Alle Wahljahre wieder...

          • Aber bei 1 Frage von fast 40... Das halte ich für etwas übertrieben! Dann sollte die nicht direkt an erster Stelle stehen.

            • ist doch völlig irrelevant, an welcher Stelle die Frage steht.
              Wenn ich sie irgendwo doppelt gewichte ist es doch egal ob als erste oder als letzte Frage, oder irgendwo mittendrin...

              Und Du kannst davon ausgehen, dass auch Deine anderen Antworten Dich tendenziell in eine bestimmte Richtung entwickeln. Das hängt nicht nur an einer einzigen Frage... ;-)

              • Europakritisch, ja. Kleines Beispiel: Ich lasse die CSU weg und dafür die NPD dazu, stimme ich ca. 60% mit NPD überein. Lasse ich NPD weg und nehme die CSU, habe ich mit der CSU knapp 60%... irgendwas kann da doch nicht stimmen :o

                • Das zeigt zum Einen, wie nah sich viele Parteien mittlerweile von ihrer Grundauslegung stehen (bei mir war es rot-grün-schwarz-rosa innerhalb nichtmal zweier Prozente).

                  Du kannst aber übrigens durchaus mit zwei unterschiedlichen Parteien zu 60% übereinstimmen, aber wegen komplett anderen Fragen. Bie 40 Fragen, kann im Extremfall eine Überschneidung von nicht mal 10% der Antworten bereits zu dem von Dir geschilderten Ergebnis führen...

Top Diskussionen anzeigen