Die vier Regeln des Kapitalismus

    • (1) 02.03.14 - 21:44

      Nach langer Zeit wieder ge- und für gut be-funden: "Die vier Regeln des Kapitalismus".

      http://www.konzern-kritik.de/kapitalismus-regeln.htm

      Wer es schon kennt oder nichts damit anfangen kann - bitte einfach ignorieren! Ich will hier gar keine sinnlose Diskussion zum Thema starten, sondern nur mal wieder etwas zum Schmunzeln einstellen, wo sich der eine oder andere vielleicht selber wieder erkennt...

      • Ich erkenne mich da wieder.. ABER: Keinen von den dort genannten Ismen (Sozialismus, Nationalismus, Kommunismus, Islamismus, Katholizismus, Kapitalismus) ist für sich alleine eine 100% Erfolg versprechende Sache. Ich finde es schade, dass der Kapitalismus (der Markt) immer verteufelt wird. Oder die Leute, die viel Geld haben und daraus noch mehr machen! Denn auch die sind mal den anstrengenden Weg gegangen: "es ist mit Anstrengungen verbunden und man weiß nie so recht, was letztendlich dabei herauskommt." Erben von Millionen sind die wenigsten!

        Bei solchen Texten habe ich immer eine lustige Karikatur im Kopf, leider finde ich sie im Internet nicht mehr :-(

        Zu sehen war der Deutsche Michel mit einem Text wie "Versteht die freien Märkte des Kapitalismus nicht und ist neidisch- Schreit nach staatlicher Kontrolle."

        Nun denn, nichts für ungut.

        LG

Top Diskussionen anzeigen