Petra Hinz

    • (1) 03.08.16 - 16:44

      Hallo,

      ich habe mir gerade diese Geschichte um Petra Hinz mal genauer angesehen... es ist ja traurig oder?

      Ist das wirklich das, was man machen sollte? Fälschen, lächeln und abkassieren?
      Es enttäuscht mich irgendwie, dass Politik anscheinend nur aus Lügen und leeren Versprechungen besteht.

      die nachdenkliche shella

      • Nein es ist nicht traurig sondern unverschämt und wenn man bedenkt wie tyrannenhaft sie ihre Mitarbeiter behandelte, fällt mir zu ihr eigentlich echt nichts mehr ein. Und da sie gewählt wurde, soll es wohl auch gar nicht so einfach sein sie aus der Partei zu werfen und das finde ich traurig. Kassiert aber weiterhin sämtliche Bezüge.

      (5) 04.08.16 - 07:44

      Traurig? Unverschämt und vorallem sehr dämlich #ole

      Soll ja öfter vorkommen.

      http://www.zeit.de/2010/11/Schweden-Pilot-ohne-Lizenz

      • mit dem Unterschied, dass das, was Frau Hinz vor gegeben hat zu haben, für ihr Amt nicht unbedingt erforderlich ist. Sieht bei einem Piloten schon anders aus

        • Warum soll eine bestimmte, geprüfte Qualifikation für eine Volksvertreterin nicht notwendig sein?

          Du beziehst deine Bemerkung vielleicht auf die unmittelbare Verantwortung für das Leben anderer. Wenn man danach geht, kann man viele Qualifikationen ad acta legen. Ausserdem gibt es vielleicht Piloten, die erstklassig fliegen können aber trotzdem nie eine Prüfung gemacht haben.

          Was die Hinz gemacht hat, ist geradezu ein Skandal sondergleichen. Hier müssen die gleichen Maßstäbe angelegt werden wie damals bei Guttenberg und Schavan. Leider tut sich die SPD und auch die Justiz wahnsinnig schwer damit und sie muss zu Recht Kritik dafür einstecken.

          Sollte die Hinz ihr Abgeordnetenmandat behalten und damit sowohl Diäten als auch Pensionsansprüche einstreichen, ist dies genau das Futter für die Rechtspopulisten der AfD. So treibt man Wähler in die Arme der Verführerr und Hetzer.

          • >>Warum soll eine bestimmte, geprüfte Qualifikation für eine Volksvertreterin nicht notwendig sein?<<
            ja, keine Ahnung, aber Papier ist geduldig, was zählt, ist der Politiker als Mensch und das, was er aktuell leistet

            >>Was die Hinz gemacht hat, ist geradezu ein Skandal sondergleichen.<<
            seh ich genau so

            • Dennoch braucht man eine bestimmte Qualifikation um als Volksvetreter zu arbeiten. Ich glaube nicht, dass Hinz und Kunz das können. Und wenn jemand etwas kann, so kann man ihm dies auch legal testieren. Jemand, der meint, dafür Zeugnisse zu fälschen, ist jedenfalls unqualifiziert wie die, die dies ungeprüft haben durchgehen lassen.

          Der Pilot muss sogar recht gut gewesen sein. Ich habe schon mal mehr über ihn gelesen. Er hat durchaus auch brenzlige Situationen gemeistert.

          Ansonsten ist es natürlich in beiden Fällen einfach unmöglich. Wenn ich mein Zeugnis fälsche, werde ich fristlos entlassen. Genau das sollte auch in so einem Fall möglich sein.
          Soe kann sich bei der nächsten Wahl ja wieder bewerben und wird dann schon sehen, ob man sie einstellt.

ich sehe das zwiegespalten.

sie wurde ja nicht wegen abi und studium gewählt, sondern weil sie wohl eine ganz fähige person sein soll (ich kenne sie nicht, habe es nur gelesen). sie war wohl immer fleißig und hat viel gearbeitet...wenn das so stimmt, kann ich das öffentliche gehetze überhaupt nicht verstehen, vor allem nicht von der eigenen partei.
aber das volk will immer schnell,schnell,schnell--besonnenheit ist unerwünscht.

  • Aber nicht so fähig, dass sie es schafft, ohne gefälschte Dokumente weiterzukommen.

    Ich weiss ja nicht, in welchem Beruf du arbeitest. Aber wenn dort okay ist, sich mit falschen Zeugnissen zu schmücken um bestimmte Positionen zu erreichen, dann würde ich gerne mal die Branche wissen. Wenn es stimmt, an was ich mich erinnere, dass Polizeibeamtin ausser Dienst bist, dann verwundert mich deine Aussage noch mehr.

    Nach einem Bereicht im Spiegel muss sie übrigens eine ziemlich üble Chefin gewesen sein mit einem fast schon manischen Kontrollwahn über ihre Mitarbeiter. Nach Recherche des Magazins war die Personalfluktuation immens. Jetzt wird natürlich kolportiert, dass diese Kontrollsucht etwas mit ihrem gefälschten Leben zu tun hat.

    • ich kenne mich überhaupt nicht aus, was man für den beruf politiker für abschlüsse haben muss. wäre schön, wenn du mich dahingehend aufklären könntest :-)
      was mein ehemaliger beruf mit der sache zu tun haben soll, erschließt sich mir grade nicht #kratz

Top Diskussionen anzeigen