Flüchtlinge wie denkt ihr geht das weiter?

    • (1) 31.10.15 - 23:12

      Ehrlich gesagt wird hier viel schlechtes verbreitet.

      Die Moslems übernehmen das Ruder. ... bald laufen wir alle vermummt rum.... die deutsche Kultur wird untergehen. Sind nur ein paar der Aussagen die sich häufen. ...

      Wie seht ihr das? Wie seht ihr die Zukunft mit der Masse an Menschen die da zu uns kommt? Nehmende wirklich unsere Gepflogenheiten an??? Schwierig....

      Dank e für eure Meinung dazu

      • Hallo,

        ich mache mir Sorgen um die Integration der Meschen, die nach Deutschland kommen. Es ist sehr viel Arbeit notwendig, damit das Zusammenleben problemlos funktioniert und es liegen einige Steine im Weg, die endlich weggeräumt werden müssen. Ich habe allerdings keine Angst davor, dass ich mich bald vermummen und meine Söhne beschneiden lassen muss.

        Ich habe aber auch keine Angst vor einem "zweiten Holocaust", der manchen User hier umtreibt. Die Angst, dass sich etwas derartiges (in anderer Form) wiederholen könnte, finde ich persönlich genauso unbegründet.

        LG

        • "ich mache mir Sorgen um die Integration der Meschen, die nach Deutschland kommen. Es ist sehr viel Arbeit notwendig, damit das Zusammenleben problemlos funktioniert und es liegen einige Steine im Weg, die endlich weggeräumt werden müssen."
          Genau der Meinung bin ich auch.

          Exakt vor einem Jahr lebten hier in der Gemeinde sechs Flüchtlingsfamilien. Es war, im Vergleich zu heute, relativ leicht, sie zu integrieren bzw. es zu versuchen. Jetzt...

          Es ist halt zu befürchten, daß sich viele gleichnationale Fremde in einem fremden Land zusammentun, ein vollkommen normaler Vorgang, wenn die Integration oder die Bereitschaft dazu fehlt. Es gibt das schon in D, aber auch woanders - meinetwegen Somerset West in Südafrika (viele Deutsche) oder in Chinatown in Bangkok (dort sprechen viele nicht mal Thai, alte Leute).

          Dazu kommt natürlich, daß die Kulturen teils sehr unterschiedlich sind und man sich in einer fremden Kultur nicht so einfach wie in einer ähnlichen zurecht findet. Das A und O ist - und für mich das wichtigste - die Sprache. Sprachkurse sind fein, aber nicht wenn sie einmal pro Woche stattfinden und bis zum Anschlag vollbesetzt sind.

          Enttäuschung und Verwirrung kann dazu führen, sich mehr zu radikalisieren, und das ist im Islam durchaus eine Gefahr. Besonders über die steigende Zahl der (berühmten) 17-27jährigen mache ich mir Gedanken, die gemäß dem Alter sich schwerer tun mit "Frust" und deshalb besonders empfänglich sind. Jungspunde halt...Europäer sind diesbezüglich auch nicht anders.

          Achja, Europäer...wir haben nicht nur Flüchtlinge hier, die heimisch werden sollen, sondern auch Zuzug aus EU-Staaten bzw. legale Migration. Das wird gerne vergessen.

          *** Ich habe allerdings keine Angst davor, dass ich mich bald vermummen und meine Söhne beschneiden lassen muss.
          Ich habe aber auch keine Angst vor einem "zweiten Holocaust", der manchen User hier umtreibt.***
          #pro

      Die Moslems übernehmen das Ruder. ... bald laufen wir alle vermummt rum.... die deutsche Kultur wird untergehen. Sind nur ein paar der Aussagen die sich häufen. ...

      Nehmende wirklich unsere Gepflogenheiten an??? Schwierig....

      Hallo,

      Erstmal finde ich solche pauschal Aussagen dumm !!!!! Vermummt rumlaufen ??? Die Musliminnen tragen, wenn überhaupt Kopfbedeckungen !!! Die wenigen die in Deutschland vermummt rumlaufen, sind größtenteils deutsche konvertierte !!!!

      Die deutsche Kultur wird untergehen, wieso ????? Die deutschen sterben doch nicht aus ??? Es werden nur weitere Kulturen in Deutschland geben.

      Was sind "unsere" Gepflogenheiten ??? Freitag = fischtag ?? Sonntag = rollbratentag ?? Das urteilen über andere ??? Heuchelei??? Bürokratie ?? Ablehnen von allem was fremd ist ??? Schubladendenken ?????

      Anfangs wR ich total begeistert davon, wie offen und herzlich Deutschland die Flüchtlinge aufgenommen hat, ja ich war schon euphorisch und dann würden es immer mehr und mehr und mehr und nun frag ich mich, wie will man all diesen Menschen gerecht werden ?

      was für mich als humane Geste begann, schlägt nun ins unmenschliche über.......

      • Ich kann mir denken, was Du mit den vielen Satzzeichen ausdrücken willst.
        "ja ich war schon euphorisch und dann würden es immer mehr und mehr und mehr und nun frag ich mich, wie will man all diesen Menschen gerecht werden?"

        Das ist das/ein Problem. Für die Frage hast Du nur ein Fragezeichen verwendet. Leider.

        Euphorisch waren hier viele und bereit zur Mithilfe. Die meisten waren/sind aber Frauen, was auch für unsere "Gepflogenheiten" typisch ist. Euphorie hält aber nicht lange an, wie jedes überbordende Gefühl. Männer wären oft gefragt gewesen, nur hatten die nicht soviel Zeit. Väter zu überzeugen, daß die Tochter mit der Kindergartengruppe ins Freibad darf während der Hitzewelle oder eine Familie zu überreden, den Sohnemann zur Geburtstagsfeier eines deutschen Kindes zu lassen, bei dem es eingeladen war, denn es könnte sein, daß er da ein Stück Schinken erwischt oder etwas Unziemliches sieht. Es war ein über einstündiges Gespräch mit Dolmetscher nötig, der Dolmetscher ist dann vehement geworden.

        Die Frage in dem Zitat oben stelle ich mir auch. Nicht nur ich. Es geht dabei gewiß nicht um Freitag und Fische.

      • Es werden nur weitere Kulturen in Deutschland geben.

        und wollen wir andere Kulturen hier haben?

        • Wir haben andere Kulturen schon lange hier !!!!!!!

          Die Frage ist wie können mehrere Kulturen bestand in einem Land haben ? Ob du meine oder ich deine Kultur haben möchte ist irrelevant :-p

          • Wir haben andere Kulturen schon lange hier !!!!!!!

            Leider ja

            Die Frage ist wie können mehrere Kulturen bestand in einem Land haben ?

            Nein und das ist auch nicht nötig.

            • #rofl lebst du in Deutschland ????

              Irgendwie scheint irgendwas an dir vorbei gegangen zu sein

              • Ja ich lebe als Deutsche in Deutschland wie meine Eltern und Großeltern usw und mir ist bekannt das es hier andere Kuturen gibt Leider

                • Und warum bist du so verbittert ?

                  Warum sollen nur deutsch rassige Menschen eine existenzberechtigung in Deutschland?

                  • ***Warum sollen nur deutsch rassige Menschen eine existenzberechtigung in Deutschland? ***

                    Auch wenn ich mich von Adriennes pauschalisierender Kulturphobie deutlich distanziere, hat sie sich ja erstmal nur gegen die Kulturen ausgesprochen, nicht gegen die Menschen.

                    Ich finde da muss man deutlich unterscheiden, auch wenn ich es für möglich halte dass die Userin da selbst auch keinen Unterschied macht, aber dazu äußert sie sich vielleicht selbst noch.

                    LG S.

    (14) 01.11.15 - 13:20

    Tja, wir haben es selbst in der Hand. Nicht jeder allein, aber alle zusammen.

    Wenn wir uns Lösungen überlegen, wie die Menschen hier integriert und unterstützt werden können - sowohl politisch als auch als Privatperson - können wir diese Aufgabe auf einen guten Weg bringen.

    Wenn wir nur meckern und zweifeln bzw. rumjammern, was uns jetzt alles schlimmes passiert ...tja dann werden wir auch nicht das Ruder in der Hand haben und nichts gestalten oder bestimmen können. Ist doch eigentlich ganz logisch?

    LG
    Nele

    • ***Wenn wir uns Lösungen überlegen, wie die Menschen hier integriert und unterstützt werden können - sowohl politisch als auch als Privatperson - können wir diese Aufgabe auf einen guten Weg bringen.***

      Da stimme ich dir absolut zu.

      Allerdings frage ich mich zunehmend wie man "integrieren" definiert. Ist zB eine Person, die die Vielehe eines Mannes aufgrund des Korans legitim findet, voll integriert?

Top Diskussionen anzeigen