Da haben wir Frauen uns wunderbar blamiert.

    • (1) 08.12.13 - 21:30

      Es braucht nur ein brisantes Thema und schon springen wir auf.
      Ereifern uns,empören uns ,bemühen uns ,der TE klarzumachen das ihre Sichtweise,albern,kleingeistig und zutiefst rückständig ist

      Und fallen auf den ältesten Trick der Welt rein.
      Es ging besagter Dame überhaupt nicht um unsere Meinung.
      Es ging einzig und allein darum,lange genug den Artikel im Forum präsent zu halten ,damit das rechte Gedankengut auch von möglichts vielen wahrgenommen wird.
      Die Seite,zu der dieser Link führte,ist besetzt von Artikeln die nahezu jeden der ihr ihnen nicht passt ,diskreditiert.
      Und das alles unter dem Deckmantel der Seriosität.

      Und so manche unverstandene Hausfrau wird auf völliges Verständnis und Anteilnahme stossen.
      Gute Nacht,Deutschland.

            • Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass es egal ist, ob man den Link ersetzt oder nicht, kein Grund also sarkastisch auf Nazi-Methoden anzuspielen.

              Aber ja, wenn es alleine nach mir ginge, sollte dieser Frau kein Forum geboten werden und ihre Bücher und Schriften auch nicht unfreiwillig beworben werden.

              Deshalb vermeide ich es übrigens auch den Namen der Autorin nochmal zu nennen.

              Danke, dir auch alles Gute für was auch immer.

              Grüße

              • Guten Morgen!

                Nimm bitte den Sarkasmus, den du in mein Post hineingelesen hast, wieder hinaus. Da gehört kein Sarkasmus rein. Ich habe schlicht eine Option erwähnt, unsarkastisch, humorlos und ernsthaft.

                "Alles Gute dafür" habe ich dazugeschrieben, weil mir klar ist, dass es schwierig für dich sein wird, diese Option umzusetzen.

                Ich habe einen Vorschlag gemacht, um eine mögliche Problemlösung zu finden, du fandest diesen Vorschlag nicht ausreichend. Also habe ich einen zweiten Vorschlag gemacht. Beide Vorschläge empfinde ich momentan als "in Ordnung, stört mich nicht".

                Ich meine das nicht sarkastisch und will dir auch keine "Nazi-Methoden" unterstellen, sondern meine das ernst. Vermutlich hätte ich das gestern schon dazuschreiben sollen, aber es war spät und ich war schon müde.

                Das ist alles.

                Grüsse

                serdes

    (9) 09.12.13 - 00:42

    Ich schrieb in der Ursprungsdiskussion bereits etwas dazu, aber wie gesagt - es fehlt den Damen am entsprechenden Bewusstsein, fürchte ich. Nö, ich fange nun besser nicht an von wegen womit bewiesen wäre, dass man hinterm Herd = hinterm Mond und so... #schein

    Zitat: "Das Perfide ist, dass den meisten Frauen, die auf solche Artikel anspringen, weil sie scheinbar endlich mal eine Rechtfertigung für ihr unvernünftiges Tun bekommen, das politische/gesellschaftliche Bewusstsein fehlt, sodass sie gar nicht merken, vor welchen - manchmal sehr weit auf der rechten Spur befindlichen - Karren sie sich da spannen lassen."

    http://www.urbia.de/forum/64-politik-philosophie/4340101-frustriert-zurueck-am-herd-von-wegen/28028663

    Hi renate61,

    du wirfst ganz viele Perlen vor die Säue, fürchte ich. Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.

    Aber vielleicht hat die Diskussion über diese Seite ja doch noch den Effekt, dass der Forumspolizei ein Licht aufgeht. #schein

    LG obscuritas

Top Diskussionen anzeigen