Starbucks - fake Aktion

    • (1) 15.10.13 - 22:25

      Google, Amazon, Apple, Volkswagen, BASF, Deutsche Post und die Deutsche Bank und auch Starbucks gehören zu den großen Steuervermeidern.

      Eine Gesamtkonzernsteuer würde diese Steuerhinterziehung im großen Stil verhindern.

      Wer sich informieren möchte:

      attac.de/steuertricks

      eine alternative Homepage der Kette Starbucks ist online

      https://www.sparbucks.de/

      Vielleicht entsteht dabei die Lust sich über das Thema ein Paar Gedanken zu machen.

      • Das Hütchenspiel ist ja echt kacke. Man verliert immer und das mit purer Absicht.

        Denn alle 3 sind leer, so kann man nicht gewinnen.

        Beweis??????????????????????????

        Wenn man bis zum Ende wartet und man klickt einmal kommt direkt das Feld "Pech gehabt" und man muss es erneut versuchen.

        Klickt man aber mit der Maus schon während dem Mischen mehrfach wild ins Feld verwirrt man das System und das "Pech gehabt" Feld erscheint nicht sondern ist lahmgelegt und man kann alle Hütchen mehrfach angeben ohne das "Pech gehabt" und sieht das alle 3 Hütchen leer sind.

        Daher fühle ich mich unnötig angestachelt und wenn man dahinter kommt das selbst das Spiel zur Petition schon gefaktet ist werde ich auch keine Petition gegen eine Fakeaktion unterschreiben.
        Wer sagt einem das die Vorwürfe nicht genauso gefaktet sind wie das Hütchenspiel selbst ?

        • *schmunzeln muss*

          Keks?

          Mit Kokos! Sind lecker ! Und versteuert ! Eeeeeehrlich ! *ganz lieb guckt*

          PS: Ich habe weder den verlinkten Beitrag gelesen, noch irgendwelche Hütchenspiele ausprobiert. Das Konzerne / Firmen in Deutschland aber wirklich an der Steuer vorbeiwirtschaften, war schon öfter Anlass für diverse Berichte und Reportagen in den Medien...zumindest was Google und Amazon betrifft. Ist aber im Moment auch völlig legal !

          Somit frage ich: Was ist schlimmer? Diejenigen die Lücken in Gesetzen ausnutzen....oder diejenigen, die bewusst nichts dagegen tun?

          LG
          Tomm.....Keksknuspernd !

      Und dann schmeckt der Kaffe noch nicht einmal. Ich boykottiere den Laden. Generell.

      Bei der Post ist es mir nahezu unmöglich, dies zu tun, ich bin mitunter auf sie angewiesen.
      Ausserdem juckt sie das kaum, wenn white keine Pakete mehr mit ihnen verschickt...

      Wie auch immer: Gern mache ich mir weitere Gedanken dazu, vielen dank!
      attac ist nie verkehrt.

      • Na ja Pakete muss man dann selbst austragen, oder jemanden finden der das für einen macht.

        Aber viel größeres Geld machen die mit der Postbank, und ich werde jetzt ein Konto bei einer Ethisch sauberen Bank eröffnen, meinen Zahlungsverkehr umleiten und dann später wenn die Schäfchen im trockenen stehen, mein Postbankkonto kündigen.

Top Diskussionen anzeigen