Wahlbeobachter bei Euch?

    • (1) 13.03.16 - 22:02

      Hallo, war eigentlich jemand, so wie ich auch, als Wahlhelfer tätig?
      Hattet Ihr während der Wahl oder bei der Auszählung Wahlbeobachter dabei?
      Die AfD, bzw. die FB-Organisation "ein Prozent für unser Land" hat ja ihre Mitglieder/Wähler im Vorfeld dazu aufgerufen, bei den heutigen Wahlen auf jeden Fall bei den Wahlen, besonders bei der Auszählung den Ehrenamtlichen auf die Finger zu schauen, da Wahlbetrug/Wahlmanipulation vermutet wurde.
      Bei uns war niemand.
      Irgendwoanders vielleicht?

      https://www.facebook.com/einprozentfuerunserland/?fref=ts

      • Hallo
        Hier gab es tatsächlich den ein oder anderen, meine Schwester und ein paar Freundinnen waren Wahlhelfer und haben davon erzählt.
        Es gab auch extra einen Zettel auf dem genau stand was "Beobachter" dürfen und was nicht (und wie sich die Wahlhelfer verhalten sollen wenn ein Beobachter etwas macht was er nicht darf). Keine Ahnung ob es den nur in BW gab..
        Die Beobachter hier haben sich immerhin dran gehalten..
        Schlimmer waren für meine Schwester die Leute die um 16 Uhr "kurzfristig" Briefwahl für die Mutter/den Vater/.. beantragen wollten oder die, die im total falschen Wahlkreis waren und null Verständnis dafür hatten das es für die Einteilung einen Grund gibt..

        LG

        • Wir sind ja ein Mini-Ort, mit grade mal etwas über 2000 Wahlberechtigten, verteilt auf 3 Wahlbezirke. In der Regel helfen die Angestellten der Verwaltung und die Gemeinderäte (es sei denn, es sind Gemeinderatswahlen).
          Da kennt man sich, da passiert auch wenig.
          Wahlbeobachter hatten wir keine. Wir waren aber auch 20 nach 6 mit dem Auszählen von unserem Bezirk fertig. Wenn also jemand um halb sieben gekommen ist.... Pech gehabt.

      hallo,

      dein beitrag ist zwar schon länger her, antworte aber trotzdem mal.

      ich bin seit viele jahren wahlhelferin in meiner gemeinde (nahezu bei allen wahlen dabei gewesen seit zig jahren) und es gab bzw. gibt bei uns keine direkten wahlbeobachter.

      allerdings gibt es bürger, gerade aus der "dorfpolitik" und der bürgermeister, die dann um 18 uhr vorort sind und warten, bis wir fertig sind, sodass die das ergebnis gleich erfahren können. ab und an stehen einige auch ruhig im raum mit, wenn wir auszählen, je nachdem. betonung liegt auf ruhig ;-)

      gruß

Top Diskussionen anzeigen