber lachen soll....
          Ich kann nur den Kopf schütteln...
          Aber geht ja "nur" darum, Organe den meistbietenden zu verhökern....
          >> - und zwar geregelten Verkauf ... ähnlich der Börse, dass man sagt, wer ist zugelassen zu dem Handeln. Es muss auch geprüft werden, wer darf das Organ entnehmen. Und dann wird praktisch das Organ versteigert(...)."<<

          Aber Hey, das ist bestimmt die Lösung ALL unserer Probleme, dass das Thema "Organspende" bietet! Hier können alle gewinnen! hmmmmm....ach ne, wart mal....#schwitz

    Die Afd ist eine Partei voller Dummschwätzer mit utopischen Versprechungen.
    Ihre Aussagen sind genau das, was das gemeine, meist niedere, Volk hören will. Lasst die Banken pleite gehn, weg mit dem Euro, kinderfreundliches Deutschland, gesicherte Mindestrente....das klingt sooooooo toll....wenn man das oberflächlich betrachtet.
    Wie wollen sie das alles erreichen? Geht das, ohne uns noch mehr zu belasten? Quatsch. Leere Versprechungen, um gewählt zu werden. Leider zieht das bei den Bürgern, mit etwas weniger IQ.

    Leider befürchte ich auch, dass die Afd die 5% knacken wird. Ich kenne beruflich leider flüchtig einige Rechte, die natürlich die Afd wählen.

    Tja, ich kann nicht viel dagegen machen, außer NICHT die Afd zu wählen.

    Ich hoffe, das viele genauso handeln...

Naja es kommt wohl immer darauf an, ob man noch dem Glauben aufsitzt, man hat wirklich eine Wahl. Die hat man nicht.

Aber... wer noch zeit hat und noch nicht im Wahllokal war der schaut sich folgendes an:

http://www.youtube.com/watch?v=kz1FnBoRwkk

Eupoly der europäische alptraum!

dazu ist zu sagen: Der ESM ist ein ermächtigungsgesetz. Selber ein rechtsfreier Raum. Böse ausgedrückt. Die leute dort könnten rein theoretisch Kinder vergewaltigen und noch nicht mal rechtlich belangt werden.

Nur zur Faktenklärung. Die BRD ist kein souveräner Staat, wir sind eine GmbH, eine Gesellschaft, eingetragen im Handelregister. Die kanzlerin Merkel fungiert lediglich als Geschäftsführerin. Mehr nicht! das sind fakten, die man mit ein wenig Mühe im Internet erarbeiten kann.

Es hört sich nach verschwörungstheorie an.

Die Grünen haben sich ihren Ruf auch ruiniert. Sie haben eine Reihe von Pädophilen in ihren gruppen und wollen Geschlechtsverkehr mit 12 jährigen legalisieren.

Es geht lediglich nur darum, dafür zu sorgen, dass die Lämmer Gegenwind bekommen!

Da war gestern ein schönes Bild in der Sonderausgabe der Bild am Sonntag, die ja in jedem Briefkasten gestern lag. Merkel und steinbrück wie Puppen an Faden, und eine unbekannte "Macht" steuert sie. Genauso ist es. Wer noch nichts von Bilderberger gehört hat, oder der Finanzeliten der möge doch google bemühen!

(14) 23.09.13 - 05:01

Die Grünen koalieren, laut Trittin, nur mit demokratischen Parteien. Also nicht mit der AfD.

Ich persönlich finde es erschreckend, dass eine so offen ausländerfeindliche Partei (siehe Wahlwerbung der AfD) so weit gekommen ist.

Top Diskussionen anzeigen