und nun hat es die Türkei geschafft..man hört schon fast die Kriegstrommel

    • (1) 24.11.15 - 17:11

      und kann nur hoffen das die Nato ruhe bewahrt und keinen Fehler macht.

      Ist schon nicht lustig das ganze.

      • Die "Kriegstrommeln" hörst nur Du.

        Es war kein Angriff auch die Türkei.
        Es war "nur" eine Verletzung auf den Türkischen Luftraum.

        Bei den Geschwindigkeiten die ein Kampfjet zu fliegen in der Lage ist, kann eine Luftraumverletzung leicht möglich sein.

        Von einem Kriegerischem Akt kann m.M. keine Rede sein.

        Erdogan spielt ein gefährliches Spiel. Er möchte gerne eine Vormachtsstellung im Krieg gegen Assad einnehmen. Und nicht nur dass. Sein Streben nach Macht ist grenzenlos.

        Der Konfliktfall wird durch die Nato wohl nicht ausgelöst werden.

        FG

        • den Angriff hat ja auch die Türkei gestartet ... und auf Grund des hinterher ermordeten Pilotes wird es wohl konsequenzen geben...da die Türkei in der Nato ist , müssen diese helfen.

          Die Türkei kann auf den Büdnisfall bestehen.

          Der Bündnisfall (lat. Casus Foederis – casus: der Fall, foedus: das Bündnis) bezeichnet in der diplomatischen Sprache den Begriff, der eine Lage kennzeichnet, in der eine von einem Staat aufgrund eines militärischen Beistandsvertrages eingegangene Verpflichtung wirksam wird, in einen Krieg einzutreten, den der jeweilige Bündnispartner führt, bzw. einen Krieg zum Schutze dieses Partners zu beginnen.

          • Vielen Dank den lateinischen Nachhilfeunterricht.

            Und trotzdem war der kurze Überflug des Kampfjets kein bewaffneter Angriff auf die Türkei. Der nämlich hätte den Bündnisfall auslösen können.

        Deine Verharmlosung ist schon recht lustig.#augen

        • Worin erkennst Du den humoristischen Teil meiner Bewertung?

          Unbestritten ist die Tatsache dass eine ernste Situation entstanden ist.

          Die wird wohl weitgehend auf diplomatischem Wege zu einer Lösung finden.

          Die NATO wird den Ernstfall nicht ausrufen. Ebenso liegt es im Interesse Moskaus die Situation nicht zur Eskalation kommen zu lassen

          Erdogan hat sich innerhalb der NATO mit dieser Aktion keine Freunde gemacht.
          Auch weil er offensichtlich sein eigenes Süppchen kochen möchte.

          Einen zusätzlichen Konflikt kann in Syrien zum derzeitigem Zeitpunkt niemand gebrauchen.

          FG

      Der kleine Zipfel, den die russischen Kampfjets türkischen Luftraum überflogen haben soll, wird innerhalb weniger Minuten absolviert. Bei Höchstgeschwingigkeit unter drei Minuten!!!
      In dieser Zeitspanne ist es unmöglich eine Meldung zu tätigen und eine Angriffsfreigabe vom Kommando zu bekommen.
      Fazit: entweder hatte die türkische Luftwaffe vorauseilende Order zum Angriff, oder aber sie war schon auf "Lauerstellung" in der Luft um diesen Vorfall zu provozieren.

      Das ausgerechnet die Türkei sich wegen einer Luftraumverletzung mokiert, ist schon sehr seltsam.
      Die Türkei verletzt doch ständig den Syrischen Luftraum um die Kurden zu Bombardieren.

      Das die Piloten, am Fallschirmen hängend, beschossen wurden und wahrscheinlich nicht mehr leben ist wohl von der Türkei billigend in Kauf genommen worden.

      Putin hat auch andere Optionen um die Türkei zur Räson zu bringen.
      Der Tourismus der Russen in die Türkei ist dabei nicht soo o wichtig.
      Aber die Wege des geraubten Erdöls welches vom IS in der Türkei aufgekauft wird, werden wohl gekappt werden. Und Womit: mit Recht.
      Erdodan unterstützt den IS finanziell mit dem Ankauf von Öl. Eine weiteres no-go.

      Ich frage mich des Öfteren wo der "wirkliche" Feind" wirklich steht.

      fg

      Ich bin da voll und ganz deiner Meinung!
      Kurios finde ich auch, dass die Türkei sich eher auf die Kurden konzentriert statt wie anfangs auf den IS. Russland kämpft seit dem Anschlag in Frankreich gezielt gegen den IS, statt wie vorher zusätzlich gegen Assad Gegner. Russland War nur wenige Kilometer für Sekunden im türkischen Luftverkehr und wird abgeschossen und kurz darauf übernimmt der IS den Abschuss eines Piloten und den "Hubschrauber, oder was War da" während der Rettungsaktion des anderen Piloten...Da stellt sich Putins Aussage "Helfershelfer" wirklich in einem anderen Licht.

      • @pinka

        In der vorigen Woche hat ein russischer Kampfjet den Luftraum Israels gestreift.

        Die Luftwaffe hat den Piloten auf die Tatsache hingewiesen und die Maschine hat sofort den Fehler korrigiert. Ende der Geschichte.

        In Israel kam keiner auf die krude Idee den russ. Kampfjet abzuschießen.

        Ich bleibe bei meiner Meinung: Erdogan wollte provozieren.
        Er hätte wissen müssen dass Russland nach diesem Vorfall nicht zu Tagesordnung übergeht.

        Der finanzielle Schaden, den die Türkei nun zu spüren bekommt ist nicht abzusehen.
        Gering wird er nicht sein.
        Mit dem "russischen Bären" auf Konfrontationskurs" zu gehen ist keine gute Idee.
        Und ein Ende Putins "Rache" ist bei weitem noch nicht abzusehen.

        FG

Konsequenzen wird das wohl haben. Ich hoffe aber, dass Putin wieder einen kühlen Kopf behält und "ruhig" bleibt.

In erster Linie tut es mir aber um den Piloten und um seine Familie leid. Der Pilot wurde wohl nach seinem Sinkflug, nachdem er sich noch mit dem Schleudersitz retten konnte, vom Boden aus beschossen.

Hallo,

es ist definitiv nicht lustig. Ich habe die ganzen Kommentare dazu gelesen#augen Die Es sah einerseits fast eine Peovokation der Türkei aner dennoch -Amerikaner behaupten, dass sie die ganze Sache mitbekommen haben und die Piloten ingesamt zehnmal gewarnt wurden. Zudem ist es einfach so, dass Ruslands an Assads Seite ist und wir wissen, wen Russland vorher bombardierte.

Die Kommentare zeigen gott sei dank, dass Nato vernünftig ist. Ich frage mich aber - Rusland läßt es sich einmal gefallen. Was passiert aber beim zweiten oder dritten Mal. Man kann natürlich auf diese Art und Weise auch provozieren.

Ich finde die Situation schwierig und hoffe nur, dass es seitens Russland keine Provokation war.

LG

#kerze

PAAAANIIIIIKKKKK #schock

Top Diskussionen anzeigen