Welche Strafe wäre gerecht gewesen?

Welche Strafe für Edathy wäre gerecht gewesen?

Anmelden und Abstimmen

höhere Geldstrafe und auf jeden Fall Einweisung in eine therapeutische Einrichtung , da er so uneinsichtig ist, und immer noch der Meinung ist er hätte keinen Fehler begangen.

Eine Bewährungsstrafe in Verbindung mit einer hohen Geldbuße hätte ich angemessen gefunden.

Erstmal eine offizielle Verurteilung, damit er merkt dass er was falsches getan hat #aha Dann eine Bewährungsstrafe und mindestens 200.000 Euro Strafe, damit es etwas weh tut. Das wäre mein Vorschlag. Und damit er vorbestraft ist und im Wiederholungsfall gleich deutlich höher bestraft werden kann :-[

  • "Erstmal eine offizielle Verurteilung, damit er merkt dass er was falsches getan hat"

    Glaubt du, dass das seine Haltung in der Öffentlichkeit verändert?

    Ob er etwas merkt, wissen wir nicht. Was seine offizielle Körpersprache angeht, erweckt er nicht den Eindruck. Aber das, was in einem ist, muss nicht dem entsprechen, was man nach außen zeigt.

    • das weiß ich nicht. Ich kenne viele Leute die obwohl sie verurteilt werden, trotzdem nicht einsehen dass sie etwas falsch gemacht haben #schein

      Aber zumindest wäre es ein Signal an ihn, dass es nicht toleriert wird was er getan hat, es wäre ein Signal an die Öffentlichkeit dass man sich nicht freikaufen kann und ein Signal an Pädophile, dass man nicht ungestraft davon kommt.

      All das ist leider nicht passiert und deswegen ist diese Sache für ich einfach nur lächerlich und zeigt allen Pädophilen dass sie einfach so weitermachen können ohne dass ihnen Gefahr droht :-[ Und ihm natürlich auch, er ist ja ein rechtlich gesehen unbescholtener Mann :-[

Top Diskussionen anzeigen