Gustl Mollath ist freigesprochen worden

    • Dass im Fall Mollath die bayerische Justiz eklatante Fehler gemacht hat, ist unbestritten. Deswegen konnte das Urteil nach der Wiederaufnahme nur Freispruch lauten. Diese Fehler zogen sich bis in die bayerische Staatskanzlei, namentlich bis zur bayerischen Justizministerin. Das Ganze hat insgesamt diesen Aufguss von der besonderen rechtsstaatlichen Auffassung im Freistaat Bayern. Nirgendwo sonst in Deutschland scheint mit die Verzahnung von Politik, Judikative und Exekutive unglücklicher und besorgniserregender als dort.

      Allerdings ist in vielen Bereichen das Verhalten von Mollath zumindest als sehr dubios, in einigen Fällen sogar als soziopathisch und autistisch zu bezeichnen, wenn ich auch nicht glaube, dass er im Sinne des Strafgesetzbuches eine Krankheit hat.

      Wie jemand schon schrieb, er scheint ein notorischer Querulant zu sein, einer, der jeden, der nicht bedingungslos für ihn ist, als Feind ansieht. Mit solchen Menschen umzugehen, kann extrem schwierig sein

Top Diskussionen anzeigen