Mieter rausgeworfen.

          • das stimmt, sie versucht ja jetzt zurück zu Rudern, aber ich glaube das wird nix..ich denke dafür ist es zu spät.

            Diskussion stillgelegt
            • *** [vom urbia-Team editiert. Das Recht auf Asyl ist im deutschen Grundgesetz verankert. Derartige Forderungen gehen hier zu weit.]

              Diskussion stillgelegt
              • Beim Verfassen des GG haben sich die "Väter" der BRD schon etwas gedacht.

                Besonders im Rückblick der Zeit 33-45.

                Das GG kann nicht mal eben so geändert werden.

                Dem stehen beinahe unüberwindliche Hürden gegenüber.

                Und besonders das Asylrecht steht im Vordergrund. Das ist in Stein gemeißelt.

                "Ungern" gebe ich zu, es läuft momentan einiges gewaltig aus dem Ruder.

                Die hier veröffentlichen Meinungen, angefangen mit Grenzschließung, GG-Änderung-zurückschicken- sind nicht grade Zielführend.

                Eher in die Rubrik der Polemik zu verorten.

                Jedem Mieter steht doch das Recht zu der Kündigung zu widersprechen.
                Die Mieterschutzvereine freuen sich schon gegen die Kündigungen zu klagen.
                Es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird.

                Fest steht für mich das die nächste Wahl für unangenehme Überraschungen sorgen wird.

                Dann möchte ich hier die Statements lesen: oh, das haben wir so nicht gewollt.

                FG

                Diskussion stillgelegt
                • Tja, das können sich dann die auf die Fahne schreiben, die das alles so toll finden, wie Deutschland doch hilft etc.

                  Aber wehe, die werden aus ihren Wohnungen geschmissen.

                  Diskussion stillgelegt
                  • Wer, bitte schön sin DIE.

                    Ich habe probiert Dir etwas über das GG zu erläutern und das es beinahe unmöglich ist es mal ad hoc zu ändern.

                    Kannst Du alles im Netz nachlesen.

                    Darauf bist Du nicht eingegangen.

                    Du tust ja grade so, als wenn die halbe Republik morgen Obdachlos wäre.

                    Kündigungen wg. Eigenbedarf wurden schon immer ausgesprochen.

                    Ob das moralisch gerechtfertigt ist, bleibt dahingestellt.

                    Moral ist nicht justiziabel.

                    Diskussion stillgelegt
                    • Die sind die, die applaudierend an den Bahnhöfen standen und Welcome geschrien haben. Und sagen, ja, wir müssen allen helfen. Und die Regierung.

                      Und das es nicht einfach ist, das GG zu ändern ist klar. Aber ansonsten ändert sich nichts.

                      Und Eigenbedarf in dem Fall sehe ich nicht. Warum können die Flüchtlinge nicht in freie Wohnungen in der Stadt? Warum muss eine Mieterin, die jahrelang da wohnt, woanders hin?
                      Und das ist nicht der Einzige Fall und wird nicht der letzte sein.

                      Es wird hier bald einen Wechsel geben, da bin ich mir sicher. Die Stimmung kippt immer mehr. Selbst Leute, die es am Anfang gut fanden, sind mittlerweile anderer Ansicht.

                      Diskussion stillgelegt
                      • Wenn freier Wohnraum in ausreichender Menge der Stadt zur Verfügung steht, kann ich auch nicht die Kündigungen verstehen.

                        Das muss der Bürgermeister wohl verantworten.

                        Welche Regierung hättest Du denn gerne?

                        Diskussion stillgelegt

              Was - konkret! - bitte wird für Asylbewerber getan, das für Deutsche nicht getan wird??

              Diskussion stillgelegt
              • es geht um den Fall den die TE eröffnet hat, und das ist in meine Augen ein Unding.Punkt!

                zumal es ja kein Einzelfall ist.

                und ob du es nun glaubst oder nicht, schürt das noch weiter den Ärger, wie man ja überall mitbekommt, und ja diese Entwicklung halte ich schon für etwas besorgniserregend, denn genau mit solchen Aktionen wird den rechten in die Hände gespielt.

                Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen