1,2 oder 5% Was seid Ihr bereit, mehr zu zahlen?

Da mich immer wieder erschreckt, wie wenig Leistung ich für das bekomme, was ich jeden Monat abdrücken muss, dann bin ich nicht bereit noch mehr zu bezahlen.

Ich kenne einfach zu viele Fälle, die bei Pillepalle-Sachen mächtig zuzahlen mussten oder alles selbst tragen mussten. Meine Schwester musste um eine Kur monatelang betteln.

Es werden irgendwie immer die in den Allerwertesten getreten, die Vollzeit arbeiten gehen und selten krank sind. Deswegen fehlt mir das Verständnis für noch höhere Beiträge.

Und wenn ich hier diese Argumente lese: "Die, die jammern haben jedes Jahr neue Smartphones, rauchen und essen fettes Essen." Da wird mir echt schlecht. Irgendwie haben es die letzten immer noch nicht geschnallt, dass nicht alle Deutschen in Wohlstand leben. Und dass hier immer einige versuchen, den Bösen unter uns ein schlechtes Gewissen einzureden, weil sie ja im Wohlstand leben und den Flüchtlingen geht es ja so schlecht, dann kann ich nur sagen, dass mich das nicht juckt. Ich erarbeite mir meinen Wohlstand Tag für Tag, genauso wie es meine Eltern und meine Großeltern gemacht haben. Und dafür will ich eine gute gesundheitliche Versorgung und Sicherheit in diesem Land haben. Beides wird mir aber nicht (mehr) gegeben. Nachdem ich hunderte von Euro jeden Monat ins System abdrücke, muss ich mich am Ende des Tages auch noch selbst um meine Gesundheit und um meine Sicherheit kümmern. Schade, dass es soweit kommen musste in diesem reichen Land.

Wenn ich für jemanden was zahle oder was spende, der nie in das System eingezahlt hat, dann will ich das freiwillig machen.

Top Diskussionen anzeigen