Das Mindesthaltbarkeitsdatum

    • (1) 17.05.14 - 19:01

      Hallo,

      sicher habt ihr diese neue Diskussion schon etwas verfolgt. Dass dieses Datum bei manchen Lebensmitteln abgeschafft werden sollte.
      Als Begründung wird genannt, dass ja so viele Lebensmittel weggeworfen werden müssen.

      Ich habe da echt die Vermutung, dass wir als Verbraucher da über den Tisch gezogen werden sollen. Klar, dem Handel entstehen durch das Vernichten und Abschreiben der Lebensmittel bestimmt enormen Kosten. Aber so ist es, wenn man mit Lebensmitteln handelt. Sie müssen Normen unterliegen. Es wurde und wird schon zu viel gemauschelt und vertuscht. So könnten sie uns das alte Zeug noch mehr unterjubeln.

      Lebensmittel, wie vorgeschlagen wurde, die sehr lange haltbar sind, sollen kein Datum mehr aufgedruckt bekommen. So wird es vorgeschlagen.

      Das finde ich nicht O.K. Meinetwegen sollte man Nudeln oder vakuumverpackter Kaffee eben 3 Jahre lang verkaufen können.

      Mir wäre es lieber, der Handel würde nicht ein so großes Warenangebot für den Kunden bereitstellen. Es müsste spezifischer angeboten werden.
      Das Verständnis für den Kunden müsste soweit gehen, dass nicht immer alle Waren bereitstehen müssten.

      Dass man eher Frische erhält und nicht alles überdimensionale Mengen und stets übervollen Regalen.

      Wie seht ihr das?

      LG Lotta

      • Hallo

        "Mir wäre es lieber, der Handel würde nicht ein so großes Warenangebot für den Kunden bereitstellen. Es müsste spezifischer angeboten werden.
        Das Verständnis für den Kunden müsste soweit gehen, dass nicht immer alle Waren bereitstehen müssten."

        Das halte ich nicht für realisierbar, gerade in einer Gesellschaft, in der Essen die größte Droge überhaupt geworden ist und die Deutschen die dicksten Europäer sind...

        Bei trockenen Waren wie etwa Mehl, Zucker, Reis, halte ich das MHD auch für überflüssig,
        bei vielen anderen Waren reicht auch eine Geschmacksprobe, um zu entscheiden, ob es noch genießbar ist, es wird ja nach Ablauf des MHD nicht automatisch giftig, sondern es ändert sich lediglich der Geschmack.
        Bei Waren, die gekühlt werden müssen, ist ein MHD sinnvoll und von Nöten.

        Es gab mal einen Bericht, über die tägliche Vernichtung von Brot und Kuchen. Die Stadt Wien vernichtet jeden Tag die Brote, Brötchen und Teilchen vom Vortag. In der Menge so viel, dass die zweit größte Stadt Österreichs, Graz, damit komplett versorgt werden könnte.

        Das halte ich für bedenklich, gilt ja nicht nur für Österreich, sondern auch für Deutschland,...Hauptsache immer alles frisch...

        LG

        • Hallo,

          da stimme ich dir zu, Brot und andere Backwaren vom Vortag sind auf jeden Fall noch geniessbar.

          Aber auch hier bei uns ist es so, dass das nicht mehr verkauft wird.

          In der Bäckerei, die hier im Norden Deutschlands zu einer grossen Kette
          ( St...ecke) gehört, fragte ich mal nach, ob es nicht möglich wäre, abends eine halbe Stunde vor Ladenschluss oder am nächsten Tage Ware zum halben Preis zu verkaufen.

          Nach der Meinung der Verkäuferin wäre das eine gute Idee, aber die Betreiber wünschen das nicht. Es werden täglich sehr grosse Mengen an noch essbaren Waren lieber vernichtet. Das versteh ich auch nicht.
          Man könnte es zumindest zu einem geringeren Preis an Hilfsorganisationen o.ä. abgeben.

          LG

          >>...bei vielen anderen Waren reicht auch eine Geschmacksprobe, um zu entscheiden, ob es noch genießbar ist,...<<

          Hm, somit muß ich jetzt immer probieren, bevor ich etwas kaufe #rofl

          #sorry, konnte ich mir nicht verkneifen. Jeder vernünftige Mensch weisß, daß das MHD eine vorsorgliche Angabe ist. Ich finde, es MUSS einfach auf den Lebensmittteln stehen, es ist ein Richtmaß, alles andere ist wieder eine dämliche Debatte, die uns Steuerzahlern Geld kostet, weil wieder Jahre lang darum beraten wird, obwohl es wesentlich wichtigere Dinge zu beraten gäbe.

          LG

          • Wie haben die Menschen nur vor den MHD gelebt?

            LG

            PS. auf den Markt kannst du tatsächlich noch probieren ;-)

            • Ich habe keine Zeit, beim Einkaufen alles noch zu kosten oder zu probieren. Ich weiß, daß ein MHD eine Richtlinie ist und wenn man das dem restl., nicht mitdenkenden Volke auch noch irgenwie verklickern kann, wäre doch alles prima....Aber nein, da gibt es wieder Debatten und Gesetzesentwürfe....das geht auch echt nur in Deutschland #aerger

              >>Wie haben die Menschen nur vor den MHD gelebt?<<

              Wie haben wir nur all die Jahre damit, also mit MHD, leben können #kratz

    Hallo,

    also ein Datum an sich ist schon notwendig.

    Zum Beispiel das Produktionsdatum. Weil: Sonst wäre die Gefahr zu groß, das alte Produkte untergeschoben werden bzw. als frisch deklariert werden.

    Und sonst kann ich ja nicht abschätzen wie lange etwas hält, wenn ich gar nicht weiss wann es hergestellt wurde..
    Was das MDH angeht ist es eine zwiespältige Sache. Nicht bei allen Dingen weiss ich als Verbraucher, wie lang ein Produkt mindestens haltbar ist. Dafür gibt es einfach zu viel Vielfalt auf dem Markt.

    Was natürlich schlimm ist, ist das so viel weggeworfen wird.

    Allerdings finde ich auch, dass die Leute heute zu "bequem" geworden sind. Ich mein, das sagt mir doch der gesunde Menschenverstand, dass wenn z.B. ein Jogurt 1 Tag über dem Datum ist, ich den probieren kann und er fast sicher noch gut ist.
    Und es fehlt die Wertschätzung. "Dann kauf ich halt neu".

    Hallo :-)

    Hast Du mal die Dokumentation "Taste the Waste" gesehen? Danach habe ich meine Einstellung grundsätzlich geändert.

    Das einzige was Sinn macht ist die Kennzeichnung: "Nicht mehr verwendbar nach.."

    Das Problem setzt aber schon viel früher bei den Großhändlern an...ist eine Banane nicht im richtigen Winkel gebogen - weg!
    Werden Orangen 6 Stunden zu lang Zwischengelagert - weg!
    Brottheken müssen bis 19.30 Uhr komplett gefüllt sein laut Verträgen ...altes Brot muss vernichtet werden..darf wegen EU-Vorschriten nicht an Vieh verfüttert werden...

    Totaler Wahnsinn..da ist das MHD nur die Spitze vom Eisberg.

    Naja..ich bin da etwas flexibler geworden seit diesem Dokumentarfilm ;-)

    Liebe Grüße

    Was soll ein MHD denn auf Honig, Zucker, Salz?
    Allesamt Lebensmittel und unbegrenzt haltbar!

Top Diskussionen anzeigen