Warum gibts eigentlich keinen #aufschreiSuperreiche?

    • (1) 20.01.16 - 16:54

      Ich frag mich das. Ich halte es tatsächlich für eine himmelschreiende Ungerechtigkeit, dass einige wenige Menschen so irrsinnig viel Geld haben können. Zum Hintergrund: http://www.handelsblatt.com/politik/international/milliardaere-62-superreiche-besitzen-so-viel-wie-die-halbe-welt/12843190.html
      Warum wird das eigentlich so hingenommen? Da würde ich mir eine Diskussion wünschen, vielleicht mal über eine richtige Vermögenssteuer für richtige Vermögen.

      • Ich glaube, dass eine Vermögenssteuer leider nicht bei denen ankommen würde, die es brauchen. Denn die Reichen leben ja in überwiegend in Industrienationen und dort würde das Geld dann vermutlich auch verbraten werden.

        Ich hatte neulich von jemandem den Vorschlag gehört, jeden Menschen auf der Welt mit einem Grundeinkommen, welches sein Überleben ausreichend absichert, auszustatten. Aber dafür fehlt mir die Vorstellungskraft, wie das nur ansatzweise funktionieren könnte.

        Neidisch?:-p

        Wenn ich meine Vermögen verdient habe, habe ich darauf auch diverse Steuern bezahlt, also mit welcher Begründung sollte das verdiente Geld nochmal besteuert werden? Wenn ich es erbe, zahle ich Erbschaftssteuer, bei einer Schenkung Schenkungsteuer (über den Freibeträgen) etc
        Und nach dem Gleichheitsprinzip müßten dann alle Vermögen versteuert werden, egal wie hoch.

        Noch ein anderes Beispiel:

        Von meinem versteuerten Gehalt spare ich von Beginn an Summe x...kaufe eine Immobilie, dann vielleicht noch eine und noch eine...bis ich ein kleines Imperium habe! Dieses Vermögen soll ich dann versteuern?#kratz

        • Nur ein bisschen. ;-) Liegt vielleicht auch daran, dass ich mir nichtmal ansatzweise vorstellen kann, was ein einzelner Mensch mit 79 Milliarden Dollar so anfangen kann. Ich gehe deinen Gedankengang total mit, wenn es um die selbst aufgebauten Vermögen geht - aber ich finde, es hört absolut auf, wenn solche Imperien alle nur möglichen Steuerschlupflöcher nutzen.
          Findest du nicht, dass Vermögen ab einer bestimmten, von mir aus extrem großzügig bemessenen Grenze absolut unanständig und obszön ist, wenn es auf der Welt noch so viel Armut gibt?

          • Jetzt wird es Steine hageln, aber nein...das finde ich nicht unanständig und auch nicht obzön!
            Es wird immer arm und reich geben und jeder wird, wenn er es kann ,Steuerschlupflöcher nutzen!

            • "Es wird immer arm und reich geben "

              Sehr bequem oder?

              Darum geht aber nicht. Sondern darum, dass immer weniger Menschen immer mehr haben im Vergleich zum Rest der Welt.

              Das ist ökonomischer Irrsinn!

Top Diskussionen anzeigen