EU- Komission

    • (1) 09.10.13 - 01:57

      Heute habe ich im Radio gehört das die EU- Komission beschlossen hat schlimmere Bilder auf Ziggarettenschachteln zu zeigen. Da kommt mir echt die Galle hoch.

      Erst letzte Woche kamen über 200 Menschen um auf den Weg nach Europa. Und was machen die? Sie stimmen ab über Bildchen!

      Sucht man sich dort einfach nur den bequemsten Weg über Gurkenkrümmung und Bildergeschichten, oder machen die auch was sinvolles? Wenn nicht warum?

      Die meisten hier müssen nur Geld für solchen Mist bezahlen, andere mit ihrem Leben. Brauchen wir die Löffel in der EU wirklich???

      • Da beschreibst Du sehr schön, was ich schon seit langer Zeit sage: Die Welt ist vollkommen verrückt!

        Dazu muss man aber gar nicht in die EU-Zentrale schauen. Das geht hier in Deutschland schon los. Wenn sich jemand mit Heroin oder Kokain auf irgend einem Bahnhofsklo den goldenen Schuss setzt, dann belästigt, gefährdet oder verletzt der niemand weiter. Harte Drogen aber sind verboten. Wenn jemand raucht, dann verletzt der die Menschen in seiner unmittelbaren Umgebung und gefährdet deren Gesundheit (direktes Anpusten wird inzwischen als Körperverletzung geahndet). Besonders schlimm finde ich, wenn ich Frauen oder Männer in Autos rauchen sehe und da sitzen Kinder auf dem Rücksitz. Tja, der Genuss von Tabak ist nicht verboten, denn da verdient der Staat ja ganz schön mit.

        Oder Alkohol. Alkohol ist auch ein Suchtmittel. Wer sich besoffen ins Auto setzt, gefährdet sich und andere, aber statt Alkohol generell zu verbieten, wird nur das Fahren unter Alkohol verboten. Warum verbietet man nicht auch nur das Fahren unter Heroin? Hier ist man vollkommen inkonsequent oder anders ausgedrückt - die Gesetze sind absolut undurchdacht und willkürlich.

        • Es liegen Spritzen auf Kinderspielplätzen, Blut in den Toiletten etc. Fährt der/die betroffenen dann Auto, gefährdet er andere (gilt für alle Drogen). Diese Menschen haben oft Krankheiten, da sie meist mit mehreren Personen eine Spritze teilen. Wenn sie drauf sind, belästigen sie (zB. am Bahnhof) andere Menschen.

          Alkohol ist im Gegensatz zu Heroin keine Bewusstsein erweiternde Droge. Sie ist viel "stärker" als Alkohol.

          Ich finde es gut, dass solche harten Drogen verboten sind.

          • "Ich finde es gut, dass solche harten Drogen verboten sind."

            Da bin ich absolut Deiner Meinung!

            Ich fände es aber besser und konsequent, wenn auch Alkohol und Nikotin verboten würden, denn wenn Du die Spritzen auf den Spielplätzen erwähnst, dann könnte ich Dir auch die Folgen von Alkohol und Tabak hier aufzählen. Das fängt bei Kippen und kaputten Flaschen auf Spielplätzen an und endet bei tödlichen Unfällen unter Alkoholeinfluss.
            Vielleicht könnte man auch Krankenkassenbeiträge senken, wenn man nicht jedes Jahr Milliarden für die Behandlung von Raucherbeinen und Lungenkrebs ausgeben müsste?

            • Das stimmt natürlich auch wieder... Mh.. Ich denke trotzdem, dass mit der Erlaubnis von Alkohol und dem Verbot von anderen Drogen ein guter Mittelweg gefunden wurde. Denn Scherben machen ja auch andere Flaschen. Nicht nur Bierflaschen ;-)

              Und rauchen könnte man von mir aus ganz verbieten ;-D

              • "Ich denke trotzdem, dass mit der Erlaubnis von Alkohol und dem Verbot von anderen Drogen ein guter Mittelweg gefunden wurde. Denn Scherben machen ja auch andere Flaschen. Nicht nur Bierflaschen."

                Dann würde es Deiner Meinung nach auch ausreichen, wenn man den Drogenkonsum auf Spielplätzen verbieten würde, wie man Fahren unter Alkohol ja auch verbietet? Wir sollten innerhalb der Sucht- und Rauschmittel nicht so sehr differenzieren, glaube ich. In Holland ist man da ja auch liberaler. Also wenn man Drogen verbietet, dann auch Alkohol und Nikotin, wenn man aber Alkohol und Nikotin genehmigt, dann auch (andere) Drogen. Meine Meinung.

      Das Fluechtlingsproblem ist eine Sache um die sie sich kuemmern muessen, aber das bedeute doch nicht, dass andere Themen unter den Tisch fallen muessen. Rauchen ist immer noch ein riesiges gesundheitspolitisches Problem - dass Loesungen gesucht werden, wie mehr Menschen davon abgehalten werden koennen, um unnoetige Erkrankungen und Todesfaelle zu verringern, halte ich fuer gut und wichtig.

      Möchte gar nicht wissen, wie viele Menschen jedes Jahr an den Folgen des Rauchens sterben und wieviel Geld die Krankenkassen für die Behandlung der Folgekrankheiten ausgeben.

      VG
      Mateo

      Sollen wir denn dafür zahlen, dass die Flüchtlinge im Flugzeug hierher kommen?! Irgendwann kann die EU oder einzelne Länder einfach keine Flüchtlinge mehr aufnehmen. Des weiteren versenken Flüchtlinge ihre Boote oft selbst, da sie denken, dass sie in einem tüchtigen Boot sofort auf die Heimreise geschickt werden. Aber das ist ein anderes Thema...

      Ich finde gut, dass diese hinweise auf die Schachteln kommen. Vlt rauchen dadurch weniger Menschen, es entstehen den Kassen weniger Kosten durch Raucher und die Menschen könnten länger leben.

      An sich bin ich auch gegen diese Verschwendung im EU Parlament und die üppigen Gehälter/Pensionen. Aber selbst die Gurkenverodnung hatte seine Gründe. zB. CO2 zu sparen: Wird ein LKW mit Gurken beladen, die kreuz und quer gewachsen sind, passen weniger rein. Ergo müssen für 1000 krumme Gurken mehr LKW bewegt werden als für 1000 gerade Gurken, die alle schön aufeinander gestapelt werden können.

      (10) 09.10.13 - 11:44

      Hallo,

      mir ist das eine wie das andere wichtig.

      Die Gesundheit unserer Kinder kann uns doch nicht egal sein, wenn - um es mal überspitzt zu sagen - irgendwo Flüchtlinge ertrinken.

      Zumal Deutschland schon mehr Flüchtlinge aufgenommen hat, als andere europäischen Länder.

      GLG

      • Im Verhältnis zur Einwohnerzahl aber gar nicht mal so viele, da haben Schweden und Malta z. B. 5-mal mehr aufgenommen.

        Ansonsten sehe ich das ähnlich, beides ist wichtig und sollte nicht gegeneinander aufgewogen werden.

    Du vergleichst doch Äpfel mit Birnen.

    Ich stelle es mal überspitzt dar: nur weil deiner Meinung nach etwas schlimmeres passiert ist (Menschen vor Lampedusa umgekommen) darf nichts schlimmes verhindert werden ("Rauchertote").

    Wenn ich deine Gedanken mal überspitzt weiterspinne, darf die Polizei in Deutschland erst wieder arbeiten, wenn die Bürgerkriege auf der Welt beendet sind. Und zwar nicht die, über die täglich in den Medien berichtet wird, sondern auch prekäre Situationen, über die nur wenige Menschen bescheid wissen.

    (13) 10.10.13 - 10:52

    Hallo,

    ich frage mich immer, wo kommt das Geld her, sollten wirklich die Raucher das Rauchen sein lassen, aufgrund der Bilder, ja, unwahrscheinlich, ich weiß, aber mal angenommen es wäre so.....drucken die dann wieder Blümchen und Herzchen auf die Verpackungen?

    Dann sollte auf dem Vodka doch auch mal eine Leber abgebildet sein, die nicht mehr soooo dolle aussieht #schock

    Für mich, ganz klar....anscheinend haben die das viel zu viel Freizeit #winke

Top Diskussionen anzeigen