Das macht mich wütend...

    • (1) 31.01.15 - 20:38

      Ich bin über ein sehr bewegendes Video gestolpert
      und frage mich:

      WIESO SIEHT MAN SOWAS NICHT IM FERNSEHEN?

      Bitte das Video oben mit dem Mädchen anklicken.
      Aber vorsicht, es ist wirklich nichts für schwache Nerven.
      Ich saß davor und mir liefen die Tränen über die Wangen.

      https://de-de.facebook.com/pages/Die-Wahrheit-Welcome-to-reality/618395351526802

      Ich hoffe der Link geht.

      • Ich werde den Link nicht anklicken.

        Ps: Glaub nicht alles, was bei Facebook im Umlauf ist.

        • Ich glaub nicht alles, dafür kenne ich mich auch zu wenig mit dem Israel/Palästina Konflikt aus, aber die Bilder von diesem grenzenlosem Leid sind ja echt.
          Das ist das schlimme.
          Aber danke für den Hinweis.

          • Hallo,

            was mich wütend macht, ist, dass immer nur die eine Seite gezeigt wird.

            Dass vor dem letzten Angriffen auf Gaza beinahe täglich private Ziele in Israel mit Raketen angegriffen wurden, davon redet kein Mensch.

            Kennst Du das Leid der Kinder in Israel? Und sag jetzt nicht, die israelische Regierung ist schuld.

            Sie trägt vielleicht eine Mitschuld, aber sie ist nicht der alleinige Verursacher des ganzen Leids.

            Viele Angebote der israelischen Regierungen auf friedliche Lösungen wurden in der Vergangenheit von der Hamas einfach mit Raketen beantwortet.

            Man kann natürlich sagen, dass das Einebnen von Gaza nicht unbedingt zielführend ist, aber die Angriffe sind zumindest deutlich weniger geworden.

            GLG

            • Entschuldige wenn mein Beitrag den Eindruck erweckte, dass ich einen der beiden Seiten die alleinige Schuld gebe. Auch das was der Mann am Schluss des Videos schreit, entspricht in keinster Weise meine Meinung, wie schon an anderer Stelle angeführt habe ich dazu zu wenig Ein/Überblick in den Israel/Palästina Konflikt.
              Meine Kritik geht eher dahin, dass wir Unterhaltungsfernsehn auf hohem Niveau präsentiert bekommen, sei es Dschungelcamp, DSDS, Verdachtsfälle, Betrugsfälle, Frauentausch usw. Aber solch grenzenloses Leid anscheinend für zu alltäglich hält um darüber zu berichten.
              Klar hört man immer wieder hier ne Rakete eingeschlagen, da ein Attentet, hier soviele Tote, da soviele Opfer. Aber ich finde dieses Leid wird dadurch verharmlost.

              Glg

              • > Meine Kritik geht eher dahin, dass wir Unterhaltungsfernsehn auf hohem Niveau
                > präsentiert bekommen, sei es Dschungelcamp, DSDS, Verdachtsfälle, Betrugsfälle,
                > Frauentausch usw. Aber solch grenzenloses Leid anscheinend für zu alltäglich hält
                > um darüber zu berichten.

                Da verstehst du was falsch: Die Aufgabe der Privatsender, die du hier aufzählst, ist mitnichten, dich umfassend und objektiv über das Weltgeschehen zu informieren. Sondern schlicht und einfach, Gelegenheiten für Werbung zu verkaufen.

                Dazu platzieren sie um die Werbung herum Sendungen, die möglichst viele Leute anziehen, damit sie ihre Werbeplätze teuer verkaufen können.

                Die von dir gewünschte kritische Berichterstattung gehört nicht dazu. Auf anderen Sendern sieht das besser aus.

                Aber ich stimme dir zu, dass das Fernsehen alleine als Informationsquelle nicht ausreicht, um sich ein halbwegs umfassendes Bild machen zu können. Einzelschicksale wie der von dir geteilte Link aber leider auch nicht.

                • Schau doch mal bei You Tube, da gibt es ganze viele Dokus zu diesem Thema. Viele davon liefen im deutschen Fernsehen,

                  Wenn du dich allerdings nur auf RTL und Sat1 rumtreibst findest du die natürlich nicht. Schlechtes Fernsehprogramm ist keine Pflichtlektüre. ;-)

              Nun, wenn du die anderen Sender schaust, wird das regelmäßig gezeigt.
              "Die Kinder von Aleppo". zu sehen auf ARD und/oder arte (nun nur noch in der Mediathek oder bei youtube, aber dort lief es).

              Der Konflikt um Israel/Palästina war zu Silvester Thema auf arte, den ganzen Abend lang. So findet sich alles.
              Ich denke zwar, die Sendezeiten liegen oft sehr schlecht, weil viel zu spät. Aber es wird gezeigt.

              Nur kommt so etwas eher nicht auf den Privatsendern. Aber das hat man dir ja schon erklärt, dass da einfach nicht der Anreiz besteht, Bildung und Weltgeschehen zu transportieren, sondern vielmehr, den Konsumenten auf eine einfache Art zu unterhalten. Während man fleissig Werbung verkauft.

              L G

              White

    Die israelischen Angriffe auf die Zivilbevölkerung sind schrecklich. Doch die Hamas provoziert solche Katastrophen gezielt. Sie lagert Waffen in Schulen, Krankenhäusern und Wohngebieten. Von dort aus werden Raketen auf israelische Wohngebiete abgefeuert und die Hamas benutzt Zivilisten als menschliche Schutzschilder und schickt Morddrohungen an unabhängige Journalisten, die über Beweise für diese Taktik berichten.

    Wenn irgendwas "die Wahrheit" im Titel hat, ist es meistens irgendein Verschwörungs-Müll.

Hi,

was macht dich wütend?

Das ist Krieg und überall wo Krieg herrscht gibt es solche Bilder und zwar auf ALLEN Seiten!

Diese einseitigen Propagandafilme finde ich schrecklich! Das ist nichts weiter als Stimmung machen gegen irgendjemand. Fakt ist aber... Keine Partei ist besser oder schlechter als die andere! Alle fordern Menschenleben und das auf unfaire Art und Weise.

Weisst du was mich da wütender macht?
Alle Leute hier die behaupten, dass Menschen aus diesen Ländern doch da bleiben sollen wo sie sind, wenn sie mit den Bedingungen hier nicht zufrieden sind oder Leute die meinen das eine kalte heruntergekommene Turnhalle doch gut genug für diese Menschen sein muss und die ihnen die Butter auf dem Brot missgönnen.

LG

Top Diskussionen anzeigen