Die Grenzen menschlicher Dummheit

    • (1) 09.10.15 - 18:14

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-kandidat-ben-carson-bewaffnete-juden-haetten-hitler-stoppen-koennen-a-1056964.html

      Dazu sollte man vielleicht noch wissen, dass Ben Carson einer der weltweit führenden Chirurgen und bekannt für die Trennung siamesischer Zwillinge war.

      So wenig Allgemeinbildung kann ein so hoch qualifizierter Fachmann haben.

      • ***So wenig Allgemeinbildung kann ein so hoch qualifizierter Fachmann haben.***

        Wie meinst du das? Welche entscheidende Information fehlt ihm bei dieser Einschätzung deiner Meinung nach?

        • Was glaubst du, was passiert wäre, wenn die Leute damals bewaffnet gewesen wären? Die europäischen Juden hätten sich in Ermangelung einer militärischen Organisation dennoch nicht wirksam schützen können. Aber etliche der in der Anfangszeit üblichen Schlägereien hätten sofort in Morden geendet.

          • So wie ich das verstehe hat er sich nur auf Hitler bezogen. Und den hätte man tatsächlich stoppen können. Dafür wäre auch keine Militärische Organisation oä nötig gewesen. Mit zunehmender Macht schwieriger aber bestimmt möglich.
            Ob das aber den Nationalsozialismus wirklich gestoppt hätte ist fraglich. Vielleicht wäre die ganze Riege zusammengebrochen, vielleicht hätten sie ihn zum Märtyrer gemacht. Geschmack - und Empathielos das als Argument für Waffenbesitz zu nehmen...auf jeden Fall! Mangelnde Allgemeinbildung kann ich da nicht erkennen.

          • ***Die europäischen Juden hätten sich in Ermangelung einer militärischen Organisation dennoch nicht wirksam schützen können.***

            Aha, und du bist dir als ganz sicher, dass eine militärische Organisation der einzige Weg gewesen wäre den Lauf der Geschichte zu ändern?

            Offensichtlich sind sich da manche Studierte nicht ganz so sicher wie du. Die Idee, dass die 1933 einsetzende systematische Entwaffnung der Juden, durchaus deren grausamen Schicksal Vorschub geleistet hat, beziehungsweise erst möglich gemacht hat, ist ja nicht neu. Auch nicht als Argument gegen eine strenge staatliche Waffenkontrolle.

            Ich finde zwar, dass es als ein solches Argument total hinkt, da eine liberale Waffenpolitik nicht vor staatlichen Entwaffnung in besonderen Fällen schützt, aber dem Mann gleich fehlende Allgemeinbildung zu attestieren, da muss ich mich doch wirklich sehr wundern, nett ausgedrückt.

            ***Aber etliche der in der Anfangszeit üblichen Schlägereien hätten sofort in Morden geendet.***

            Sorry, aber das ist doch völliger Unsinn, die Schlägereien begannen bereits viele Jahre vor der Entwaffnung, auch ohne dass sie SOFORT in Morden endeten.

      "die Grenzen menschlicher Dummheit"

      bedeutet das, dass die Dummheit der Menschen tatsächlich Grenzen hat? Hatte Einstein wohl doch nicht Recht.#schein

    Amerikanischer Republikaner meistens dumdreist und eindimensional.

    Wirklich naiv das zu glauben. Da sieht man aber wieder daß ein Mensch auf einem Gebiet (Medizin) ein Genie sein kann und in andern Gebieten (Politik) völlig ungeeignet ist.
    Nur gut, daß er Mediziner wurde!

Top Diskussionen anzeigen