Deutsche in Russland

    • (1) 04.01.14 - 12:54

      Halloooo,

      gibt es eigentlich heute noch die sogenannten Wolgadeutschen in Russland oder gab es die nur früher mal? Und wie kam es eigentlich dazu, dass es diese "Gruppierung" überhaupt gibt oder gab? Also worin lag die Motivation?

      • (2) 04.01.14 - 13:56

        Gesichtsstunde, die Fragen hättest du dir selber beantworten können! Naja,....

        Und wie kam es eigentlich dazu..?

        Die Siedler, die überwiegend aus Bayern, Baden, Hessen, der Pfalz und dem Rheinland kamen, folgten in den Jahren 1763 bis 1767 der Einladung der deutschstämmigen Zarin Katharina II. in ihr neues Siedlungsgebiet.

        Also worin lag die Motivation?

        Sie wurden angeworben, um die Steppengebiete an der Wolga zu kultivieren und die Attacken der Reitervölker aus den Nachbargebieten einzudämmen.

      Irgendwie erinnert mich das an die letzten " Gibt es eigentlich Störche, Graureiher und was sonst noch alles in Europa..." Postings
      Diese Threads häufen sich zur Zeit, komisch oder?

      (6) 06.01.14 - 11:06

      Es gibt nur noch ein paar davon. Man könnte quasi von einer Minderheit sprechen. Und wie es dazu kam?

      Im Endeffekt folgten sie dem "Ruf von katharina der Großen". Sie hat ab 1764 viele Menschen nach Russland gelockt. Und vor allem die Mensschen in den Grenzgebieten sind ihr gefolgt. => http://wolgadeutsche.org/

    • (7) 07.01.14 - 10:51

      Der größte Teil der Nachfahren dieser Gruppen in den Staaten der ehemaligen UDSSR sind bis heute dort verblieben.
      Diese haben auch noch heute die Möglichkeit sich als Deutschstämmige wieder nach Deutschland umsiedeln zu lassen und unmittelbar die neue Staatsbürgerschaft zu erhalten.
      Sie kommen eben bloß nicht.

      Tatsächlich ist der Wanderungssaldo in dieser Bevölkerungsgruppe wieder leicht negativ, nachdem in den 90er Jahren die Masse der Russlanddeutschen hier ankam.

      Russland wirbt sie mittlerweile wegen ihrer russischen Sprachkenntnisse und der guten Bildungssituation aus Deutschland ab und verspricht dafür bestimmte Erleichterungen und Vorzugsbehandlung bei Studium und Ausbildung.

      (8) 07.01.14 - 13:48

      http://www.lmdfdg.at/?q=wolgadeutsche

Top Diskussionen anzeigen