Merkel ist ein Arsch!

    • (1) 01.11.13 - 10:41

      Erst will Frau Merkel Snowden kein Asyl gewähren, wurden ja "nur" Deutsche Bürger bespitzelt. Jetzt, wo sie abgehört wurde (was eigentlich doch jedem von Anfang an klar gewesen sein müsste), setzt man alle Hebel in Bewegung, damit er vor einem Staatsanwalt oder Ausschuss aussagt. Ein Paradebeispiel für die Verlogenheit und Hinterfotzigkeit der ganzen Politiker. Erst ist es denen scheissegal was mit dem passiert und dann soll er ihnen auf einmal helfen?!

      • Das sehe ich wie du! Für Snowden ist es eine blöde Situation.. Einerseits denkt er sich bestimmt, warum er den Deutschen helfen soll! Immerhin haben die sein Asylersuchen abgelehnt. Nun soll er denen auch einmal helfen? Andererseits will er auf die ganze Datenspeicherei ud Spitzelei aufmerksam machen, weshalb er wohl Aussagen wird.

        Ein Held meiner Ansicht nach! Und ich freu emich, dass Putin die Eier hat und die USA jetzt mit den Dokumenten nerven kann :-D

        • @niedermaier.

          Putin???

          Meinst Du den russischen Präsidenten der Proteste niederknüppeln lässt? Der die Pressefreiheit ignoriert? Oder den Putin, der unliebsame Kritiker mit der Hilfe der Richter in sibirische Straflager schickt? Oder ist das der Putin, der den Geheimdienst Order erteilt damit mutige Journalisten, wenn nicht gleich getötet werden, so doch aber in Todesangst leben müssen?

          Wenn dass der Putin ist, den Du meinst, dann war m.E. Deine Meinung, der hätte "Eier" völlig absurd. Aus "Menschlichkeit" hat er mit Sicherheit ihn nicht "aufgenommen". Das ist sicher!

          FG acentejo

          • Ist mir alles lieber als unsere hinterfotzigen Politiker! Man darf nie vergessen, dass Russland von den Oligarchen (wie Chodorkowski) ausgebeutet wurde! Heute sagen alle "oh, der arme, muss ins Gefängnis". Man muss sich tiefer mit der Geschichte befassen. Einfach zu sagen "Putin ist ein Diktator" klappt vlt. am Stammtisch der ökos oder Linken... Er hat Russland wieder aufgebaut... Es geht langsam, aber ein land, dass zusammengebrochen ist, ausgebeutet wurde, das baut man nicht in 20-30 Jahren auf. Da helfen auch nicht immer die Methoden der Augenwischerei, dann muss auch mal hart durchgeriffen werden.

            • @niedermaier

              Deine Meinung akzeptiere ich. Weil, es ist ja Deine. Tolerieren werde ich sie nicht.

              Auf diesem Level kann und will ich nicht in eine Diskussion einsteigen.

              *Man muss sich tiefer mit der Geschichte befassen*.

              Aha, und wann beginnt bei Dir dass Befassen mit der Geschichte.?

              Und Du hast Dich damit befasst?

              Vor oder nach der Oktoberrevolution?

      Weißt du eigentlich, dass du hier gerade eine Beamtin beleidigt hast und du dafür eine Anzeige bekommen könntest?

      Deswegen von mir keinen Kommentar. Nur soviel: Snowden ist zwar nicht der Intelligenteste (wenn er so intelligent wäre, hätte er seine Flucht anders und vor allem besser geplant), aber er ist bestimmt nicht so blöd und wird nach Deutschland ausreisen.

      • Soll sie mich doch anzeigen! Lächerlich sowas... Ich nehme an, wenn du mit einem Ausmaß an Sio9nage konfrontiert wirst, wie du es nciht einmal erahnen kannst, hättest du einen viel besseren Plan, deinen Häschern zu entkommen?

        "Weißt du eigentlich, dass du hier gerade eine Beamtin beleidigt hast und du dafür eine Anzeige bekommen könntest?"

        Leck mich fett.....Beamte werden nun schon vom Volk gewählt#rofl

        Kann man mit der Wahrheit beleidigen???

        Keine Panik...

        1. Frau Merkel ist keine Beamtin. §1 Bundesministergesetz "Die Mitglieder der Bundesregierung stehen nach Maßgabe dieses Gesetzes zum Bund in einem öffentlich-rechtlichen Amtsverhältnis."
        Somit ist sie einfach eine Angestellte des Staates.

        2. Beamtenbeleidigung? Wer hat eigentlich den Quatsch eingeführt, dass es sowas gäbe? Hier nehm ich der einfachheitshalber einfach schnell Wikipedia (geht schneller): "Im deutschen Strafrecht ist die Beamtenbeleidigung kein eigener Tatbestand. Ein Beamter ist hier nicht anders gestellt als ein anderer Bürger. Es handelt sich also um eine „normale“ Beleidigung gemäß § 185 StGB"

        3. Da die "normale" Beleidigung nur auf Antrag der beleidigten Person (oder ihrem Dienstherren - ich gehe einfach mal davon aus, dass Frau Merkel keinen "Chef" mehr hat) verfolgt wird... ich glaube nicht, dass Frau Merkel das hier liest :-)

        4. Dank § 90 StGB ist zwar der Bundespräsident besonders "geschützt", der Bundeskanzler jedoch nicht.

    (11) 01.11.13 - 14:07

    Diese Art der Verlogenheit ist nicht nur Frau Merkel eigen, sondern wohl jeder Person, die in einer gewissen Verantowrtungs- und vor allem Machtposition sitzt.

    Es ist immer eine Interessenabwägung zwischen eigener Moral und eigenem Risiko, eine Kosten-Nutzen-Rechnung des Stärkeren.

    (12) 01.11.13 - 20:28

    Sehr richtig! Solange es denen nicht an den Kragen geht, winseln wir vor den Amerikanern;-) Ich hätte dafür eine politisch korrekte Bezeichnung; enthalte mich aber geschmeidig...Big Brother is reading you#zitter

    Da Merkel nun böse auf Obama ist, wird Halloween als Strafe wieder abgeschaftt...vielen Dank auch Herr Snowden :-p

    (13) 02.11.13 - 11:11

    Ich finde deine Überschrift nicht angebracht. Sie entspricht weder den Tatsachen noch dem Thema.

    Natürlich ist es in der repräsentativen Demokratie so, dass Politiker von ihren Wählern beurteilt werden. Manche dieser Urteile basieren leider nicht auf Sachverstand, Intelligenz und gutem Benehmen.

    Deutschland hat mit den USA ein Auslieferungsabkommen. Für Snowdon wäre es gefährlich, nach Deutschland zu kommen. Zur Zeit überlegen Experten, ob Snowdon als politisch Verfolgter Asyl bekommen könnte. Ich finde, das wäre eine angemessene Reaktion auf die exzessive Spionage der USA.

    Ich finde es naiv anzunehmen, dass Geheimdienste weniger spionieren, als sie es technisch und finanziell in der Lage sind. Ich glaube auch, dass die Geheimdienste befreundeter Staaten intensiv zusammen arbeiten. Vermutlich sogar viel besser, als es die Geheimdienste der USA unter einander tun :-)

    Für mich ist Snowdon ein Held und ein Idealist. Ich finde es gut, dass er uns auf die exzessive Überwachung aufmerksam gemacht hat.

    Bitte Leute,

    so wahr und nötig diese Duskussion an sich auch seinen mag. Aber diese Überschrift geht einfach nicht. So sollte man nicht diskutieren, das führt einfach an der Sache vorbei. Punkt.

    In der Sache gebe ich Dir dagegen auf jeden Fall recht. Aber ist das wirklich eine neue Erkenntnis? Und bei dem Thema haben sich ja auch die anderen großen Parteien nicht wirklich zu Wort gemeldet....warum wohl?

    Das Problem liegt also eher im System als in Person von Frau Dr. M.

    Ich finde die Überschrift auch ein wenig überzogen, wobei du in vielen anderen Punkten natürlich auch recht hast! Aber immer schö sachlich bleiben!

Top Diskussionen anzeigen