Was ist die Matrix?

    • (1) 10.02.15 - 13:01

      Gibt es hier Zweifler an der Realität? Oder zumindest Zweifler an unserer Fähigkeit, die Realität, so wie sie ist, wahrzunehmen?

      Unsere Wahrnehmung wird von vielen Faktoren bestimmt. Von unseren Erfahrungen, unseren Werten, unseren Vorurteilen, von unserm Selbstbild und unserer Einstellung und sogar von unseren Genen usw. Ich kann hier Lagefrau nur zustimmen. Alles was wir wahrnehmen ist subjektiv.

      Realität gibt es, jeder Mensch hat aber seine eigene Realität für seine eigene Lebenszeit.

      Das was Du als Deine reale Welt erlebst, ist Deine subjektive Wirklichkeit. Erzeugt wird sie in jedem Moment von Deinem Nervensystem. Sinnesreize aus Deiner äußeren Welt werden in Deinen Nervenzellen in elektrochemische Signale umgewandelt.

      Du selbst bist eine kleine Abspaltung des globalen Bewusstseins und trotz der Abspaltung weiterhin mit ihm verbunden und Du wirst irgendwann auch wieder in diesem globalen Bewusstsein aufgehen.

      "Gibt es hier Zweifler an der Realität? Oder zumindest Zweifler an unserer Fähigkeit, die Realität, so wie sie ist, wahrzunehmen?"

      ja die gibt es hier!

      Das kannst du nur herausfinden, indem du deine jetzige Existenz beendest.

      Natürlich nehmen wir die Realität nicht so wahr, "wie sie ist", alleine aufgrund der Beschränktheit unserer Sinne. Oder kannst du Infraschall, UV-Licht oder Radiowellen wahrnehmen?

      Selbst wenn wir das könnten, blieben noch relativistische Effekt, d.h. die Realität ist abhängig vom Standpunkt des Betrachters im Raum-Zeit-Kontinuum. Das können wir aber bei den Dingen, die wir hier auf unserem kleinen Fleckchen Erde betrachten, getrost außer acht lassen.

      Abgesehen davon sind unsere Sinne alles andere als objektiv, wie dir jede optische Täuschung anschaulich beweist.

      Aber die Sache ist doch klar:

      1. Die Realität ist für alle die gleiche.
      2. Die Wahrnehmung dieser Realität und das Modell, das wir uns davon bauen, ist für jeden anders.

      Diese beiden Dinge sollte man grundsätzlich auseinanderhalten. Nur weil jeder die Welt anders wahrnimmt, heißt das noch lange nicht, dass es keine gemeinsame Realität gibt. Und da wir im selben Universum leben, ist die für alle die gleiche.

      Ob diese Realität aber jetzt die Matrix ist, wer weiß...? ;-)

      Guten Abend

      Als Zweiflerin an der Realität würde ich mich nicht bezeichnen aber sehr wohl zweifle ich an unserer Fähigkeit die Realität wahrzunehmen.

      Sind wir ehrlich, was ist überhaupt die Realität? Sicherlich gibt es eine Definition davon aber im alltäglichen Sprachgebrauch meinen wir wirklich alle das gleiche damit? Ich denke nicht. Zudem ist Realität oder was wir als real bezeichnen rein subjektiv. Es gibt Menschen, welche aus voller Überzeugung an Geister glauben. Daher sind für diese Menschen Geister real. Habe ich da das Recht ihnen ihre Realität abzusprechen? Unsere Realität beruht auf kleinen Realitätsausschnitten, welche sich von Mensch zu Mensch unterscheiden, und auf unseren Erfahrungen. Jeder verarbeitet geschehenes bzw. reales anders. Zugleich ist etwas für den einen real und für den anderen eine Illusion. Nun, was ist des nun? Ich erlaube mir nicht darüber zu urteilen. Da die Verarbeitung und Wahrnehmung der Realität auf unseren Erfahrungen beruht, zweifle ich daran, dass wir die Realität wie sie ist wahrnehmen. Da mir aber niemand beantworten kann was denn nun die Realität ist, spielt es eigentlich keine Rolle. Daher könnte man sogar sagen, dass ich mit weiteren Sinne an der Realität zweifle.

      Ich selbst habe auch meine ganz eigene Realität mit ganz vielen kleinen Seifenblasen, welche sicherlich von vielen als Illusion bezeichnet werden. Trotzdem lebe ich diese Realität lasse sie nicht zerplatzen :). Ein wirklich interessantes Thema :-p

      Liebe Grüsse

Top Diskussionen anzeigen