Hogesa

    • (1) 28.10.14 - 02:13

      Interessant!

      Suchen sich die Hooligans 'ne Möglichkeit zu prügeln...
      Passt das zu den Dschihadisten...
      muss die Polizei drunter leiden...

      Wirklich interessant finde ich, dass der Hass gegen "Salafisten" sich Bann bricht im Schulterschluss mit gewaltbereiten Hooligans.. die Parallele zur SA ist da schon ziemlich deutlich.
      Und die Misanthropen haben wieder recht gehabt.
      Ich leg gedanklich trotzdem einen Stein hinter den kölner Hauptbahnhof

      *

      Ich verstehe den Aufschrei in der Bevölkerung bzgl. HoGeSa in keiner Weise.

      Diejenigen, die sich differenziert mit dem Thema "Islam/Gewalt" auseinander gesetzt haben, wurden jahrelang niedergebrüllt und sofort in die rechte Ecke verbannt.

      Somit hat man das Feld denjenigen überlassen, die sowieso schon in dieser Ecke stehen.
      Das ist nichts weiter als eine logische Schlussfolgerung.

          • Und zu welchem Schluss kommt man da?

            • Tja das liegt am einzelnen zu was für einem Schluss man kommt.

              Entweder zu dem, dass Handlungsbedarf besteht, oder eben dass alles schön und gut ist, die Kritiker Schwarzmaler sind und man doch bitte davon Abstand nehmen solle Unruhe in den Elfenbeinturm zu bringen.

              • Ah, also schon das, was ich dachte.

                Der Islam ist also grundsätzlich böse und gewaltbereit...

                • Danke, dass du mir ein perfektes Beispiel für das Dilemma geliefert hast.

                  • Für welches Dilemma?

                    Für mich ist das mit dem differenzierten Auseinandersetzen nur intolerantes Geschwafel.
                    Der Islam ist nicht mehr oder weniger grausam wie es andere Religionen auch sind.

                    Genauso gibt es im Christentum Radikale (man nehme nur mal die her, die sich vehement dafür einsetzen, dass "intelligent design" gelehrt wird oder die vielen kleinen Christen, die was gegen Homosexuelle haben und das als den Inbegriff des Bösen betrachten.).

                    Darüber hinaus kann man auch sagen, dass unsere von christlichen "Werten" geprägte Welt genauso viele Vollpfosten hervorbringt (siehe die ganzen rechtsradikalen Deppen) wie die islamische Kultur. (Schau Dir nur mal die Satireseite unter Facebook "Hunde raus aus Deutschland" an. Dort haben die meisten Menschen mehr für einen Hund übrig als für einen Menschen, der vor Folter und Tod geflohen ist.)
                    Darüber hinaus fordert die Bibel mindestens im gleichen Maße zu Gewalt auf.
                    http://www.bibelzitate.de/gbz.html

                    Insofern ist es IMMER, was die Menschen draus machen und auf allen Seiten gibt es Bekloppte, die etwas Falsches daraus machen.
                    Genauso gibt es aber Millionen Moslems, die einfach nur friedlich und in Ruhe leben wollen und keiner Fliege etwas zuleide tun!

Top Diskussionen anzeigen